IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Textil-Tarifrunde 2011: Verhandlungsstart am 9. Februar. Illustration: IG Metall

Tarifrunde Textil und Bekleidung 2011: Verhandlungsstart am 9. Februar

Fünf Prozent voll im Trend

31.01.2011 Ι Der wirtschaftliche Aufschwung soll auch bei den Textilbeschäftigten ankommen. Für sie fordert die IG Metall bei der anstehenden Tarifrunde fünf Prozent mehr. Die erste Verhandlungsrunde für die rund 130 000 Beschäftigten in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie startet am 9. Februar in Frankfurt.

Die Textil-Tarifrunde steht unter guten wirtschaftlichen Vorzeichen: Das Konjunkturklima hat sich verbessert. Die Krise ist weitgehend überwunden. Da ist es nur gerecht, dass der wirtschaftliche Aufschwung auch bei den Beschäftigten in den Textilen Branchen ankommt. Denn: Um die Binnennachfrage anzukurbeln, brauchen die Menschen mehr Geld - zumal außenwirtschaftliche Risiken die Exporterfolge schwächen könnten.

Alternde Belegschaften ebenfalls Thema
Im Dezember hat der Vorstand der IG Metall die Forderungen für die Textil-Tarifrunde 2011 beschlossen: Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen sollen um fünf Prozent steigen bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Darüber hinaus will die IG Metall mit den Arbeitgebern Regelungen finden, wie der demografische Wandel in den Betrieben bewältigt werden kann.

In den Unternehmen gibt es immer mehr ältere Beschäftigte, aber die wenigsten Firmen haben vorgesorgt. Nur 31 Prozent aller Arbeitgeber fühlen sich beim Thema "alternde Belegschaften" betroffen. Nur 14 Prozent erwarten einen Facharbeitermangel. Die IG Metall will erreichen, dass Betriebe unter anderem die Arbeitsbedingungen alternsgerecht gestalten und die Gesundheit der Beschäftigten fördern. Dazu gehören außerdem Möglichkeiten zum vorzeitigen und gleitenden Ausscheiden, um den Einstieg von Jüngeren zu verbessern. Und: lebenslanges Lernen und Weiterbilden von Fachkräften. 

Tarifrunde nimmt Fahrt auf
Am 9. Februar startet nun in Frankfurt die erste Verhandlungsrunde für die rund 130 000 Beschäftigten in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsbranche.

Zur ersten Verhandlung für die Beschäftigten der textilen Dienstleistungen trifft sich die IG Metall mit dem Industrieverband Textil Service am 28. Februar. Dort verhandelt die IG Metall zusätzlich branchenspezifische Themen wie Berufskraftfahrerqualifikationen sowie die Lohn- und Gehaltstarifverträge, die überarbeitet werden müssen.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Tarifinfo
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu? Achtung: Nur Gewerkschaftsmitglieder haben einen Rechtsanspruch auf tarifliche Leistungen.

Servicebereich