IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Auftragseingänge in der Industrie steigen wieder an

Auftragseingänge in der Industrie steigen wieder an

Krise trotz steigenden Auftragseingängen noch nicht vorbei

19.11.2009 Ι Im September gingen in der Industrie wieder mehr Aufträge ein - vor allem aus dem Ausland. Die Produktion ist jedoch derzeit noch auf niedrigem Niveau und die Krise ist für viele Unternehmen noch nicht überwunden.

In der Industrie gingen im September im Vergleich zum August 2009 wieder mehr Bestellungen ein. Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums stieg besonders die Nachfrage aus dem Ausland. Sie erhöhte sich um mehr als drei Prozent gegenüber dem Vormonat, doch die Aufträge aus dem Inland sanken. Zwar verbessert sich der Auftragseingang in der Industrie langsam, doch die Krise ist noch nicht überwunden.


Deutschlands Industrieunternehmen erhalten wieder mehr Aufträge.

Produktion noch nicht stabil
Die Produktion ist im September 2009 wieder leicht zurückgegangen, nachdem im August in der Industrie wieder mehr produziert worden war. Doch der Trend sei positiv, melden Wirtschaftsexperten, auch wenn die Werte noch deutlich unter denen des Jahres 2008 liegen. Für das vierte Quartal 2009 wird mit einem weiteren Produktionsanstieg gerechnet.


Die Produktion in Deutschland verzeichnet derzeit noch leichte Rückgänge.


Der Druck auf die Beschäftigten ist unvermindert hoch. Durch Kurzarbeit, betriebliche und tarifliche Vereinbarungen konnten Massenentlassungen bisher vermieden werden. Die IG Metall fordert daher, dass die Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge durch die Bundesagentur für Arbeit auch nach dem 31. Dezember 2009 bei 24 Monaten bleiben muss. Um Fachkräftemangel zu vermeiden sind Bundesregierung, EU und die Landesregierungen aufgefordert, die Möglichkeiten und Konditionen der Qualifizierung bei der Kurzarbeit weiter zu fördern und zu verbessern.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich