Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Alles rund um Deinen ArbeitsplatzArbeitslexikon

Kurze Informationen von A bis Z - In unserem Arbeitslexikon kannst Du Begriffe zur Arbeitswelt und einem guten Leben nachschauen.

Kurze Informationen von A bis Z - In unserem Arbeitslexikon kannst Du Begriffe zur Arbeitswelt und einem guten Leben nachschauen.


Erstellt am 5. August 2020Erstellt am 5. 8. 2020

Ökologischer Industrieumbau

Der ökologische Umbau der Industrie schafft und fördert neue Branchen wie die Hersteller von Solar- und Windkraftanlagen. Und er verändert die Produktion in Unternehmen. Diese Veränderung reicht von der Umstellung der Stromversorgung auf erneuerbare Quellen über den Einsatz von recyceltem Material bis hin zur Frage: Wie umweltverträglich ist das Produkt und kann es am Ende wiederverwertet werden?
Der Vorteil grüner Produktion liegt nicht nur in neuen Märkten. Eine umweltschonende Produktion kann sich für jedes Unternehmen auszahlen. Im produzierenden Gewerbe verursacht das Material fast die Hälfte der Kosten. Der Anteil der Lohnkosten hingegen liegt bei 20 Prozent. Bei Material und Energieverbrauch sind nach Modellrechnungen rund 20 Prozent Einsparung machbar. Die deutsche Volkswirtschaft könnte so 100 Milliarden Euro sparen.

Zu einem ökologischen Umbau gehören nicht nur grüne, sondern auch gute Arbeitsplätze. In den Branchen der erneuerbaren Energien ist das nicht immer selbstverständlich. Mitbestimmung fehlt oft. Niedrige Löhne und schlechte Arbeitsbedingungen sind verbreitet. Dagegen geht die IG Metall vor und hat in vielen Fällen, etwa bei Bosch Solar oder Areva Wind, Fortschritte erzielt.

Mit der „Scorecard Nachhaltig Erneuerbar“ der IG Metall kann überprüft werden, wie grün und sozial etwa Solaranlagen und andere Produkte hergestellt wurden.

November 2013