IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Stahltarifrunde 2010: weitere Warnstreiks

Stahltarifrunde 2010: weitere Warnstreiks

Warnstreik ab Mitternacht

24.09.2010 Ι Der dritte Warnstreiktag in der Stahlindustrie hat schon um Mitternacht begonnen: bei Vallourec & Mannesmann in Mühlheim an der Ruhr. Die Stahlarbeiter demonstrierten damit für höhere Einkommen, faire Leiharbeit und bessere Arbeitsbedingungen für Ältere.

Den dritten Warnstreiktag am 24. September hat um Mitternacht - Punkt "fünf vor zwölf" - die Nachtschicht von Vallourec & Mannesmann in Mülheim an der Ruhr eröffnet. Der Bevollmächtigte Ulrich Dörr von der IG Metall Mülheim-Ruhr forderte die Stahlarbeitgeber auf, "endlich ihre Blockadehaltung aufzugeben". Nach zwei ergebnislosen Tarifverhandlungen sei es an der Zeit, ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch zu legen, sagte Dörr. Die Geduld der Beschäftigten gehe langsam zu Ende. Die dritte Tarifverhandlung findet am Mittwoch, 29. September 2010, in Düsseldorf statt. Der Betriebsratsvorsitzende von Vallourec & Mannesmann Gerhard Oelschlegel betonte in seiner Ansprache die Notwendigkeit, die Leiharbeit tarifvertraglich zu regeln. Die Stahlindustrie dürfe nicht zum Leihhaus verkommen, in dem es Arbeitnehmer erster und zweiter Klasse gebe. Es müsse vielmehr der Grundsatz gelten: "gleiche Arbeit - gleiches Geld".

Insgesamt 17 000 Stahlarbeiter im Warnstreik
Insgesamt haben heute nochmals 3750 Beschäftigte in 13 Betrieben für bis zu vier Stunden die Anlagen der Stahlunternehmen aus der Produktion genommen. Über 17 000 Stahlarbeitnehmer in 67 Betrieben haben sich damit an den drei Warnstreiktagen in dieser Woche beteiligt, oft für eine halbe Schicht.


Warnstreik in Bochum

Oliver Burkhard, IG Metall-Bezirksleiter in NRW: "Unsere Mitglieder haben hervorragend gezeigt, wie geschlossen sie hinter den Forderungen ihrer IG Metall stehen. Das hat für erhebliche Stillstände in den Betrieben gesorgt. Auffällig hoch war die Beteiligung der Jugend und vieler Angestellter. Praktisch alle, die auf Schicht waren, haben auch mitgemacht. Jetzt liegt der Ball bei den Arbeitgebern. Sie kennen unsere Forderungen. Jetzt kennen sie auch unseren Willen diese durchzusetzen. Ohne weiteres Verzögern sollten sie es jetzt ermöglichen, in echten Verhandlungen zu einem guten Ergebnis zu kommen."

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Warnstreiks in der Stahlindustrie
Filme über die Stahl-Tarifrunde 2010

Die IG Metall NRW hat einen eigenen YouTube-Kanal zur Stahl-Tarifrunde eingerichtet.

Servicebereich