Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Tarifabschluss in der Bettwarenindustrie
4,9 Prozent mehr Geld in der Bettwarenindustrie

Ab November erhalten gewerbliche Beschäftigte der Bettwarenindustrie 2,6 Prozent mehr Geld, weitere 2,3 Prozent ab Dezember 2020. Das haben wir mit dem Arbeitgeberverband ausgehandelt. Für die Monate Mai bis Oktober gibt es 300 Euro und auch das Urlaubsgeld erhöht sich.


Die Tariflöhne in der Bettwarenindustrie erhöhen sich in zwei Stufen um 4,9 Prozent. Ab November 2019 gibt es 2,6 Prozent mehr und ab Dezember 2020 ein weiteres Plus von 2,3 Prozent. Für die Monate Mai bis Oktober erhalten die gewerblichen Beschäftigten einmalig 300 Euro. Das zusätzliche Urlaubsgeld wird um 30 Euro auf 730 Euro erhöht. Darauf haben wir uns mit dem Arbeitgeberverband der Deutschen Bettwarenindustrie (AGV) geeinigt.


Verhandungsergebnis entspricht Textil-Abschluss im Westen

Die Bettwarenindustrie hat damit im Wesentlichen den Tarifabschluss für die westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie von Mitte Februar übernommen.

Unsere gewählte Tarifkommission hat das Verhandlungsergebnis bereits einstimmig angenommen. Wir und der AGV empfehlen den Betrieben, die vereinbarte Lohnerhöhung auch auf die Gehälter der Angestellten zu übernehmen.

Die Mindestlaufzeit des Lohntarifvertrags reicht bis zum 30. April 2021.

Tarifrunden - Textile Branchen
Neu auf igmetall.de
Mitglied werden
Werde Teil einer starken Gemeinschaft

Von Rechtsschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern – wir kümmern uns persönlich und zuverlässig um unsere Mitglieder.

Online beitreten

Newsletter bestellen