IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie: Jetzt auch Absschluss in Thüringen

© (Archiv) S. Prutscher

Holz und Kunststoff: Tarifabschluss in Thüringen

Deutlich mehr Geld für Holz- und Kunststoff-Beschäftigte

01.02.2018 Ι 4 Prozent mehr Geld ab Mai 2018 sowie zweimal 150 Euro: Auch in Thüringen ist es der IG Metall gelungen, für die Holz- und Kunststoffbeschäftigten ein gutes Tarifergebnis mit einem ordentlichen Plus durchzusetzen.

Mit Druck und Warnstreiks zum Tariferfolg: In der zweiten Verhandlungsrunde konnte die IG Metall in Thüringen ein Ergebnis für die Beschäftigten der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie erzielen. Die Löhne und Gehälter steigen ab 1. Mai 2018 um 4 Prozent. Für Januar bis Mai gibt es zweimal eine Einmalzahlung von 150 Euro.

Vor allem die Auszubildenden können sich auf ein dickes Plus freuen. Ihre Vergütungen erhöhen sich um monatlich 50 Euro in allen vier Ausbildungsjahren. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis 30. September 2019.


Nach Baden-Württemberg, Niedersachsen und Bremen, Westfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Hessen, Bayern und jetzt in Thrüngen ist es der IG Metall gelungen, fast flächendeckend gute Tarifabschlüsse mit ordentlichen Einkommenserhöhungen durchzusetzen. Entscheidend dazu beigetragen haben die rund 8400 Beschäftigten, die mit Aktionen und Warnstreiks den nötigen Druck erzeugten.

Schlusslicht ist jetzt noch das Tarifgebiet Sachsen, wo vorraussichtlich Anfang März um ein Ergebnis gerungen wird.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Mit Tarifvertrag geht's gerechter zu:

beim Entgelt, beim Urlaub, bei der Arbeitszeit - und es gibt Rechtsschutz. Aber: Nur Mitglieder haben einen Anspruch darauf.

Servicebereich