Digitale Themenwoche Vertrauensleute
„Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich“

Wie geht’s weiter mit uns? Wie können wir in den Betrieben mehr und stärker werden, unsere Arbeitsplätze und unsere Zukunft sichern? Darüber diskutierten die Vertrauensleute der IG Metall bei der digitalen Themenwoche - unter anderem mit Jörg Hofmann und Christiane Benner.


„Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich.“ So lautet die Botschaft der digitalen Themenwoche Vertrauensleute. Dort haben die Vertrauensleute der IG Metall aus den Betrieben online diskutiert und an ihren Leitlinien gearbeitet: Wie müssen wir uns aufstellen in den Betrieben? Wie können wir mehr Mitglieder gewinnen und stärker werden, um erfolgreich in Kämpfen um unsere Arbeitsplätze zu sein? Wie können wir unsere Zukunft mitbestimmen und gestalten?

Weitere Themen waren etwa Beschäftigungssicherung durch Qualifizierung, neue Wege in der Angestelltenarbeit, die Arbeit von Vertrauensfrauen und der Umgang mit Rechtspopulisten.

IG Metall-Vorsitzende diskutieren mit

Abends stand die Diskussion für alle offen. Mit dabei: die beiden Vorsitzenden der IG Metall, Jörg Hofmann und Christiane Benner.

Die digitale Themenwoche Vertrauensleute ersetzte die diesjährige bundesweite Vertrauensleutekonferenz der IG Metall. Alle vier Jahre erarbeiten dort delegierte Vertrauensleute Leitlinien für die kommenden vier Jahre.

„Bei der Themenwoche Vertrauensleute haben wir gezeigt, dass der Austausch auch digital möglich ist“, erklärt Heike Madan, Leiterin des Ressorts Vertrauensleute bei der IG Metall. „Es gab eine rege Beteiligung bei den Seminaren und im Chat bei den Webtalks am Abend. Wir haben mit unserer Themenbandbreite offenbar den Nerv der Vertrauensleute getroffen.“

Im Betrieb

Neu auf igmetall.de

Newsletter bestellen