IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Foto: IG Metall

Streikposten Gewalt angedroht

Nach Polizeieinsatz bei Klenk in Baruth

09.06.2016 Ι Die Beschäftigten von Klenk in Baruth sind im Arbeitskampf. Gestern sperrten Streikposten die Werkszufahrt. Die herbeigerufene Polizei drohte daraufhin, Gewalt anzuwenden, sollten sie die Zufahrt nicht räumen. Der Fall beschäftigt jetzt die Politik. mehr...
vb_klenk_mit_polizeiauto.

Streik beim Sägewerk Klenk

IG Metall erbost über Auflösung der Streikmaßnahme

08.06.2016 Ι Nachdem heute früh der Streik bei Klenk ausgeweitet wurde, mussten die Beschäftigten um 10.14 Uhr die blockierte Werkseinfahrt räumen. Dies erfolgte nach zweimaliger Aufforderung durch die Polzei. Für die IG Metall ist das Vorgehen der Polizei nicht nachvollziehbar. Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter für Berlin-Brandenburg-Sachsen, sagte: "Es ist nicht Aufgabe der Polizei, Unternehmerinteressen unter Androhung körperlicher Gewalt durchzusetzen". mehr...
Sägewerk Klenk in Baruth: Erneut Streik für einen Tarifvertrag. Foto: igmetall-bbs.de

Sägewerk Klenk in Baruth: Erneut Streik für einen Tarifvertrag

Klenk-Beschäftigte sind sauer und bereit, weiter zu streiken

25.05.2016 Ι Die Beschäftigten des Sägewerks von Klenk in Baruth streiken erneut für einen Tarifvertrag. In Baruth verdienen sie weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen in Oberrot, arbeiten dafür länger und erhalten kein Weihnachts- und Urlaubsgeld. Die Baruther Klenk-Belegschaft kämpft seit eineinhalb Jahren für einen Tarifvertrag. mehr...
TV_Pforzheim

Einigung beim Spanplattenbauer Glunz auch in Meppen

Auch Glunz in Meppen lenkt ein - Tarif und mehr Geld

19.05.2016 Ι Nach der Einigung bei Glunz in Nettgau hat nun auch die Geschäftsführung am Standort Meppen eingelenkt, um den drohenden Streik abzuwenden: Glunz in Meppen übernimmt die Abschlüsse aus dem Holztarif. Die Löhne steigen um 2 Prozent ab sofort und noch einmal um 1,7 Prozent ab Juli 2017. mehr...
Streikbeginn_Klenk

Streik beim Schnittholzerzeuger Klenk

Beschäftigte im Sägewerk von Klenk streiken für mehr Lohn

18.05.2016 Ι Die 315 Beschäftigten im Sägewerk von Klenk in Baruth/Brandenburg streiken. Sie wollen einen Tarifvertrag mit fairen Entgelten, kürzeren Arbeitszeiten und mehr Urlaub. Trotz zweier Warnstreiks wollte die Geschäftsführung nicht weiter verhandeln. Bei der Urabstimmung stimmten 89 Prozent der IG Metall-Mitglieder bei Klenk für den Streik. mehr...
Spanplattenhersteller Glunz: Tarifflucht verhindert. Foto: igmetall-wob.de

Spanplattenhersteller Glunz: Tarifflucht verhindert

Glunz gibt kurz vor Streik nach und bleibt im Tarif

18.05.2016 Ι Eigentlich wollten die Beschäftigten des Spanplattenherstellers Glunz in Nettgau heute unbefristet in den Streik treten. Doch die Geschäftsleitung hat in letzter Sekunde eingelenkt: Glunz bleibt im Holztarif. Die Löhne steigen ab sofort um zwei Prozent und noch einmal um 1,7 Prozent ab Juli 2017. mehr...
Holz und Kunststoff: Beschäftigte der Firma Glunz für gerechten Tarifvertrag

Holz und Kunststoff: Beschäftigte der Firma Glunz für gerechten Tarifvertrag

Urabstimmung bei Glunz gestartet

11.05.2016 Ι Die Tarifauseinandersetzung bei der Firma Glunz spitzt sich weiter zu. Mit großer Mehrheit haben sich die Beschäftigten für eine Urabstimmung im Werk Nettgau ausgesprochen. Die Belegschaft fordert die Übernahme des Tarifvertrages für die Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie. Das Ergebnis der Urabstimmung liegt voraussichtlich am 13. Mai vor. mehr...
Foto: Anita Pöhlig

Gegen Lohnkürzung und Arbeitszeitverlängerung

Warnstreik beim Spanplattenbauer Glunz

27.04.2016 Ι Fast 500 Beschäftigte des Spanplattenherstellers Glunz haben am Montag in Beeskow, Meppen und Nettgau für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt. Mit dem Warnstreik wehren sie sich gegen Lohnkürzungen und Arbeitszeitverlängerung. Glunz ist aus dem Tarif geflüchtet und hat alle Verhandlungsangebote der IG Metall ausgeschlagen. mehr...
Glunz-Beschäftigte wehren sich gegen Lohnkürzung. Foto: IG Metall

Holz- und Kunststoff

Glunz-Beschäftigte wehren sich gegen Lohnkürzung

15.02.2016 Ι Der Spanplattenhersteller Glunz will Löhne kürzen und ist dazu aus dem Flächentarif ausgestiegen. Das wollen sich die Beschäftigten am Standort Nettgau in Sachsen-Anhalt nicht bieten lassen. Sie fordern die Fortschreibung der Tarifverträge und fünf Prozent mehr Geld. mehr...
Holz und Kunststoff: Im Osten bundesweite Tarifabschlüsse übernommen

Holz und Kunststoff: Im Osten bundesweite Tarifabschlüsse übernommen

Erst zwei - dann 1,7 Prozent mehr Geld

13.04.2016 Ι Die Holz- und Kunststoffbeschäftigten in Berlin, Brandenburg und Sachsen erhalten ebenfalls mehr Geld. Mit ihren Tarifabschlüssen im Osten haben IG Metall und Arbeitgeber die bisher bundesweit erzielten Verhandlungsergebnisse übernommen. mehr...
Hessen: Arbeitgeber verweigern Demografie-Tarifvertrag

Hessen: Arbeitgeber verweigern Demografie-Tarifvertrag

Hölzer erneut im Warnstreikmodus

16.03.2016 Ι Nach dem Pilotabschluss für die Holz- und Kunststoffbeschäftigten in Baden-Württemberg konnte die IG Metall nach und nach in den anderen Tarifgebieten die Übernahme des Ergebnisses erzielen. In Hessen schalten die Arbeitgeber auf stur und verweigern einen Demografie-Tarifvertrag, der den Beschäftigten eine Altersteilzeit ermöglicht. Das lassen sich die Hölzer nicht gefallen. mehr...
Holz-Tarifrunde: Einigung für Rheinland-Pfalz erzielt

Holz-Tarifrunde: Einigung in Thüringen und Rheinland-Pfalz

Neue Tarifverträge bringen mehr Geld und Altersteilzeit

15.03.2016 Ι Nach Rheinland-Pfalz gib es jetzt auch für die Holz- und Kunststoffbeschäftigten in Thüringen einen Tarifabschluss. Auch sie erhalten ab Mai zwei Prozent mehr Geld und ab Juli 2017 ein weiteres Plus von 1,7 Prozent. Zudem gilt ein neuer Demografie-Tarifvertrag, der die Altersteilzeit regelt. mehr...
vb_holztarifrunde_120

Holz- und Kunststoffindustrie: Tarifabschluss in Niedersachsen und Bremen

Mehr Geld und Altersteilzeit

26.02.2016 Ι Die rund 20 000 Beschäftigten der Holz- und Kunststoffindustrie in Niedersachsen und Bremen erhalten mehr Geld. Ab 1. Mai steigen die Entgelte um zwei Prozent und ab 1. Juli 2017 um weitere 1,7 Prozent. Außerdem hat die IG Metall einen Altersteilzeitanspruch durchgesetzt. mehr...
Holz- und Kunststoffindustrie: Tarifabschluss in Westfalen-Lippe

Holz- und Kunststoffindustrie: Tarifabschluss in Westfalen-Lippe

Einstieg in Altersteilzeit ist ein großer Erfolg

25.02.2016 Ι Nach Baden-Württemberg gibt es jetzt auch in Westfale-Lippe ein Ergebnis für die Holz- und Kunststoffbeschäftigten. Ihre Entgelte steigen zum 1. Mai um zwei Prozent und ab Juli 2017 um weitere 1,7 Prozent. Der erreichte Demografie-Tarifvertrag regelt zudem die Altersteilzeit, die die IG Metall als großen Erfolg wertet. Sie wurde von den Arbeitgebern bis zuletzt abgelehnt. mehr...
Holz und Kunststoff: Tarifergebnis in der dritten Runde

Holz und Kunststoff: Tarifergebnis in der dritten Runde

Altersteilzeit und mehr Geld für Hölzer

23.02.2016 Ι In der Nacht zum Dienstag haben sich IG Metall und Arbeitgeber in Sindelfingen auf ein Ergebnis für die Holz- und Kunststoffbeschäftigten im Südwesten geeinigt. Für sie gilt jetzt ein Demografie-Tarifvertrag, der auch die Altersteilzeit ermöglicht. Zudem erhalten sie ab 1. Mai 2016 zwei Prozent mehr Geld und ab Juli 2017 ein weiteres Plus von 1,7 Prozent. mehr...
Holz und Kunststoff: 7000 Warnstreikende erhöhen Druck auf Arbeitgeber

Holz und Kunststoff: 7000 Warnstreikende erhöhen Druck auf Arbeitgeber

Klare Botschaft an die Arbeitgeber

19.02.2016 Ι Die IG Metall startet in die dritte Verhandlungsrunde in Höchstform: Insgesamt 7000 Holz- und Kunststoffbeschäftigte sorgten bisher mit kraftvollen Warnstreiks für Druck und Bewegung am Verhandlungstisch. Die Kampfbereitschaft der Hölzer gibt der IG Metall einen starken Joker in die Hand, mit dem sie bei den nächsten Verhandlungen ab 22. Februar trumpfen kann. mehr...
Holz-Tarifrunde: IG Metall weitet Warnstreiks im Nordwesten aus. Foto: Thomas Range

Holz-Tarifrunde: IG Metall weitet Warnstreiks aus

Nicht mehr zu halten

17.02.2016 Ι Nur noch ein akzeptables Angebot der Arbeitgeber kann die Holz- und Kunststoffbeschäftigten stoppen: Seit Anfang dieser Woche waren bisher 2500 Warnstreikende auf den Beinen, um für ihre Forderung nach fünf Prozent mehr Geld und einen Altersteilzeit-Tarifvertrag zu demonstrieren. mehr...
Holz-Tarifrunde: Warnstreikauftakt in Ostwestfalen-Lippe. Foto: Ulrike Reinker

Holz-Tarifrunde: Warnstreikauftakt in Ostwestfalen-Lippe

650 Hölzer demonstrieren für ihren gerechten Anteil

16.02.2016 Ι Nach dem mickrigen Arbeitgeberangebot für die Holz- und Kunststoffbeschäftigten stehen in dieser Woche die Zeichen auf Warnstreiks: Etwa 650 Hölzer in Westfalen-Lippe legten gestern zeitweise die Arbeit nieder und demonstrierten vor der Hülsta-Zentrale in Stadtlohn. mehr...
Holz und Kunststoff: Erste Arbeitgeberangebote provozieren Warnstreiks

Holz und Kunststoff: Erste Arbeitgeberangebote provozieren Warnstreiks

Hölzer im Warnstreikmodus

12.02.2016 Ι Landauf, landab provozierten die Arbeitgeber die Holz- und Kunststoffbeschäftigten mit einem ersten Angebot, das seinen Namen nicht verdient. Die IG Metall bleibt dabei: Fünf Prozent mehr Geld sowie eine verbindliche Regelung zur Altersteilzeit. Dafür haben bisher über 2400 "Hölzer" mit Warnstreiks und Aktionen Druck gemacht. Nächste Woche ruft die IG Metall zu weiteren Warnstreiks auf. mehr...
jacke_hk_tarif_2016

Westfalen-Lippe: Zweite Verhandlung in der Holz- und Kunststoff verarbeitenden Industrie

"Hölzer" machen Druck für ein besseres Angebot

11.02.2016 Ι Die Beschäftigten aus zahlreichen Betrieben der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie Westfalen-Lippe demonstrierten in Bocholt. Die Arbeitgeber legten in der zweiten Verhandlung am 10. Februar ein völlig unzureichendes Angebot vor. Die IG Metall ruft daher jetzt auch in NRW zu Warnstreiks auf. Die nächste Verhandlung ist am 24. Februar. mehr...
Holz und Kunststoff: Zweite Verhandlungsrunde startet mit Warnstreiks. Foto: IG Metall Baden-Württemberg

Holz und Kunststoff: Zweite Verhandlungsrunde im Südwesten startet mit Warnstreiks

Arbeitgeberangebot "reicht hinten und vorne nicht"

04.02.2016 Ι Die Stimmung der Warnstreikenden war eindeutig besser als das erste Angebot der Arbeitgeber: Mehr als 1540 Holz- und Kunststoffbeschäftigte haben seit Warnstreikbeginn kurzzeitig die Arbeit ruhen lassen, um für die IG Metall-Forderung zu demonstrieren. Dennoch brauchen die Arbeitgeber offensichtlich noch mehr Druck, um sie zu einem ordentlichen Angebot zu bewegen. mehr...
Holz-Tarifrunde: Erste Warnstreiks in Baden-Württemberg

Holz-Tarifrunde: Erste Warnstreiks in Baden-Württemberg

Mit Warnstreiks in die zweite Runde

29.01.2016 Ι Im Südwesten haben gestern mehrere hundert Holz- und Kunststoff-Beschäftigte ihre Arbeit vorübergehend niedergelegt. Mit ihren Warnstreiks wollen sie Druck auf die Arbeitgeber machen, die bisher ein Entgeltangebot verweigerten und einen Tarifvertrag zur Altersteilzeit ablehnten. Nächste Woche gehen die Tarifverhandlungen in Baden-Württemberg in die zweite Runde. mehr...
Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie: Verhandlungen gestartet

Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie: Verhandlungen gestartet

Erste Runden enden ohne Ergebnis

18.12.2015 Ι Diese Woche sind für die insgesamt rund 90 000 Beschäftigten in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie die ersten Verhandlungen gestartet. Wie zuvor in Baden-Württemberg und Westfalen-Lippe blieben die Arbeitgeber auch in der ersten Runde in Niedersachsen ein Angebot schuldig. mehr...
Holz und Kunststoff: Erste Verhandlung in Baden-Württemberg ohne Ergebnis

Holz und Kunststoff: Erste Verhandlung in Baden-Württemberg ohne Ergebnis

IG Metall fordert fünf Prozent mehr Geld und Altersteilzeit

15.12.2015 Ι Die erste Verhandlung für die Holz- und Kunststoffbeschäftigten in Baden-Württemberg endete ohne Ergebnis. Die IG Metall fordert für die insgesamt rund 90 000 Arbeitnehmer in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie fünf Prozent mehr Geld sowie flächendeckend Tarifverträge zur Alterszeitzeit. Am 3. Februar soll es in der zweiten Runde weitergehen. mehr...
Holz-Tarifrunde 2015/2016: IG Metall-Vorstand beschließt Forderung. Foto: photolens - Fotolia

Holz-Tarifrunde 2015/2016: IG Metall-Vorstand beschließt Forderung

Fünf Prozent mehr Geld für Holz-Beschäftigte gefordert

13.11.2015 Ι Die Tarifforderungen für die rund 90 000 Beschäftigten in der Holz und Kunststoffbranche sind gesetzt: Fünf Prozent mehr Geld und Tarifverträge zur Altersteilzeit - das hat der IG Metall-Vorstand beschlossen und folgte damit dem Votum der regionalen Tarifkommissionen. mehr...
Holz und Kunststoff: Auftakt Tarifrunde 2015/2016. Foto: auremar/Panthermedia.net

Holz und Kunststoff: Auftakt Tarifrunde 2015/2016

Startschuss für Holz-Tarifrunde in Bad Orb

05.11.2015 Ι Fünf Prozent mehr Geld, Altersteilzeit und Übernahme der Azubis. So könnte das Forderungspaket aussehen, das beim Auftakt zur Holz-Tarifrunde in Bad Orb Thema war und über das der IG Metall-Vorstand nächste Woche entscheiden wird. mehr...
Tarifabschluss für Parkett- und Bodenleger. Foto: Ingo Bartussek / Fotolia

Tarifabschluss für Beschäftigte im Parkett- und Bodenlegerhandwerk

Endlich wieder Tarifverträge für Parkett- und Bodenleger

05.03.2015 Ι Lange gab es keine rechtsgültigen Tarifverträge für die Bodenbelagsbranche. Jetzt ist es der IG Metall endlich wieder gelungen, dort Verträge abzuschließen. Damit gelten für die Parkett- und Bodenleger ab April diesen Jahres neue Entgelttabellen und ab Januar 2016 kürzere Arbeitszeiten sowie mehr Geld. mehr...

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Box_Warnstreikimpressionen_Holz_Kunststoff
Warnstreik-Impressionen auf Flickr
Mehr Geld für Modell- und Formenbauer
Seit August 2015 erhalten Modell- und Formenbauer mehr Geld. Zudem werden ihre Entgelte seit September stufenweise an das Tischlerhandwerk Nord-West angeglichen. Damit gelten für die Beschäftigten die prozentualen Tariferhöhungen dieser Branche.
Servicebereich