IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Mehr Geld

Metall und Elektro: Tariferhöhung vorziehen

Früher mehr Geld

01.11.2010 Ι Nach dem laufenden Tarifvertrag für die Metall- und Elektroindustrie ist es möglich, die anstehende Tariferhöhung zum 1. April 2011 auch schon zwei Monate früher zu zahlen. Angesichts der guten wirtschaftlichen Situation - vor allem in der Automobilbranche, aber auch in anderen Branchen - erwartet die IG Metall, dass die Unternehmen diese Flexibilisierung zugunsten der Beschäftigten nutzen.

Im letzten Tarifabschluss für die Metall- und Elektrobranche haben die Tarifpartner vereinbart, die anstehende Entgelterhöhung von 2,7 Prozent ab 1. April 2011 zwei Monate früher oder zwei Monate später auszuzahlen. Damit wollten IG Metall und Arbeitgeber mitten in der Krise die schwer abschätzbaren Perspektiven der Unternehmen berücksichtigen.

Ein Gebot der Fairness
Erfreulicherweise haben die meisten Betriebe die Krise gut überwunden, die Kurzarbeit ist drastisch zurückgegangen und die Aufträge steigen an. "Die Arbeitnehmer haben mitgeholfen, dass die Betriebe gut durch die Krise gekommen sind. Da ist es ein Gebot der Fairness, jetzt im beginnenden Aufschwung die Menschen daran zu beteiligen", erklärte Berthold Huber, Erster Vorsitzender der IG Metall. "Wir erwarten, dass die Mehrzahl der Metallbetriebe angesichts der wirtschaftlichen Erholung die Tariferhöhung vorziehen. Dort wo es gut läuft, bestehen wir darauf, dass diese Flexibilität zu Gunsten der Beschäftigten genutzt wird."

Einige Unternehmen wie Bosch, Audi, Porsche, Ford und ZF haben bereits zugesagt, die 2,7 Prozent mehr Geld früher auszuzahlen. "Daran sollten sich andere Firmen jetzt ein Beispiel nehmen" meint Helga Schwitzer, für Tarif zuständiges Vorstandsmitglied der IG Metall. Die wirtschaftliche Erholung habe zwar noch nicht in allen Branchen und Unternehmen voll durchgeschlagen, sagte sie. Aber in der Automobilindustrie habe sie überraschend rasch gegriffen.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Tarifinfo
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu? Achtung: Nur Gewerkschaftsmitglieder haben einen Rechtsanspruch auf tarifliche Leistungen.

Servicebereich