Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um die volle Funktionalität der Website nutzen zu können.
Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

ServiceSuchergebnis


Möglichkeiten über das "Suche" Eingabefeld:

  • Verwende "UND" zwischen Wörtern, um Seiten zu finden, die beide Worte enthalten.
  • Verwende "ODER" zwischen Wörtern, um Seiten zu finden, die diese Worte alle enthalten.
  • Verwende "NICHT" vor einem Wort, um Seiten zu finden, das Wort nicht enthalten.
  • Verwende das Stern-Zeichen "*" vor oder hinter einem Wort, um nach Bestandteilen eines Wortes zu suchen.

Weitere Möglichkeiten der erweiterten Suche:

  • Über "Zeitraum" kannst Du Seiten finden, deren Veröffentlichungsdatum in den Zeitraum fallen.
  • Über "Formate" kannst Du Seiten, die einem bestimmten Format zugeordnet wurden, finden.
  • Über "Themen" kannst Du Seiten, die einem bestimmten Thema zugeordnet wurden, finden.
  • Über "Quelle" kannst Du auf Seiten, die aus den Bereichen igmetall.de, metallzeitung.de und den Pressemitteilungen stammen, einschränken.
  • Über "Sortieren" nach kannst du festlegen, ob das Suchergebnis nach Relevanz oder nach Veröffentlichungsdatum sortiert sein soll.
Wie funktioniert die Suche?
Zeitraum auswählen
Heute
Gestern
Vergangene 7 Tage
Vergangene 30 Tage
Diesen Monat
Letzter Monat
Dieses Jahr
Letztes Jahr
Kein Zeitraum
Zeitraum auswählen
Heute
Gestern
Vergangene 7 Tage
Vergangene 30 Tage
Diesen Monat
Letzter Monat
Dieses Jahr
Letztes Jahr
Kein Zeitraum

500 Suchergebnisse:

INTERVIEW IN DER WESTDEUTSCHEN ALLGEMEINENIG Metall befürchtet viele Pleiten

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, rechnet mit längerer Rezession und fordert deshalb eine Anhebung des Kurzarbeitergeldes und weitere Hilfen für die Industrie

Corona-Schutz bei Daimler„Wir müssen die Beschäftigten in der Produktion schützen“

Viele Kolleginnen und Kollegen aus den Büros arbeiten in diesen Wochen im Homeoffice. Was aber ist mit den Beschäftigten in der Produktion? Sie müssen ganz besonders vor dem Corona-Virus geschützt werden. Bei Daimler in Berlin hat der Betriebsrat dafür gesorgt, dass auch dies gelingt.

Forderung nach mehr KurzarbeitergeldKurzarbeit trifft auch Facharbeiter mit Tarif

Kurzarbeit bedeutet bis zu 40 Prozent weniger Geld, heißt es. Doch tatsächlich sind typische Metall-Beschäftigte, nämlich Facharbeiter in Schichtarbeit, noch stärker betroffen: Ihre Schichtzulagen werden beim Kurzarbeitergeld nicht eingerechnet. Die IG Metall macht Druck für mehr Kurzarbeitergeld.

Arbeits- und Gesundheitsschutz in Corona-ZeitenCorona-Prävention: Beschäftigte im Betrieb schützen

Für die IG Metall ist klar: In der Corona-Krise hat die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen höchste Priorität. Daher sind an allen Arbeitsplätzen wirksame Maßnahmen durchzuführen, die das Infektionsrisiko der Beschäftigten minimieren. Hierzu hat die IG Metall eine Handlungshilfe erarbeitet.

INTERVIEW IM HANDELSBLATTDie Politik sollte die Bezugsdauer des Arbeitslosengelds verlängern

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, stellt in der Coronakrise konkrete Forderungen an die Politik

Mehr Unterstützung für KurzarbeiterIG Metall fordert mehr Kurzarbeitergeld

Kurzarbeit bedeutet bis zu 40 Prozent weniger Geld für betroffene Beschäftigte. In vielen Betrieben zahlt der Arbeitgeber etwas dazu – jedoch nur dort, wo IG Metall und Betriebsräte eine starke Position haben. Die IG Metall fordert mehr Unterstützung für Kurzarbeiter von Arbeitgebern und Politik.

Verhandlungsergebnis für VW erzieltBessere Regelungen für VW-Beschäftigte

Die IG Metall hat für die Volkswagen-Belegschaft dauerhaft bessere tarifliche Regelungen zu den Freistellungszeiten bei Kindererziehung und Pflege durchgesetzt. Die Verhandlungen über eine Erhöhung der Entgelte werden wegen der Coronakrise verschoben.

Kurzarbeitergeld aufstocken„Arbeitgeber sollen Staatshilfen mit Kurzarbeitern teilen“

Kurzarbeit heißt bis zu 40 Prozent weniger Geld. In vielen Betrieben erreichen IG Metall und Betriebsrat, dass der Arbeitgeber einen Zuschuss zahlt. Nicht aber bei Alba Metall Nord in Rostock. Im Interview fordert der Betriebsratsvorsitzende Jan Schultz eine gesetzliche Regelung für alle.

Textile Dienste in der Corona-Krise„Wer Krankenhauswäsche wäscht, ist systemrelevant“

Sie waschen die Wäsche der Krankenhäuser – und tragen dabei ein erhöhtes Risiko, sich zu infizieren. Sie leisten unverzichtbare Arbeit in der Corona-Krise. Trotzdem sind die Beschäftigten bei textilen Dienstleistern nicht als „systemrelevant“ anerkannt. Und das auch noch zu Niedriglöhnen.

Ratgeber HomeofficeWie man das Homeoffice organisiert

Wegen Corona sind viele im Homeoffice am Rande der Belastbarkeit. Auf was man bei der Organisation des Homeoffice achten muss, um die Ausnahmesituation gut zu überstehen.