Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Alles rund um Deinen ArbeitsplatzArbeitslexikon

Kurze Informationen von A bis Z - In unserem Arbeitslexikon kannst Du Begriffe zur Arbeitswelt und einem guten Leben nachschauen.

Kurze Informationen von A bis Z - In unserem Arbeitslexikon kannst Du Begriffe zur Arbeitswelt und einem guten Leben nachschauen.


Erstellt am 17. November 2018Erstellt am 17. 11. 2018

IndustriAll Europe

Für Gewerkschaften gibt es in Europa viel zu tun. Denn immer öfter wird in Brüssel entschieden, wo es in der Wirtschaft langgeht. Für die Autoindustrie kommen die wichtigsten Vorgaben längst von dort. Die EU hat etwa festgelegt, wie viel Treibhausgas aus dem Auspuff deutscher Autos kommen darf. Gleichzeitig werden Unternehmen nicht nur internationaler, sondern auch vielfältiger. Oft finden sich in einer Branche Betriebe der Metall-, Chemie- und Textilindustrie. Auch hier ist die Autoindustrie ein Paradebeispiel.

Zusammen stark
Mit dieser Entwicklung gehen die Gewerkschaften nun mit. Im Mai haben sich die europäischen Gewerkschaftsverbände der Metall-, Chemie-, Energie- und Textilindustrie vereinigt. Der neue Dachverband trägt den Namen „IndustriAll – European Trade Union “. Zuvor hatte sich der Europäische Metallgewerkschaftsbund aufgelöst. Er ging in der Organisation auf. In Europa wollen sich die Verbände so eine starke gemeinsame Stimme gegenüber Rat, Kommission und Parlament verschaffen. Sie wollen mitreden, wenn in Europa industriepolitische Weichen gestellt werden. Eine starke Industrie ist wichtig, um die Krise zu bewältigen. Doch zu einem starken Wirtschaftsstandort Europa gehört für die Gewerkschaften eine sozial gerechte Wirtschaft. Auch bei der Arbeitnehmerbeteiligung will der Verband mehr erreichen. Bereits heute sitzen in Europäischen Betriebsräten Vertreter verschiedener Gewerkschaften. Wenn auch ihre Organisationen in Europa an einem Tisch sitzen, wird es leichter, eine gemeinsame Linie zu finden und durchzuziehen. Der Dachverband vereinigt in Europa fast 200 Gewerkschaften mit mehr als 7 Millionen Mitgliedern. Er bringt unterschiedliche nationale und gewerkschaftliche Kulturen zusammen. Die eigentliche Arbeit beginnt nun. Die Gewerkschaften müssen einen gemeinsamen europäischen Weg für alle finden.

Vier Schwerpunkte
Der neue Gewerkschaftsverband „IndustriAll Europe“ hat sich vier Schwerpunkte gesetzt. Das sind:

  • Koordinierung der europäischen Tarifpolitik
  • Unternehmenspolitik
  • Industriepolitik und
  • der soziale Dialog