Falls Dein Browser dich nicht weiterleitet, klicken bitte hier.
Breiter Widerstand gegen rigorose Abbaupläne
20.11.2017 Ι Wegen Problemen in der Kraftwerks- und Antriebssparte will Siemens weltweit rund 6900 Arbeitsplätze streichen, etwa die Hälfte davon in Deutschland. Die Standorte in Görlitz und in Leipzig sollen geschlossen werden, auch die Standorte in Offenbach und das Dynamowerk in Berlin stehen vor dem Aus. Beschäftigte, Betriebsräte und IG Metall kämpfen gegen den angekündigten Kahlschlag. Neuigkeiten gibt es auf der IG Metall-Seite "Siemens Dialog".