Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um die volle Funktionalität der Website nutzen zu können.

Letzte Meldungen aus den Metall-Tarifrunden


Archiv Metall-Tarifrunden

Bei einem Aktionstag zur Tarifbewegung demonstrieren in Bremen hunderte Beschäftigte

Tarifrunde Metall und Elektro 2022Warum wir 8 Prozent mehr Geld fordern

Die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie laufen. Die IG Metall fordert eine Erhöhung der Monatsentgelte um 8 Prozent. Aber wie kommt die IG Metall zu dieser Forderung? Mit welcher Begründung? Wir erklären: Darum fordern wir 8 Prozent.

.

Tarifrunde Metall und Elektro 20224000 demonstrieren vor der Tarifverhandlung in Nürnberg

4000 Metallerinnen und Metaller machten in Nürnberg Druck vor der ersten Tarifverhandlung in Bayern. Sie fordern 8 Prozent mehr Lohn. Doch bei der anschließenden Verhandlung lehnten die Arbeitgeber die Forderung der IG Metall ab - und malten düstere Wolken.

Auftakt zur Tarifbewegung 2022 in Leipzig

Tarifbewegung Metall und Elektro 2022Superkraft Solidarität – großer Tarifauftakt in Leipzig

Über 2000 Menschen sind am Samstag in Leipzig für die Tarifbewegung und die Forderung nach 8 Prozent auf die Straße gegangen. Auch der Erste Vorsitzende der IG Metall, Jörg Hofmann, und Bezirksleiterin Irene Schulz haben deutlich gemacht, was sie von der erhofften Nullrunde der Arbeitgeber halten.

.

Tarifrunde Metall und Elektro 2022Tarifverträge gekündigt - IG Metall übergibt Forderungen

Es geht los: Die IG Metall hat die Entgelttarife in der Metall- und Elektroindustrie gekündigt und den Arbeitgebern ihre Tarifforderungen übergeben. Wir wollen 8 Prozent mehr Geld. Ab 12. September starten die Tarifverhandlungen.

Mann mit Brille, der sich selbst porträtiert

Tarifrunde Metall und Elektro 2022Fotoaktion „Gesicht zeigen“

In der Tarifbewegung Metall- und Elektroindustrie müssen wir stark und sichtbar sein! Auf Bannern und Plakaten möchten wir zusammen mit Tausenden unserer Kolleginnen und Kollegen Gesicht zeigen für unsere Forderungen - im Betrieb, in der Geschäftsstelle, im Bezirk.

Am 30.06.2022 beschließt die Metall-Tarifkommission in Friedberg die Forderung.

Tarifrunde Metall und Elektro 2022Metall-Tarifkommissionen fordern 8 Prozent

8 Prozent mehr Geld, dauerhaft. Mit dieser Forderung soll die IG Metall in die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie gehen. Das haben heute die regionalen Tarifkommissionen der IG Metall nach Diskussionen in den Betrieben und auf Versammlungen beschlossen.

Wehende IG Metall-Fahnen.

Tarifrunde Metall und Elektro 2022IG Metall-Vorstand empfiehlt Tarifforderung: 7 bis 8 Prozent

7 bis 8 Prozent mehr Geld: Diese Forderung empfiehlt der IG Metall-Vorstand für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie. Am 30. Juni beschließen die Tarifkommissionen. Am 11. Juli will die IG Metall ihre endgültige Forderung verabschieden. Die Tarifverhandlungen starten Mitte September.

Mann in einer Menschenmenge hält einen Schal mit der Aufschrift

Tarifrunde Metall und Elektro 2022Metall-Tarifkommissionen debattieren über Forderungen – Geld im Fokus

Was soll die IG Metall in den Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie fordern? Die Tarifkommissionen haben die Debatte eingeläutet. Ende Juni stellen sie ihre Forderungen auf. Die Beschäftigten wollen vor allem eine dauerhafte Entgelterhöhung. Die Verhandlungen starten im September.

Autokorso zur Metall-Tarifrunde in Berlin

Tarifrunde Metall und Elektro 2022Forderungsdebatte in der Metall- und Elektroindustrie startet

Im Herbst verhandelt die IG Metall wieder über Tarife in der Metall- und Elektroindustrie. Bis Mitte Juli will die IG Metall ihre Forderungen beschließen. Die Diskussion um Forderungen in den Betrieben und in den Tarifkommissionen ist bereits gestartet. Auch Du bist gefragt.

Tarifkommissionsmitglied aus Nordrhein-Westfalen

Ein demokratischer ProzessSo entsteht eine Tarifforderung

Tarifforderungen entstehen in einem demokratischen Prozess. Hierbei entscheiden die Gewerkschaftsmitglieder, wie viel oder was sie fordern und worüber sie mit dem Arbeitgeber verhandeln wollen. Die Tarifkommission spielt dabei eine zentrale Rolle.

Küstenaktionstag Tarifrunde 2018 in Hamburg

Sonderzahlung aus Tarifergebnis 202118,4 Prozent – jetzt kommt das Transformationsgeld

Jetzt gibt es das T-Geld: Mit der Februar-Abrechnung erhalten Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie erstmals die neue Sonderzahlung – 18,4 Prozent vom Monatsentgelt zusätzlich. Das Transformationsgeld – oder Transformationsbaustein – kann auch zur Beschäftigungssicherung genutzt werden.

Delegierte auf dem Gewerkschaftstag 2019 der IG Metall halten Schilder für die 35-Stunden-Woche im Osten hoch

Angleichung OstSo läuft die 35-Stunden-Woche in den Betrieben an

Seit Anfang Januar läuft in vielen Betrieben im Osten die erste Stufe der Arbeitszeitabsenkung an – ein wichtiger Schritt zur Angleichung ist damit getan. Doch was verändert sich dadurch im Arbeitsalltag der Beschäftigten und wie kommt die Umstellung an? Ein Blick in die Betriebe.

Warnstreikation BMW Berlin

Angleichung Ost35-Stunden-Woche im Osten kommt weiter voran

Jetzt auch in Sachsen-Anhalt und Thüringen: Die 35-Stunden-Woche in der ostdeutschen Metallindustrie kommt weiter voran. Die IG Metall setzt tarifliche Rahmen zur Verkürzung der Arbeitszeit durch – von 38 auf 35 Stunden wie im Westen. Für immer mehr Betriebe.

BMW Leipzig: Um 12.30 Uhr legte die Frühschicht die Arbeit nieder.

Angleichung Ost35 Stunden im Osten - jetzt auch bei BMW in Leipzig

Die 35-Stunden-Woche im Osten kommt weiter voran: Auch bei BMW in Leipzig haben Betriebsrat und IG Metall die schrittweise Verkürzung der Arbeitszeit bis 2026 durchgesetzt, von derzeit 38 auf 35 Stunden, wie im Westen. Die Angleichung Ost läuft endlich - 31 Jahre nach der Einheit.

Beschäftigte während Aktion zur Tarifbewegung 2021

Tarifrunde Metall und Elektro 2021Erklärt: Das bringt Dir der Metall-Tarifabschluss

Mit dem Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen hat die IG Metall ihre wesentlichen Ziele erreicht: Wir sichern Beschäftigung, gestalten Zukunft und stärken die Einkommen. Wir erklären die entscheidenden neuen Regelungen.

IG Metall Mitglieder halten den IG Metall-Wecker in die Luft

Arbeitszeit absenkenDer Weg zur Angleichung Ost ist frei

Mehr als 30 Jahre haben Beschäftigte für eine Angleichung der Arbeitsbedingungen des Ostens an den Westen gekämpft. Nun haben sich IG Metall und Arbeitgeber auf eine tarifliche Vereinbarung geeinigt, die eine stufenweise Angleichung auf betrieblicher Ebene ermöglicht.

Beschäftigter mit Plakat und Fahne auf einer Demonstration

Tarifrunde Metall und Elektro 2021500 Euro Corona-Beihilfe aus Metall-Tarifabschluss wird ausgezahlt

Für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie gibt es jetzt 500 Euro netto Corona-Beihilfe, Auszubildende bekommen 300 Euro. Das hat die IG Metall im Metall-Tarifabschluss Ende März erkämpft. Die Corona-Beihilfe wird mit der Juni-Abrechnung ausgezahlt.

Kampf um Angleichungsgeld Ost geht weiter

Tarifrunde Metall und Elektro 2021Kampf um Angleichungsgeld Ost geht weiter

Volle Unterstützung für das tarifliche Angleichungsgeld im Osten: Viele Prominente solidarisieren sich in Videos für die Ost-Angleichung. Der Regierende Berliner Oberbürgermeister nimmt an einer Kundgebung teil. Auch die 5. Verhandlung ist ergebnislos beendet worden.

Podcast zur Tarifbewegung

Podcast zur TarifbewegungPilotabschluss in der Metall- und Elektroindustrie

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, Nektaria Christidou und Robert Döring ordnen den Pilotabschluss in der Metall- und Elektroindustrie ein, der Ende März im Bezirk Nordrhein-Westfalen erzielt wurde.

Warnstreik Bombardier Görlitz

Tarifrunde Metall und Elektro 2021Warnstreiks für die Angleichung Ost

IG Metall und Arbeitgeber treffen sich zur vierten Tarifverhandlung für Berlin-Brandenburg. Die IG Metall fordert dort ein Tarifliches Angleichungsgeld. Noch immer arbeiten die Beschäftigten im Osten drei Stunden in der Woche länger, für 8,5 Prozent weniger Stundenentgelt.

Warnstreikation BMW Berlin

Tarifrunde Metall und Elektro 2021Gericht: Warnstreiks in Sachsen doch rechtens

Noch immer arbeiten ostdeutsche Metaller*innen unbezahlt länger. Die IG Metall will das ändern und mit Warnstreiks für die Angleichung Druck machen. Die sächsischen Arbeitgeber haben dagegen geklagt - doch das Landesarbeitsgericht hat heute entschieden: Die Warnstreiks der IG Metall sind rechtens.

Tarifrunde Volkswagen 20212,3 Prozent mehr, freie Tage für alle - und 1400 neue Ausbildungsplätze jährlich bei VW

Tarifabschluss bei Volkswagen: Es gibt mehr Geld - 1000 Euro Corona-Prämie im Juni, 2,3 Prozent mehr Monatsentgelt ab Januar 2022. Künftig können alle IG Metall-Mitglieder Geld (T-ZUV) in drei freie Tage umwandeln. Und VW garantiert 1400 neue Ausbildungsplätze jährlich bis Ende 2025.

-

Tarifrunde Metall- und Elektro 2021Mehr Geld, Arbeitsplätze und Zukunft gesichert

Mit dem Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie in NRW sichert die IG Metall Beschäftigung, Zukunft und Einkommen: 500 Euro jetzt. Ab 2022 kommt dann ein jährliches Transformationsgeld dazu, das 2023 auf 27,6 Prozent steigt und auch zur Arbeitszeitverkürzung genutzt werden kann.

Menschenkette um Arbeitgeberverband

Tarifrunde Metall und Elektro 2021Heute entscheidende Verhandlung – mehr als 800 000 bei Warnstreiks

Heute startet die entscheidende Tarifverhandlung in der Metall- und Elektroindustrie, nach fast 30 Verhandlungsrunden. Die Arbeitgeber halten nicht mehr an einer Nullrunde fest, sondern wollen doch schon 2021 mehr Geld zahlen. Über 800 000 Beschäftigte haben dafür mit Warnstreiks Druck gemacht.

Mitglied werden
Gemeinsam stark

Wer in einem Betrieb mit Tarifvertrag arbeitet, verdient nicht nur mehr, sondern ist auch in der Krise besser abgesichert. Aber: Tarifverträge fallen nicht vom Himmel – sie müssen erkämpft werden. Dabei gilt die alte Faustregel: Je mehr aktiv mitmachen und die IG Metall unterstützen, desto größer die Chance, einen guten Tarifvertrag durchzusetzen.

Mitglied werden
IG Metall vor Ort
Beratung, Service, Hilfe

Noch Fragen? Informiere Dich bei Deiner zuständigen IG Metall Geschäftsstelle.

Newsletter bestellen