IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     

Pressemitteilung Nr. 84/2004

02.09.2004

IG Metall erwirkt einstweilige Verfügung gegen die Zeitung "Die Welt"

02.09.2004 Ι

Frankfurt/Main - Die IG Metall hat eine einstweilige Verfügung gegen den Axel Springer Verlag und die Zeitung "Die Welt" erwirkt. Das Landgericht Hamburg hat am Mittwoch in einem Beschluss dem Verlag verboten, weiterhin zu behaupten oder zu veröffentlichen, "IG Metall-Chef Jürgen Peters und der frühere SPD-Chef Oskar Lafontaine haben sich ... zu einem Vieraugengespräch getroffen, um über die Chancen einer neuen Linkspartei zu sprechen." "Die Welt" hatte in ihrer Ausgabe vom vergangenen Mittwoch diese Behauptung veröffentlicht und trotz Zurückweisung und Klarstellung seitens der IG Metall nochmals in ihrer Ausgabe vom Donnerstag wiederholt. "Wir können nicht zulassen, dass irgendwelche Behauptungen von Informanten, die mit den Tatsachen nichts aber auch gar nichts zu tun haben, von einer Zeitung genutzt werden, um Schlagzeilen zu produzieren,", sagte IG Metall-Sprecher Georgios Arwanitidis. Er kündigte an, dass seine Organisation beim Landgericht Hamburg ein Hauptverfahren beantragen werde, um einen Widerruf der Zeitung zu erwirken.


Presse

Infoportal für Medien.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich