Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Zweite Insolvenz bei Gerry Weber verhindern
Selfie-Blitzaktion der Beschäftigten

Die Fotoaktion der Beschäftigten bei Gerry Weber lief rasend schnell. Binnen Stunden machten über 500 Beschäftigte Selfies, die im Internet hochgeladen werden. Ziel: Die Arbeitsplätze halten und die Gläubigerbanken dazu zu bewegen, Geld zu stunden und damit eine zweite Insolvenz zu verhindern.


„Es ist fünf Minuten vor zwölf, um eine zweite Insolvenz zu verhindern“, sagt die Betriebsrätin Antje Fink, die in der Zentrale in Halle/Westfalen arbeitet. „Eine zweite Insolvenz bedeutet, dass die Beschäftigten kein weiteres Mal von der Bundesagentur für Arbeit Insolvenzausgleichsgeld bekommen. Sie würden dann drei Monate ohne Geld dastehen.“

Viele Beschäftigte hängen nach den Worten von Antje Fink mit Herzblut an dem Unternehmen Gerry Weber, das hochwertige Textilien verkauft. Die Corona-Krise trifft die Beschäftigten hart. Weil die Kaufhäuser und Geschäfte geschlossen waren, waren die Verkäuferinnen in Kurzarbeit.


Nun droht ein neuer Tiefschlag

Seit Januar 2020 ist Gerry Weber aus der Insolvenz in Eigenverwaltung. Die Gläubiger haben eine Quote von 30 Prozent zugesprochen bekommen. Durch die Corona-Krise kann Gerry Weber diese Ausschüttung nicht machen und hat ein neues Konzept entwickelt.

Das Unternehmen ist überlebensfähig, wenn die Gläubigerbanken einen Teil ihrer Forderung in ein Darlehen bis 2023 umwandeln. Nur wenn die meisten Gläubigerbanken mitmachen, funktioniert das neue Finanzierungskonzept. 20 Sparkassen sperren sich gegen dieses Konzept.

Die Betriebsrätin Antje Fink hat sich deshalb mit vielen ihrer Kolleginnen und Kollegen an der Selfie-Aktion beteiligt. Viele stellen sich in den Verkaufsläden mit Mundschutz vor die Kamera und halten ein Schild hoch mit dem Text: „Die Sparkasse riskiert in dieser Corona-Krise meinen Arbeitsplatz“. Adressat der Protestaktion sind über 20 Sparkassen in ganz Deutschland, die jetzt Geld sehen wollen und damit eine Rettung verhindern.

Neu auf igmetall.de
IG Metall vor Ort
Beratung, Service, Hilfe

Noch Fragen? Informiere Dich bei Deiner zuständigen IG Metall Geschäftstelle.

IG Metall-App
News direkt aufs Smartphone

Nachrichten zu Tarifverhandlungen und aktuellen Themen, Ratgeber, Tariftabellen, Streikgeldrechner und Vieles mehr - hol' Dir die IG Metall-App für Android oder iOS!

Mehr Infos

Newsletter bestellen