Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um die volle Funktionalität der Website nutzen zu können.

GlossarTariflexikon

Von „Abschluss-Datum“ bis „Zwingende Wirkung“ – unser Lexikon erklärt Fachbegriffe rund um das deutsche Tarifsystem.

Von „Abschluss-Datum“ bis „Zwingende Wirkung“ – unser Lexikon erklärt Fachbegriffe rund um das deutsche Tarifsystem.



Aussperrung (heiß)

Aussperrung ist nach Meinung der IG Metall eine unzulässige Kampfmaßnahme der Arbeitgeber. Aussperrung bedeutet den Ausschluss von der Arbeit von allen oder einer größeren Anzahl von Beschäftigten eines Betriebes oder einer Branche unter Wegfall von Entgeltzahlungen.

Heiß ausgesperrt sind Beschäftigte, die gleichgültig ob sie streiken oder nicht, vom Arbeitgeber kurzerhand nicht in den Betrieb gelassen werden, um einen bevorstehenden Streik zu verhindern oder um einen laufenden Streik niederzuschlagen.

Meist wird sie vom Arbeitgeberverband beschlossen. Die Unternehmer wollen damit Druck auf die Beschäftigten und die Gewerkschaften ausüben und ihnen ihren Willen aufzwingen.

Ausdrücklich verboten ist die Aussperrung in der Bundesrepublik nicht. In etlichen europäischen Ländern ist Aussperrung von Beschäftigten entweder verboten oder verfehlt ihre Wirkung, weil der Arbeitgeber das Entgelt weiterbezahlen müsste (so zum Beispiel in Italien, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien und Österreich. In Belgien haben ausgesperrte Beschäftigte Anspruch auf Arbeitslosengeld).

Das Bundesarbeitsgericht schränkte die heiße Aussperrungspraxis dahingehend ein, dass Arbeitgeber nun laut BAG „nur zur Abwehr und zur Wiederherstellung eines durch die gewählte Streiktaktik möglicherweise gestörten Kampfgleichgewichts“ aussperren dürfen, höchstens aber 25 Prozent der Beschäftigten eines umkämpften Tarifgebiets zusätzlich zu den tatsächlich Streikenden.


Sieben Argumente gegen Aussperrung:

  • Aussperrung verletzt die Menschenwürde
  • Streik und Aussperrung sind keine gleichen Mittel
  • Aussperrung unterminiert das Streikrecht
  • Aussperrung schafft Übermacht
  • Aussperrung ist nirgendwo in Europa erlaubt
  • Streik ist kein „nationales Übel“, wohl aber die Aussperrung
  • Aussperrung – der Hebel zum Unternehmerstaat

Vgl. auch „Aussperrung (kalt)

Beispiele

  • 1963 Metall- und Elektroindustrie Nordwürttemberg/Nordbaden und Südwürttemberg-Hohenzollern
  • 1971 Metall- und Elektroindustrie Nordwürttemberg/Nordbaden
  • 1976 Druckindustrie
  • 1978 Metall- und Elektroindustrie Nordwürttemberg/Nordbaden, Druckindustrie
  • 1984 Metall- und Elektroindustrie Nordwürttemberg/Nordbaden und Hessen, Druckindustrie.


Zum Nachlesen

  • IG Metall, Streik ist Bürgerrecht. Aussperrung ist Machtmissbrauch, 2002
  • IG Metall-Arbeitskampfordner, Teil 1./6
  • Ohl u.a., Handbuch Manteltarifvertrag, Seite 52 f.
  • WSI, Tarifhandbuch 2003, S. 271, S. 114 ff.
Mitglied werden
Werde Teil einer starken Gemeinschaft

Von Rechtsschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern – wir kümmern uns persönlich und zuverlässig um unsere Mitglieder.

Online beitreten
neu auf igmetall.de
Ein Techniker wartet eine Heizungsanlage
Tarifrunde Sanitär-Heizung-Klima 2024SHK-Auszubildende in Schleswig-Holstein bekommen mehr Geld

In Schleswig-Holstein können sich die Auszubildenden im Sanitär-, Heizungs- und Klima-Handwerk auf ein ordentliches Plus freuen: Ab August 2024 erhöhen sich ihre Vergütungen um 100 Euro im Monat.

Junge Frau liegt mit ihrem Smartphone in einer Hängematte
IT-Sicherheit und ReisenWie Du mobile Geräte auf Reisen schützt

Wie sicher sind unsere mobilen Geräte auf Reisen? Wir geben Tipps zu Reisevorbereitungen mit Blick auf Deine IT, was Du während einer Reise beachten solltest und was zu tun ist, wenn Du zurückkommst.

FairWandel Kundgebung in Berlin
T-ZUG in der Metall- und ElektroindustrieJetzt gibt’s das Tarifliche Zusatzgeld (T-ZUG)

Mit der Juli-Abrechnung zahlen tarifgebundene Betriebe der Metall- und Elektroindustrie das Tarifliche Zusatzgeld (T-ZUG) aus – 27,5 Prozent Deines Monatsentgelts plus 18,5 Prozent vom Eck-Entgelt. Optional können Beschäftigte mit Kindern, Pflegeaufgaben oder in Schichtarbeit auch freie Tage wählen.

Deutsche Rentenversicherung
RenteFehler im System: Warum die Rentenkasse eigentlich viel voller ist

Der Staat zahlt der Rentenversicherung immer höhere Zuschüsse. Aber ist die Rente deshalb marode? Eben nicht! Denn die Rentenkasse zahlt auch Dinge, die eigentlich alle Steuerzahler finanzieren sollten, nicht nur Beitragszahler. Ein Finanzcheck.

Beine von Fußgängern, die über einen Zebrastreifen gehen.
AltersvorsorgeRenten-Umfrage: Mehrheit will die gesetzliche Rente stärken

Rentenalter hoch? Rente mit 63 abschaffen? Die Rentendiskussion ist weit entfernt vom Leben der meisten Arbeitnehmer. Das zeigt eine neue Umfrage. Eine breite Mehrheit könnte sich für eine bestimmte Reform begeistern.

Zwei Männer mit Trillerpfeife bei einem Warnstreik der VW-Tochter MOIA
Tarifvertrag bei VW-Tochter MOIAMobilität für die Zukunft – Jetzt auch mit Tarifvertrag

Knapp über Mindestlohn verdienen? Bei einer VW-Tochter? Damit ist jetzt Schluss. Die Beschäftigten des Fahrdienstleisters MOIA haben gemeinsam mit der IG Metall einen Tarifvertrag erkämpft.

VertrauensleuteInternationale Software-Beschäftigte bei VW Infotainment wollen Tarif

Sie haben ihre IG Metall-Vertrauensleute gewählt. Die Software-Beschäftigten bei Volkswagen Infotainment wollen einen Tarifvertrag. Ihre Entgelte liegen rund 20 Prozent unter Tarif. Bei den neuen Vertrauensleuten sind auch Internationale dabei, wie der Software Engineer Punith Murugesh aus Indien.

Warnstreik KGM Fulda Tarifrunde Metall und Elektro 2022
Tarifrunde Metall und Elektro 2024IG Metall fordert 7 Prozent mehr Geld – und 170 Euro für Auszubildende

7 Prozent mehr Geld für 12 Monate – 170 Euro mehr im Monat für Auszubildende: Nach dem Beschluss der Tarifkommissionen hat der IG Metall-Vorstand nun die Forderung für die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie bestätigt. Die Tarifverhandlungen starten im September.

Eine junge Frau lehnt an einem Gabelstapler.
Tipps für FerienbeschäftigteWas beim Ferienjob zu beachten ist

Ferien sind nicht nur eine gute Gelegenheit, um auszuspannen, sondern auch, um die eigenen Finanzen aufzubessern. Ein Ferienjob eignet sich gut dafür, aber es gibt einige Regeln zu beachten. Wir erklären, welche das sind.

Kfz-Handwerk - Mercedes-Niederlassungen25.000 Beschäftigte demonstrieren gegen Verkauf der Mercedes-Autohäuser

Mercedes will alle seine Autohäuser verkaufen. Betroffen sind rund 8000 Arbeitsplätze in 80 Niederlassungen. 25.000 Beschäftigte haben bundesweit für den Erhalt von sicheren tariflichen Arbeitsplätzen demonstriert. Die Produktion in den Mercedes-Werken Sindelfingen und Stuttgart-Untertürkheim stand.

Opa malt mit seiner Enkeltochter ein Bild mit Wachsmalstiften. Sie sitzt dabei auf seinem Schoß.
AltersvorsorgeGlückliches Österreich: Was wir bei der Rente von unseren Nachbarn lernen können

In Österreich sind die Renten deutlich höher als in Deutschland. Wie kommt das? Und was bedeutet es für die deutsche Rentenpolitik? Wir machen den Ländervergleich.

Maloche und Malibu: Podcast mit Verena und Christoph
 Podcast „Maloche und Malibu“Altersarmut: Das musst du heute tun, um sie zu verhindern

Was tun, wenn mein Chef mich mobbt? Welcher war der größte Streik der Geschichte? Im Podcast „Maloche und Malibu“ besprechen wir die großen Fragen der Arbeitswelt. Unsere 28. Folge trägt den Titel „Altersarmut: Das musst du heute tun, um sie zu verhindern“.

IG Metall vor Ort
Beratung, Service, Hilfe

Noch Fragen? Informiere Dich bei Deiner zuständigen IG Metall Geschäftsstelle.

Newsletter bestellen