Tarif Leiharbeit
Mehr Urlaub für Leihbeschäftigte ab 2021

Im neuen Jahr 2021 haben Leihbeschäftigte mehr Urlaub: 25 Tage im ersten Jahr, 30 Tage ab dem vierten Jahr. Außerdem gibt es auch mehr Weihnachts- und Urlaubsgeld mit einem Bonus für Gewerkschaftsmitglieder.


Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter haben ab 2021 mehr Urlaub: 25 Tage im ersten Beschäftigungsjahr bei ihrer Leihfirma – bisher waren es nur 24 Tage, 27 Tage im zweiten und dritten Beschäftigungsjahr und schließlich 30 Tage bereits ab dem vierten Jahr – statt wie bisher erst ab dem fünften Jahr.

Das hat die IG Metall gemeinsam mit den anderen DGB-Gewerkschaften in den Tarifverhandlungen mit den Leiharbeitgebern Anfang Januar durchgesetzt.


Mehr Geld

Auch die Jahressonderzahlungen – Urlaubs- und Weihnachtsgeld – steigen. Im Jahr 2021 gibt es jeweils 150 Euro (nach sechs Monaten Beschäftigungsdauer) bis 225 Euro (nach drei Jahren). Die Jahressonderzahlungen steigen in zwei Stufen bis 2023 auf jeweils 200 bis 400 Euro. Neu ist auch, dass die Jahressonderzahlung tarifdynamisch und mit den zukünftigen Tariferhöhungen angehoben wird.

Zu den Jahressonderzahlungen ab 2021 erhalten Leihbeschäftigte, die Gewerkschaftsmitglied sind, zusätzlich noch einen Bonus von 100 bis 300 Euro im Jahr. Der Mitgliederbonus steigt bis 2023 auf 200 bis 700 Euro im Jahr.

Am 1. April 2021 steigen zudem die Löhne um 3 Prozent.

++ Newsticker ++
Zukunft statt Entlassungen

Arbeitsplätze und Einkommen sichern, digitalen und ökologischen Wandel fair gestalten: Das wollen wir in den Betrieben und in der Tarifbewegung 2021 gemeinsam erreichen. Alle News in unserem Ticker.

Zum Newsticker
Mitglied werden
Viele sein. Mehr werden!

Gemeinsam lässt sich mehr erreichen und vieles durchsetzen. Diese Erkenntnis ist in der Corona-Krise aktueller denn je. Gerade heute erfahren immer mehr Beschäftigte, wie wichtig der Zusammenhalt in einer starken Gewerkschaft ist.

Jetzt Mitglied werden
Neu auf igmetall.de

Newsletter bestellen