IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
FDP: Einsicht bei Leiharbeit? Foto: Michael Franke

FDP: Einsicht bei Leiharbeit?

Sinneswandel in der FDP?

13.07.2010 Ι Gleiche Arbeit - Gleiches Geld: mit ihrer Initiative für faire Leiharbeit hat die IG Metall ins Schwarze getroffen. Immerhin will jetzt auch die FDP eine gesetzliche Vorgabe, nach der Leiharbeiter gleichen Lohn für gleiche Arbeit erhalten.

Es sollte gesetzlich vorgeschrieben werden, dass Leiharbeitnehmer und reguläre Beschäftigte bei gleicher Tätigkeit gleich bezahlt werden müssen, sagen 82 Prozent der FDP-Wähler nach einer Befragung der IG Metall durch TNS Infratest Politikforschung.
Möglicherweise will die FDP dem jetzt Rechnung tragen. Immerhin möchte sie nun gleiches Geld für gleiche Arbeit in der Zeitarbeit durchsetzen. Nach einer "Einarbeitungszeit und und einer befristeten Zeit danach" soll Zeitarbeitnehmern nach Angaben der "Frankfurter Rundschau" die gleiche Bezahlung zugesichert werden, wie den Stammbelegschaften.

Jetzt muss die FDP auch Taten folgen lassen
Die IG Metall hat den Sinneswandel in der FDP-Bundestagsfraktion als ein Schritt in die richtige Richtung begrüßt. "Offenbar nimmt die FDP die Realitäten in der Leiharbeit zur Kenntnis und greift die guten Argumente für die Gleichbehandlung von Beschäftigten in Leiharbeit mit den Stammbelegschaften auf. Wenn die Ankündigung nach Stärkung des Equal-Pay-Grundsatzes ernst gemeint ist, müssen nun Taten folgen. Wir erwarten von der FDP, dass sie sich zügig für die Umsetzung der EU-Leiharbeitsrichtlinie in nationales Recht einsetzt." Darüber sei die IG Metall bereit, mit der FDP zu reden, sagte Detlef Wetzel, Zweiter Vorsitzender der IG Metall.
Nicht deutlich wird aus den bisherigen Äußerungen der FDP, wie lange die Einarbeitungszeit bis zur gleichen Bezahlung sein soll: Es ist noch offen, wie lange ein Zeitarbeiter im gleichen Betrieb eingesetzt sein muss, bevor er den Lohn einer Stammkraft erhält.



Wenn es der Wirtschaft gut geht, boomt auch die Leiharbeit. Nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) hat sie schon fast wieder Vorkrisenniveau erreicht. Die Unternehmen nutzen die Möglichkeiten der Leiharbeit, um gezielt Tarifverträge zu umgehen und die Löhne zu drücken.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Leiharbeit fair gestalten.
Fragen zur Leiharbeit? Rufen Sie an!

Für alle Fragen rund um die Leiharbeit hat die IG Metall für Leiharbeitnehmer, die Mitglied sind, eine Hotline eingerichtet. Unter 0800 - 4463488 können sie sich kostenfrei beraten lassen.

Servicebereich