Falls Dein Browser dich nicht weiterleitet, klicken bitte hier.
Stahl-Arbeitgeber im Osten ohne Angebot
17.06.2014 Ι Die erste Tarifverhandlung für die rund 8000 Beschäftigten in der ostdeutschen Eisen- und Stahlindustrie endete in Berlin ergebnislos. Die IG Metall fordert ein Tarif-Plus von fünf Prozent für zwölf Monate. Außerdem sollen die auslaufenden Tarifverträge zu Altersteilzeit, Beschäftigungssicherung, Übernahme der Ausgebildeten und Werkverträgen weiterhin gelten.