IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
AnjaMohn

Interview mit Anja Mohn, Aufsichtsrätin bei Bosch Rexroth

"Die Beschäftigten kennen sich oft besser aus"

20.07.2016 Ι Was bringt eigentlich die Mitbestimmung der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat für die Beschäftigten? Und warum setzen die Arbeitnehmer-Aufsichtsräte nicht noch mehr durch? Darüber sprachen wir mit Anja Mohn, Maschinenbautechnikerin im Vertrieb, Betriebsrätin und Aufsichtsrätin beim Maschinenbauer Bosch Rexroth. mehr...
Betriebsrat initiiert Magnet-Rückgewinnung; Foto: privat

Betriebsrat initiiert Magnet-Rückgewinnung

Recycling mit Köpfchen bei Vestas

29.01.2016 Ι Beim Windradhersteller Vestas in Lübeck hatte der Betriebsrat eine bestechende Idee. Hochwertige Materialien werden wiederverwendet und landen nicht einfach auf dem Schrott. Kluges Recycling hilft Kosten sparen, sichert Arbeitsplätze und begeistert die Beschäftigten für den Umweltgedanken. mehr...
gute-frage

Gute Frage: Detlef Wetzel im Dialog über Mitbestimmung - Juni 2015

Wenn Arbeitgeber vor der Mitbestimmung fliehen

08.07.2015 Ι Rechtsform ändern, Belegschaftsteile ausgliedern, Leiharbeit und Werkverträge nutzen oder Druck auf Betriebsräte ausüben - Strategien, mit denen Unternehmen die Mitbestimmung der Beschäftigten umgehen können, gibt es viele. In seinem monatlichen Podcast fordert Detlef Wetzel, Erster Vorsitzender der IG Metall, mehr Mitbestimmung und Beteiligung. mehr...
Vorwerk-Betriebsrat hatte die besseren Argumente; Foto: privat

Vorwerk-Betriebsrat hatte die besseren Argumente

"Wir können uns vor Arbeit nicht retten"

07.07.2015 Ι Die Firma Vorwerk steht heute glänzend da. Vor ein paar Jahren sah das noch ganz anders aus. Da standen Niederlassungen auf dem Spiel. Nur weil der Betriebsrat damals nicht locker ließ und die Vertriebswege umgekrempelt wurden, konnte Vorwerk die Krise meistern. Ein Lehrstück gelungener Mitbestimmung mehr...
panthermedia_2583391_3508x2401_120

Demokratisierung der Wirtschaft

Zeit für mehr Mitbestimmung

06.07.2015 Ι Unternehmen, die in einer digitalisierten und vernetzten Industrie bestehen wollen, müssen ihre Beschäftigten einbeziehen. Sie sind die Experten im Betrieb. Damit die Reise in die Arbeitswelt der Zukunft gelingt, fordert die IG Metall mehr individuelle Beteiligungsrechte für Arbeitnehmer und den Ausbau der kollektiven Mitbestimmung. mehr...
vb_presse_bunt

Für eine lebendige Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft

Für demokratische Gestaltungsrechte am Arbeitsplatz

07.07.2015 Ι Die IG Metall fordert eine Neujustierung der deutschen Mitbestimmung. "Wir können der Individualisierung von Arbeits- und Lebenswelt nur begegnen, wenn wir ihr eine Mitbestimmung gegenüberstellen, die den Beschäftigten als Subjekt und Individuum wahrnimmt", sagte Detlef Wetzel, IG Metall-Vorsitzender, anlässlich der Tagung von IG Metall und Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. mehr...
Essex_Leiharbeit

Demografie im Betrieb

Wissen rechtzeitig weitergeben

18.02.2014 Ι Wenn auf einen Schlag ein Zehntel der Beschäftigten in Rente geht, kann das für die verbleibende Mannschaft zu einem Problem werden. Der Betriebsrat von Miele in Lehrte hat es rechtzeitig erkannt und als Pilotbetrieb der Kampagne "Gute Arbeit - gut in Rente" den Übergang ein Jahr lang vorbereitet. Mit Erfolg. mehr...
Rechtstreit bei Kärcher um das Betriebsverfassungsgesetz

Mehr Mitbestimmung bei Kärcher

Beschäftigte brauchen Transparenz

18.04.2013 Ι Die IG Metall kämpft bei Kärcher für mehr Mitbestimmung. Denn bei dem Weltmarktführer für Reinigungsgeräte hapert es mit der Transparenz. Damit sich das ändert, ist jetzt ein Rechtsstreit vor dem Arbeitsgericht Stuttgart anhängig. mehr...
schluessel_zum_erfolg_120

Mitbestimmungs-Memorandum

Mitbestimmte Unternehmen sind erfolgreich

27.09.2012 Ι Deutschland und Europa brauchen eine Weiterentwicklung der Mitbestimmung, um für künftige Krisen besser gerüstet zu sein. Am Donnerstag haben engagierte Gewerkschafter und Kirchenvertreter ein Memorandum zum Ausbau der Mitbestimmung dem Ersten Vorsitzenden der IG Metall, Berthold Huber, übergeben. mehr...
igm_038

40 Jahre novelliertes Betriebsverfassungsgesetz

Mehr Demokratie und mehr Menschlichkeit im Betrieb

23.01.2012 Ι Am 19. Januar 1972 trat das neue Betriebsverfassungsgesetz in Kraft. Gegenüber dem alten Gesetz von 1952 brachte es mehr Rechte für Arbeitnehmer und Betriebsräte, etwa bei Personalplanung, Kündigung, Lohngestaltung und Bildung. Darüber sprachen wir mit Peter Donath, der beim IG Metall-Vorstand für den Bereich Mitbestimmung verantwortlich ist. mehr...
Opel-Betriebsrat entlastet. Foto: IG Metall

Opel-Betriebsrat bestätigt

Gutachten entkräftet Angriff auf Mitbestimmung

19.01.2012 Ι Wenn Betriebsräte für Mehrarbeit eine Pauschale bekommen, ist das rechtlich zulässig. Ein entsprechendes juristisches Gutachten hat jetzt dem Betriebsrat von Opel Rückendeckung gegeben. mehr...
VW-Gesetz sichert die Mitbestimmung. Foto: Frank Rumpenhorst

Entscheidung des Europäischen Gerichtshof zum VW-Gesetz

IG Metall begrüßt Urteil zum VW-Gesetz

22.10.2013 Ι Der jahrelange Streit um das VW-Gesetz ist endlich beigelegt. Der Europäische Gerichtshof hat die Sonderstellung des Landes Niedersachsen im Aufsichtsrat VW bestätigt. Tanja Jacquemin, Mitbestimmungsexpertin beim IG Metall-Vorstand erklärt, warum das Gesetz so wichtig ist für die Beschäftigten, für den Konzern und auch für den Wirtschaftsstandort Deutschland. mehr...
VW_log

Betriebsrat und Land Niedersachen für VW-Gesetz

Schulterschluss für sichere Beschäftigung

06.12.2011 Ι Der Betriebsrat und das Land Niedersachsen kämpfen gemeinsam für den Erhalt des VW-Gesetzes. Mit einer Betriebsversamlung und einer Sitzung der Landesregierung im Wolfsburger VW-Hochhaus demonstrieren sie den Schulterschluss gegen Brüssel. mehr...
VW_Werk

VW-Gesetz: EU-Kommission will klagen

VW-Gesetz sichert Mitbestimmung

24.11.2011 Ι "Das VW-Gesetz ist ein Stabilitätsanker in volatilen Zeiten", sagte Berthold Huber, Erster Vorsitzender der IG Metall in Frankfurt. Huber warnte die EU-Kommission davor, das VW-Gesetz erneut in Frage zu stellen. Trotz heftiger Kritik will die EU-Kommission erneut gegen das VW-Gesetz klagen. mehr...
IG Metall will mehr Mitbestimmung für Betriebs- und Aufsichtsräte

IG Metall will mehr Mitbestimmung für Betriebs- und Aufsichtsräte

Mehr Demokratie im Betrieb wagen

18.10.2011 Ι Gute und sichere Arbeitsplätze, eine qualifizierte Ausbildung und die Übernahme danach sowie eine innovative und nachhaltige Betriebspolitik: Dazu braucht es starke Betriebs- und Aufsichtsräte, die mitbestimmen. Die IG Metall will ihre Mitbestimmungsrechte ausbauen: Künftig sollen Standortverlagerungen oder -schließungen nur noch möglich sein, wenn sie zustimmen. mehr...
Stahlarbeiter2(1)

60 Jahre Montanmitbestimmung - ein Grund zum Feiern

Blaupause für die Zukunft

13.05.2011 Ι Am 18. April 1951 verabschiedete der Bundestag das Montanmitbestimmungsgesetz. Das Gesetz räumt den Beschäftigten in der Kohle- und Stahlbranche besondere Mitbestimmungsrechte ein. Dietmar Hexel, Vorstandsmitglied des DGB, sprach gestern bei der Jubiläumsfeier in Dortmund von einer "Blaupause für die Zukunft". Denn sie schließe aus, dass die Arbeitnehmerseite einfach überstimmt werden kann. mehr...
Mitbestimmung1

60 Jahre Montanmitbestimmung

Kapital und Arbeit auf Augenhöhe

12.05.2011 Ι Die Montan-Mitbestimmung wird dieses Jahr 60 Jahre. Das Gesetz hat Geschichte geschrieben. Bis heute gelten in Zechen und den Unternehmen der Eisen- und Stahlerzeugung Mitbestimmungsrechte, die im Aufsichtsrat eine Gleichberechtigung der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaften gegenüber der Kapitalseite regeln. mehr...
IG Metall-Experte Peter Donath zum Thema: 90 Jahre Betriebsrätegesetz

Geschichte der betrieblichen Mitbestimmung

90 Jahre Betriebsrätegesetz

04.02.2010 Ι Am 4. Februar 1920 wurde erstmals eine gewählte Interessenvertretung der Arbeitnehmer rechtlich verankert. Das Betriebsrätegesetz forderte für Betriebe mit mehr als zwanzig Beschäftigten einen Betriebsrat. IG Metall-Experte Peter Donath erklärt, warum das Gesetz so wichtig war und ist. mehr...
Mitbestimmungsgesetze. Foto: Wolfgang Gillhuber/Fotolia.de

Mitbestimmungsgesetze

Wichtige Gesetze auf dem Weg zur Mitbestimmung

In der politischen Auseindersetzung um die Mitbestimmung gab es entscheidende Weichenstellungen. Diese spiegeln sich in den wichtigsten Gesetzen wider. mehr...
Das VW-Gesetz: im Gespräch mit Betriebsratsvorsitzendem Bernd Osterloh

Das VW-Gesetz: im Gespräch mit Betriebsratsvorsitzendem Bernd Osterloh

Mitarbeiter wollen das VW-Gesetz

21.07.2010 Ι Das VW-Gesetz regelt die Mehrheitsverhältnisse der Volkswagen AG. Kein Aktionär kann mehr als 20 Prozent der Stimmrechte ausüben, auch wenn er mehr Anteile besitzt. Die Mitbestimmung der Arbeitnehmer ist so in wichtigen Punkten gesichert: Produktionsverlagerungen sind beispielsweise nur mit zwei Dritteln der Aufsichtsratsstimmen möglich und gegen die Arbeitnehmerbank nicht durchzusetzen. Warum VW trotzdem oder gerade deshalb ein innovatives Unternehmen ist, erklärt Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh. mehr...
Berthold Huber. Foto: IG Metall

Berthold Huber über Mitarbeiterkapitalbeteiligung

Die besseren Aktionäre

24.08.2009 Ι Durch eine angemessene Beteiligung der Beschäftigten drohe nicht der Untergang der Marktwirtschaft. Das stellt Berthold Huber im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.) klar. Der Erste Vorsitzende der IG Metall erklärt, warum er die Arbeitnehmer für die besseren Aktionäre hält. Als Gegengewicht zu rein profitorientierten Investoren könnten sie für einen langfristen Erfolg des Unternehmens beitragen. mehr...
Mitarbeiterkapitalbeteiligung. Foto: bilderbox/Fotolia.de

Mitarbeiterkapitalbeteiligung

Mehr Mitbestimmung und Kapitalbeteiligung ist gefragt

03.08.2009 Ι Rücksichtsloses Profitdenken auf entfesselten Kapitalmärkten hat die Finanz- und Wirtschaftskrise entfacht. Die finanzielle Beteiligung der Beschäftigten am Unternehmen ist der richtige Schritt in eine verantwortungsbewusste Unternehmenskultur. mehr...
Peter Donath. Foto: IG Metall

Wirtschaft: Interview mit Peter Donath zur Kapitalmitbestimmung

Gleiche Rechte für Arbeitnehmer und Investoren

01.07.2009 Ι Beim Mitbestimmungsforum in Hannover am 24. Juni 2009 stand die Beteiligung von Beschäftigten am Kapital von Unternehmen auf der Agenda. Das erweiterte Mitbestimmungsmodell sieht in Zeiten der Krise eine Kapitalbeteiligung der Beschäftigten vor. Peter Donath, Leiter des Bereichs Betriebspolitik bei der IG Metall, sieht in dem Modell eine sinnvolle Ergänzung zur Mitbestimmung in Unternehmen. mehr...

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich