Falls Dein Browser dich nicht weiterleitet, klicken bitte hier.
Stahl-Arbeitgeber hatten nichts anzubieten
23.02.2017 Ι Die erste Verhandlung für die rund 72 000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Stahlindustrie endete ohne ein Angebot der Arbeitgeber. Die IG Metall fordert 4,5 Prozent mehr Geld und will die Tarifverträge zur Altersteilzeit sowie zu Wertverträgen fortsetzen. Am 6. März wird in der zweiten Runde weiterverhandelt.