IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Saarländische Stahlindustrie: Tarifabschluss erreicht

Tarifabschluss für die saarländische Stahlindustrie erzielt

Mehr Geld und faire Leiharbeit in der Saar-Stahlbranche

09.12.2010 Ι 3,6 Prozent höhere Einkommen ab Januar 2011 sowie 150 Euro für den Monat Dezember - das ist das Ergebnis, auf das sich die IG Metall und der Verband der Saarhütten für die rund 14 000 Stahlbeschäftigten im Saarland geeinigt haben. Außerdem vereinbarten die Tarifpartner in der zweiten Verhandlungsrunde am 8. und 9. Dezember in Saarlouis, die Leiharbeit in den Betrieben fair zu regeln. mehr...
Saarländische Stahlindustrie: Erste Verhandlung verlief enttäuschend

Saarländische Stahlindustrie: Erste Verhandlung verläuft enttäuschend

Stahlarbeitgeber verweigern Angebot

18.11.2010 Ι Nach der ersten Tarifrunde für die saarländische Stahlindustrie am Mittwoch in Saarbrücken zeigt sich die IG Metall enttäuscht über das Verhalten der Arbeitgeber. Statt eines Angebotes hatten die Stahlchefs für die rund 14 000 Beschäftigten der saarländischen Stahlbranche nur ein "lauwarmes Dankeschön" übrig. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Einkommen sowie eine stärkere Regulierung von Leiharbeit. mehr...
Ergebnis in der Stahltarifrunde Ost. Foto: chatarra picks / flickr.com

Tarifrunde Stahl 2010 - Verhandlungsergebnis für den Osten erzielt

3,6 Prozent mehr Lohn und Equal-Pay für Leiharbeiter

07.10.2010 Ι Nach der Tarifeinigung in der nordwestdeutschen Stahlindustrie haben die IG Metall und die Arbeitgeber am Donnerstag ein Verhandlungsergebnis für die 8000 Beschäftigten in der ostdeutschen Stahlindustrie erzielt. Die Einkommen steigen um 3,6 Prozent und Leiharbeitnehmer werden ab Januar 2010 nach dem Grundsatz "Gleiche Arbeit - Gleiches Geld" bezahlt. mehr...
Stahltarifrunde 2010: dritte Verhandlung für Nordwestdeutschland

Stahltarifrunde 2010: dritte Verhandlung für Nordwestdeutschland bringt Ergebnis

3,6 Prozent mehr Geld und faire Leiharbeit

30.09.2010 Ι 3,6 Prozent höhere Einkommen ab Oktober, die Gleichstellung von Leiharbeitern und Einmalzahlungen für September. Das ist das Ergebnis, auf das sich IG Metall und Arbeitgeber in der Stahltarifrunde geeinigt haben. In der dritten Verhandlungsrunde für die rund 85 000 Stahlarbeiter in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen kam es nach mehrstündigen Verhandlungen in Düsseldorf zum Durchbruch. mehr...
Stahl-Tarifrunde Ost 2010: Warnstreiks in der ostdeutschen Stahlbranche

Stahl-Tarifrunde Ost 2010: Warnstreiks in der ostdeutschen Stahlbranche

Stahlarbeiter erhöhen Druck auf laufende Tarifverhandlungen

29.09.2010 Ι Rund 800 Beschäftigte der ostdeutschen Stahlbranche haben sich heute an Warnstreiks und Protestkundgebungen beteiligt. Den Start machten mit Beginn der Frühschicht 500 Stahlarbeitnehmer der Arcelor Mittal GmbH in Eisenhüttenstadt. Mit ihren Warnstreiks wollen die ostdeutschen Stahlbeschäftigten den Druck auf die laufenden Tarifverhandlungen erhöhen. mehr...
Stahltarifrunde 2010: weitere Warnstreiks

Stahltarifrunde 2010: weitere Warnstreiks

Warnstreik ab Mitternacht

24.09.2010 Ι Der dritte Warnstreiktag in der Stahlindustrie hat schon um Mitternacht begonnen: bei Vallourec & Mannesmann in Mühlheim an der Ruhr. Die Stahlarbeiter demonstrierten damit für höhere Einkommen, faire Leiharbeit und bessere Arbeitsbedingungen für Ältere. mehr...
Stahltarifrunde 2010: 11500 Stahlarbeiter im Warnstreik. Foto: Thomas Range

Stahltarifrunde 2010: 11500 Stahlarbeiter im Warnstreik

Warnstreiks in Duisburg und Bochum

23.09.2010 Ι In Duisburg und Bochum haben haben heute rund 11 500 Stahlarbeiter die Arbeit niedergelegt und für ihre Forderungen nach mehr Gehalt, fairer Leiharbeit und besseren Arbeitsbedingungen demonstriert. Von den Arbeitgebern kommt unterdessen vor allem eines: null Angebot und null Fairness. mehr...
Stahl-Tarifrunde Ost 2010: erste Verhandlung endet ohne Angebot. Foto: billjacobus1 / flickr.com

Stahl-Tarifrunde Ost 2010: erste Verhandlung endet ohne Angebot

Auch im Osten provozieren Stahlarbeitgeber Warnstreiks

22.09.2010 Ι Die Stahlarbeiter im Osten sind ab nächste Woche ebenfalls zu Warnstreiks aufgerufen. Das hat heute in Berlin einstimmig die IG Metall-Tarifkommission für die ostdeutsche Stahlbranche beschlossen. Provoziert haben das die Arbeitgeber: Bei der ersten Tarifverhandlung für die 8000 Ost-Stahlbeschäftigten hatte die IG Metall vergeblich auf ein Angebot gehofft. mehr...
Tarifrunde Stahl 2010: Warnstreiks erfolgreich gestartet

Tarifrunde Stahl 2010: Warnstreik-Auftakt mit 2000 Stahlarbeitern

Punkt 8 Uhr ruhte die Arbeit

22.09.2010 Ι Pünktlich um 8 Uhr verließen heute Morgen die Stahlarbeiter ihren Arbeitsplatz und beteiligten sich an den Warnstreik-Aktionen in Salzgitter, zu denen die IG Metall aufgerufen hatte. Mit den heute beginnenden Warnstreiks reagiert die IG Metall auf die Blockadehaltung der Arbeitgeber. Diese hatten sich bei der zweiten Verhandlung am 17. September erneut geweigert, ein Angebot vorzulegen. Auch in Dortmund fanden Warnstreiks statt. mehr...
Tarifrunde Stahl 2010: Arbeitgeber provozieren Stahlarbeitgeber

Tarifrunde Stahl 2010: Arbeitgeber provozieren Warnstreiks

Beschäftigte machen Druck auf Stahlarbeitgeber

21.09.2010 Ι Die IG Metall hat die Stahlbeschäftigten aufgerufen, sich an den Warnstreiks in dieser Woche zu beteiligen. Damit reagiert die IG Metall auf die Blockadehaltung der Arbeitgeber. Diese hatten sich bei der zweiten Verhandlung am 17. September erneut geweigert, ein Angebot vorzulegen. Die Warnstreiks beginnen am morgigen Mittwoch, den 22. September 2010. In der aktuellen Stahltarifrunde geht es um Fairness beim Geld, für Leiharbeiter, Auszubildende und Ältere. mehr...
Tarifrunde Stahl 2010: Zweite Verhandlung. Foto: billjacobus1 / flickr.com

Tarifrunde Stahl 2010: Zweites Verhandlungstreffen ohne Ergebnis

Arbeitgeber bleiben Angebot schuldig

17.09.2010 Ι Auch in der zweiten Tarifverhandlung für die rund 85 000 Stahlbeschäftigten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen haben die Arbeitgeber kein Angebot auf den Tisch gelegt. Am kommenden Montag berät die Tarifkommission der IG Metall den Verhandlungsstand und entscheidet, ob es zu Warnstreiks in der nordwestdeutschen Stahlindustrie kommen wird. mehr...
Tarifrunde Stahl 2010: erste Tarifverhandlung in Gelsenkirchen. Foto: chatarra picks / flickr.com

Tarifrunde Stahl 2010: Erste Verhandlung endet ohne Angebot

Arbeitgeber versuchen, den Aufschwung klein zu reden

06.09.2010 Ι Ohne Angebot der Arbeitgeber endete heute in Gelsenkirchen die erste Tarifverhandlung für die 85 000 Beschäftigten in der Eisen- und Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen. Die IG Metall ist mit der Forderung nach 6 Prozent höheren Einkommen und Equal Pay für Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter in die Verhandlungen gegangen. mehr...
Stahl-Tarifrunde Ost 2010: IG Metall beschließt Forderungspaket. Foto: Christian Barmala / flickr.com

Stahl-Tarifrunde Ost 2010: IG Metall beschließt Forderungspaket

Stahlbeschäftigte im Osten sollen am Aufschwung teilhaben

01.09.2010 Ι Auch für die rund 8000 ostdeutschen Stahlarbeitnehmer fordert die IG Metall sechs Prozent mehr Einkommen. Am 31. August hat die Tarifkommission in Berlin ihr Forderungspaket für die Ost-Stahl-Tarifrunde beschlossen. Zudem will die IG Metall mit den Arbeitgebern einen Tarifvertrag für die Leiharbeiter in der Stahlbranche durchsetzen sowie kürzere Arbeitszeiten für ältere Beschäftigte. mehr...
Tarifrunde Stahl 2010: Tarifforderung beschlossen

Tarifrunde Stahl 2010: Tarifforderung beschlossen

Sechs Prozent mehr Geld und faire Leiharbeit gefordert

27.08.2010 Ι In der Tarifrunde für die 85 000 Beschäftigten der Eisen- und Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen fordert die IG Metall sechs Prozent mehr Einkommen. Das hat heute die Tarifkommission in Sprockhövel beschlossen. Außerdem will die IG Metall mit den Arbeitgebern eine Vereinbarung für faire Leiharbeit erzielen und ältere Arbeitnehmer entlasten. mehr...
Tarifrunde Stahl 2010: Oliver Burkhard zur Begründung der Tarifforderung

Tarifrunde Stahl 2010: Oliver Burkhard zur Begründung der Tarifforderung

Die Formel lautet: Mehr ist fair.

27.08.2010 Ι Die Tarifkommission hat die Forderung für die kommende Stahltarifrunde beschlossen: sechs Prozent mehr Geld, faire Leiharbeit und bessere Arbeitsbedingungen für Ältere. Oliver Burkhard, IG Metall-Bezirksleiter für NRW, erklärt im Interview, warum diese Forderungen in der ersten Tarifrunde der Nachkrisenzeit für die Menschen richtig sind. mehr...

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Warnstreiks in der Stahlindustrie
Filme über die Stahl-Tarifrunde 2010

Die IG Metall NRW hat einen eigenen YouTube-Kanal zur Stahl-Tarifrunde eingerichtet.

Warnstreik in Duisburg
Servicebereich