IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Ab 1. März beginnen die Betriebsratswahlen. Bis 31. Mai wählen in Firmen, für die die IG Metall als Gewerkschaft zuständig ist, rund dreieinhalb Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihre Interessenvertreter für die nächsten vier Jahre. Etliche Studien zeigen: In Firmen mit Betriebsrat sind die Arbeitsplätze sicherer, Entgelte höher - und die Arbeitsbedingungen besser. Außerdem bilden sie mehr aus. Das hat Gründe: Die meisten Betriebsräte sind in der IG Metall. Die Gewerkschaft unterstützt sie und sorgt dafür, dass sie kompetente Interessenvertreterinnen und -vertreter sind.
125_Jahre_Portal_Kathrin_Koenig_Triumph_125_IG_Metall_5428_300X300_Foto_Stephen_Petrat

© (Archiv) Stephen Petrat

Betriebsrat und IG Metall - ein starkes Team

Profis für Mitbestimmung und gute Arbeit

Am 1. März starten die Betriebsratswahlen - dann zählt auch Deine Stimme. Betriebsräte sind Profis für Mitbestimmung und gute Arbeit. Mit Deiner Stimme sorgst du dafür, dass Metallerinnen und Metaller im Betrieb mitbestimmen und ihre Interessen durchsetzen können. mehr...
125_Jahre_Portal_IG_Metall_KS_Huayu_Neckarsulm_00_300X300_Foto_Stephen_Petrat

© (Archiv) Stephen Petrat

Gut zu wissen

Leiharbeitnehmer bestimmen mit

Auch Leiharbeitnehmer können Betriebsräte wählen. Voraussetzung ist, dass Du mindestens drei Monate im Einsatzbetrieb arbeitest - dann hast Du das gleiche Wahlrecht wie die Stammbeschäftigten. mehr...
BR_iim_Handwerk

© (Archiv) Stephen Petrat

Klein, aber wichtig: Betriebsräte im Handwerk

Ab fünf Beschäftigte ist ein Betriebsrat möglich

"Wir pflegen den direkten Draht zum Chef und klären die Dinge im Vier-Augen-Gespräch. Wir brauchen keinen Betriebsrat." So lange es gut läuft im Betrieb, funktioniert diese "Übereinkunft". Was aber, wenn's nicht mehr gut läuft und die Interessen sich kreuzen? Dann sind Arbeitnehmer gut beraten, wenn sie einen Betriebsat als starken Parter an ihrer Seite haben. mehr...
Betriebsratswahlen_2018_IG_Metall_Yunus_Emre_Yildirim_300X300_Foto_IG_Metall

© IG Metall

Durch harte Zeiten gesteuert

Rund 700 Arbeitsplätze gerettet

Yunus-Emre Yildirim kandidiert für den Betriebsrat bei Opel in Bochum. Der 28-jährige hat in den vergangenen Jahren viel erlebt - von der Werksschließung bis zur Neueröffnung des europaweiten Warenverteilzentrums. mehr...
300X300_Betriebsratswahlen_Oliver_Scheld_Foto_Stepehn_Petrat

© Stephen Petrat

Im Auftrag für gute Arbeit

Beim Gesundheitsschutz viel bewegt

Oliver Scheld, Betriebsrat bei Berkenhoff in Herborn, erzählt, warum ihm seine Arbeit eine Herzensangelegenheit ist - und was Arbeitnehmervertreter alles erreichen können, beispielsweise beim Gesundheitsschutz. mehr...
05289_Betriebsratswahlen_2018_Eva_Maria_Wolf_Foto_Privat

© privat

Die Arbeitswelt von morgen gestalten

Stimme der jungen Generation

Eva-Maria Wolf wird bei den Betriebsratswahlen im Frühjahr kandidieren, für den Betriebsrat bei beim Elektronikhersteller Weidmüller Interface in Detmold. Sie will vor allem Ansprechpartnerin für die jüngeren Beschäftigten sein - und sich für deren Themen stark machen. mehr...
Betriebsrat_Stephan_Ahr_gespiegelt_300X300_7484_Foto_Becker_Bredel

© Becker Bredel

Was Betriebsräte bewegen

Kündigungen verhindert

Stephan Ahr, Betriebsrat bei Saarstahl in Völklingen, erzählt, welche kleinen und großen Herausforderungen die Arbeit stellt - und warum sich der Einsatz lohnt. mehr...

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Werner Bachmeier
Jetzt Mitglied werden!

Es gibt viele Wege, Mitglied der IG Metall zu werden: Direkt im Betrieb, im örtlichen Gewerkschaftshaus oder über unser verschlüsseltes Beitrittsformular im Netz. Wer nicht online beitreten möchte, kann das PDF-Formular ausfüllen, ausdrucken und an die IG Metall vor Ort schicken.

IG Metall goes WhatsApp
Newsletter_2
Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
startpaket_neu_gewaehlte_br_box
Extranet_Box

Tarifindex, Betriebsvereinbarungen, Handlungshilfen: alles was Betriebsräte, Vertrauensleute und Schwerbehinderten- vertreter brauchen.

Servicebereich