IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Konjunkturmaßnahme Abwrackprämie. Foto: spani/Photocase/www.photocase.de

Warum die Abwrackprämie das Krisenproblem nicht einfach nur verschiebt

These Nr.1:

Die Abwrackprämie verschiebe das Krisenproblem. Die vorgezogenen Käufe von heute seien die ausbleibenden Käufe von morgen.

Und so sieht es tatsächlich aus:
Wer tagein tagaus zu hören bekommt, dass die schlimmste Krise seit der Weltwirtschaftskrise 1929 droht, wird zum Einkaufsmuffel. Der überlegt sich zweimal, ob er in eine größere Anschaffung wie etwa ein neues Auto investiert. Der verschiebt seine Kaufentscheidung auf eine Zeit, in der keine Krisenstimmung mehr herrscht.

Kaufanreize
Von der Konsumforschung wissen wir, dass zeitlich befristete Rabatte und materielle Zuschüsse auf die Psyche der Konsumenten wirken und ihre Kaufentscheidungen beeinfussen können.
Hier setzt die Abwrackprämie an. Sie gibt Konsumenten einen Anreiz, jetzt einen Pkw zu kaufen. Die Abwrackprämie richtet sich vornehmlich an die Konsumenten, die sich ohnehin in der näheren Zukunft ein neues Auto anschaffen wollten, diesen Kauf aber wegen der Krise erst einmal zurückgestellt haben.
Mit anderen Worten: die Abwrackprämie hatte nie den Sinn gehabt, zusätzliche Autos zu verkaufen.
Ihr Sinn bestand darin, bereits gefällte, aber wegen der Krise auf die Zukunft verschobene Kaufentscheidungen vorzuziehen.

Brücke in der Krise
Warum hilft die Abwrackprämie der Automobilindustrie und damit Deutschland in der Krise? Weil sie hilft, die Krisenperiode zu überbrücken.
Die Abwrackprämie mildert die aktuelle Absatzkrise in Deutschland und verhindert im Aufschwung eine Überhitzung der Nachfrage.
Wenn die Nachfrage aus den europäischen Ländern erst einmal wieder anzieht - weil dort beispielsweise ähnliche Abwrackprämien wie in Deutschland eingeführt wurden - können wir eine vielleicht nachlassende Nachfrage deutscher Käufer leicht ausgleichen.
Nehmen wir das Beispiel des in Köln produzierten Ford Fiesta: 75 Prozent der Produktion werden in Europa verkauft, nur der 25-prozentige deutsche Anteil profitiert von der deutschen Abwrackprämie. Wenn die deutsche Abwrackprämie ausläuft, wird die Ford Fiesta Produktion, die jetzt boomt, kaum zusammenbrechen. In absehbarer Zeit werden, wie demnächst in Großbritannien, Abwrackprämien im europäischen Ausland die Nachfrage ankurbeln und für eine Fortsetzung der Produktion in Deutschland sorgen.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Aktiv aus der Krise
Analysen und Lösungsansätze

Wir haben die Ursachen der Krise analysiert und Lösungen entwickelt.

Servicebereich