Kostenlose Tickets für die Hannover Messe 2022
IG Metall lädt ihre Mitglieder zur Messe ein

Vom 30. Mai bis 2. Juni 2022 findet die Hannover Messe statt – in diesem Jahr wieder in Präsenz. IG Metall-Mitglieder laden wir mit kostenlosen E-Tickets zum Messebesuch ein.

22. April 202222. 4. 2022 |
Aktualisiert am 17. Mai 202217. 5. 2022


Das Leitthema der Hannover Messe vom 30. Mai bis 2. Juni lautet in diesem Jahr: „Let’s create the Industry of tomorrow“. Gemeint ist damit die Transformation der Industrie unter den Gesichtspunkten von Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Veränderung der Mobilität. Portugal ist das Partnerland der Hannover Messe 2022.


IG Metall mit eigenem Angebot dabei

Die IG Metall beteiligt sich wieder mit eigenen Veranstaltungen. Am 1. Juni findet von 9.30 bis 12.30 Uhr eine Fachtagung „Die Energiewende wird konkret – Perspektiven für Klima, Standorte und Beschäftigung“ statt – u.a. mit Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall sowie Akteur*innen aus Politik, Stahlindustrie, Betriebsrat und Wissenschaft.

Die Fachtagung kann nach Paragraf 37, 6 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) in Verbindung mit Paragraf 40,1 BetrVG besucht werden. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben. Die Veranstaltung findet in der Robotation-Academy auf dem Messegelände statt. Diese liegt zentral zwischen den Hallen 26 und 16. Es gibt auch die Möglichkeit digital teilzunehmen. Zur Fachtagung anmelden könnt Ihr Euch hier.

Inhalt und Programm der Fachtagung „Die Energiewende wird konkret – Perspektiven für Klima, Standorte und Beschäftigung“ am 1. Juni 2022

Die IG Metall thematisiert bereits seit zehn Jahren die Notwendigkeit, Produktionsweisen und Konsummuster vor allem auch aufgrund der Erkenntnisse über menschengemachte Klimaveränderungen massiv zu verändern. Inzwischen hat die Handlungsnotwendigkeit noch weiter zugenommen, auf verschiedenen Feldern werden Maßnahmen ergriffen, die zu einer weitgehenden Klimaneutralität der Wirtschaft bis 2050 führen sollen. Die neue Bundesregierung hat hierzu weitreichende Maßnahmen angekündigt. Die Umsetzung dieser Maßnahmen wird tiefgreifende Folgen auch für die Arbeitsplätze in den von uns betreuten Betrieben haben. Dies gilt besonders für die Autoindustrie, aber auch für die besonders energieintensiven Industrien wie Stahl und Aluminium.

Aktuell steht dabei besonders die Energiepolitik im Fokus. Das Spannungsfeld aus Versorgungssicherheit einerseits und Klimaschutz andererseits hat durch den Ukrainekrieg noch mal eine enorme Dynamik  bekommen. Hinzu kommen die aktuellen massiven Preissteigerungen mit ihren sozialen Folgen für Beschäftigte und Verbraucher. Ob es gelingen kann, den Anspruch eines sozial gestalteten ökologischen Umbaus tatsächlich einzulösen, wird sich also kurzfristig insbesondere auf dem Feld der Energiepolitik zeigen müssen.

Deshalb wollen wir auf unserer diesjährigen Fachtagung Konzepte und Kontroversen vor allem um dieses politische Terrain in den Mittelpunkt stellen.

Programm

9.30 Uhr
Eröffnung Christiane Benner, Zweite Vorsitzende IG Metall: Gestaltungskraft statt Ohnmacht – unsere Ansprüche an eine soziale, ökologische und demokratische Transformation

9.50  Uhr
Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz: Zwischen Klimapolitik und Versorgungssicherheit – Gratwanderungen der Energiepolitik?

10.10 Uhr
Gunnar Gröbler, Vorstandsvorsitzender Salzgitter AG: Auf dem Weg zum „grünen Stahl“ – technologische Perspektiven und Erwartungen an die Politik

10.30 Uhr
Diskussionsrunde mit Olaf Lies, Dr. Gunnar Gröbler , Christiane Benner und Dr. Alexander Becker (Vorstandsvorsitzender Georgsmarienhütte Holding GmbH)

11 Uhr
Pause

11.15 Uhr
Bernd Lange, Vorsitzender des Handelsausschusses im Europäischen Parlament: Zwischen Markt und Regulierung -Energiepolitik als europäisches Handlungsfeld

11.30 Uhr
Dr. Alexander Becker, Vorstandsvorsitzender Georgsmarienhütte Holding GmbH: Green Steel und die Wichtigkeit der Erneuerbaren Energien

11.50 Uhr
Stefan Körzell, DGB Bundesvorstand: Transformation und Energiepolitik - industrie- und beschäftigungspolitische Perspektiven

12.10 Uhr
Diskussionsrunde mit Dr. Alexander Becker, Stefan Körzell und einem Vertreter des niedersächsichen Umweltministeriums

12.30 Uhr
Ende der Veranstaltung


Wie komme ich an das E-Ticket?

Wer an einem E-Ticket interessiert ist, braucht dazu den IG Metall-Registrierungslink. Diesen Link findest Du unten im QR-Code – nach dem Login nur für Mitglieder sicht- und nutzbar.

Nach Eingabe der Registrierungsdaten wird Dir das personalisierte E-Ticket per E-Mail zugesandt (die Adresse wurde bei Registrierung zuvor abgefragt). Das personalisierte Ticket gilt als Dauerticket für alle Veranstaltungstagejedoch nicht als Fahrkarte im öffentlichen Nahverkehr Hannover.
 

Weitere Infos auf der Seite der IG Metall Niedersachsen-Sachsen-Anhalt

Leistungen

Neu auf igmetall.de

Newsletter bestellen