IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
BennerSZportraet

Interview mit Christiane Benner im "Neuen Deutschland"

"Zu früh vom Spielfeld gefegt"

14.10.2016 Ι Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, erklärt im Interview mit dem "Neuen Deutschland", dass Kinderkriegen für Frauen oft wie ein Knockout in der zweiten Runde verläuft. Sie erklärt, was sich ändern muss, damit Frauen und Männer gleichwertige Chancen haben. mehr...
benner_gruenebluse

Interview mit Christiane Benner in der Stuttgarter Zeitung

"Wir müssen die Arbeitgeber fordern"

10.10.2016 Ι Das erklärt Christiane Benner, Zweiter Vorsitzende der IG Metall im Interview mit der "Stuttgarter Zeitung". Sie begrüßt die Einigung zum Lohngerechtigkeitsgesetz. Das Gesetz werde die Möglichkeiten verbessern, die Lohnlücke zu schließen. mehr...
Eva_swidersky

© Privat

Betriebsrätinnentag 2016

Werkstatt für betrieblichen und gesellschaftlichen Fortschritt

30.09.2016 Ι Gleiche Bezahlung, Entwicklungsmöglichkeiten und Karrierechancen - das fordern Frauen heute. Auf dem Betriebsrätinnentag in Berlin tauschen sie sich aus, planen und gehen die Probleme an. Eine, die mit dabei ist, ist Eva Swidersky aus Mainz. mehr...
manuela_schwesig_120

© Bianca Huber, IG Metall

Bundesfamilienministerin Schwesig auf dem Betriebsrätinnentag der IG Metall

Ministerin Schwesig sagt der Lohnlücke den Kampf an

30.09.2016 Ι Kommen bald Familienarbeitszeit und Familiengeld? Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) sagt der Benachteiligung von Frauen in der Arbeitswelt den Kampf an. Die Lücke bei Lohn und Rente zum Nachteil der Frauen sei erklärbar, aber nicht gerecht, betonte Schwesig am Donnerstag vor den Betriebsrätinnen der IG Metall in Berlin. mehr...
Unterschriftenaktion: Lohngerechtigkeitsegesetz jetzt!

Unterschriftenaktion: Lohngerechtigkeitsgesetz jetzt!

Für Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen

19.07.2016 Ι Männer und Frauen werden ungleich bezahlt. In Deutschland liegt die Entgeltlücke bei 21 Prozent. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat den Entwurf für ein Gesetz vorgelegt, das helfen soll, diese Diskriminierung zu beseitigen. Die DGB-Gewerkschaften rufen dazu auf, das Gesetz endlich durchzusetzen und haben hierzu eine Online-Unterschriftenaktion gestartet. mehr...
vb_125_jahre

125 Jahre IG Metall - 125 Jahre Einsatz für mehr Gleichberechtigung

Chancen endlich gleich verteilen

20.06.2016 Ι Gleicher Lohn für Mann und Frau? Davon konnten Frauen vor 125 Jahren nur träumen. Damals verdienten Männer noch das Doppelte. 125 Jahre IG Metall - das sind auch 125 Jahre Einsatz für eine gerechte Bezahlung der Frauen. Dem könnten Frauen 2016 einen Schritt näher kommen. Dann, wenn das Entgeltgleichheitsgesetz kommt. mehr...
vb_frauen_gleich_bezahleni

Offener Brief an Bundeskanzlerin Merkel und die Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Lohngerechtigkeitsgesetz - jetzt!

20.06.2016 Ι Frauen und Männer müssen gleich bezahlt werden. Das steht zwar im Grundgesetz, doch in der Praxis liegen die Entgelte der Frauen 21 Prozent unter denen der Männer. In einem offenen Brief wenden sich der DGB und weitere Verbände an Bundeskanzlerin Merkel und die Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Sie fordern ein Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit. Der Brief wird hier im Wortlaut dokumentiert. mehr...
Qualifizierung bei ZF Friedrichshafen in Schweinfurt. Foto: Privat

Qualifizierung bei ZF Friedrichshafen in Schweinfurt

Learn and Lunch

04.04.2016 Ι Arbeit wird flexibler, schneller und stärker kontrollierbar. Arbeitsprozesse werden digitalisiert, auch in den Büros. Hier sind viele Frauen beschäftigt. Damit sie nicht abgehängt werden, hat der Betriebsrat am Schweinfurter Standort der ZF Friedrichshafen eine Workshop-Reihe "Learn & Lunch" aufgelegt. Was als Infoveranstaltung in der Mittagspause begann, hat zu einer Qualifizierungsoffensive geführt. mehr...
Equal Pay Day 2016

Equal Pay Day 2016

Equal Pay - das ist nur fair und gerecht

18.03.2016 Ι Die Einkommenslücke zwischen Frauen und Männern verharrt seit Jahren auf 22 Prozent. Daran erinnern morgen wieder viele Frauen beim Equal Pay Day. 2016 fällt er auf den 19. März. An diesem Tag werden bundesweit Aktionen zu Entgeltgerechtigkeit für Frauen stattfinden. mehr...
frauentagsveranstaltung_salzgitter

Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Frauentags 2016

Diskussion in der "Höhle der Löwinnen"

09.03.2016 Ι Mehr Frauen in Führungspositionen, Equal Pay sowie gute Lösungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf - das sind die Themen, die anlässlich des Internationalen Frauentags im Rahmen vieler Veranstaltungen im ganzen Bundesgebiet aufgegriffen wurden. So auch in bei einer Veranstaltung in der Geschäftsstelle Salzgitter-Peine. mehr...
panthermedia_frau

Warum die IG Metall mehr Frauen braucht

Von alleine ändert sich nichts!

08.03.2016 Ι Mehr als 400 000 der IG Metall-Mitglieder sind weiblich. Und es sollen noch mehr werden. Denn: die IG Metall ist eine Mitmachgewerkschaft, in der Menschen etwas bewegen und verbessern können. Und zu verbessern gibt es immer noch viel in der Arbeitswelt - das gilt auch und gerade für Frauen. mehr...
Interview mit Christiane Benner zum Aktions- und Werbemonat Frauen. Foto: Gaby Gerster

Interview zu Chancengleichheit

Unser Ziel: Mehr Lebensqualität

08.03.2016 Ι Wir brauchen eine gerechtere Verteilung von Arbeit. Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, wirbt für praktikable Lösungen, die Männern und Frauen eine bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Leben bringen. mehr...
Gleichstellung. Betriebsräte reden nicht nur, sie tun was. Foto: Fotolia / michaeljung

Gleichstellung - ganz praktisch

Was Frauen im Betrieb voranbringt

07.03.2016 Ι Flexible Arbeitszeiten - der Königsweg, um Frauen gleich zu stellen? Tatsächlich gibt es viele verschiedene Ansätze. Wir haben nachgefragt: Was tut sich ganz konkret in den Unternehmen, um Frauen mehr Chancen zu geben. Betriebliche Interessenvertreter haben geantwortet. mehr...
Statement zum geplanten Gesetz zur Lohngerechtigkeit. Foto: IG Metall

Statement zum geplanten Gesetz zur Lohngerechtigkeit

IG Metall begrüßt Vorhaben, fordert aber Nachbesserungen

14.12.2015 Ι Die Zweite Vorsitzende der IG Metall Christiane Benner begrüßt es, dass das Bundesfamilienministerium, demnächst ein "Gesetz zur Lohngerechtigkeit" vorlegen will. Doch Benner fordert Nachbesserung. Nicht nur die Unternehmen ab 500 Beschäftigten sollen ihre Entgeltpraxis überprüfen. Dies müsse auch für kleinere Betriebe gelten, da dort überproportional viele Frauen arbeiten. mehr...
Tag_betriebliche_Entgeltgleichheit_2015

Tag der betrieblichen Entgeltgleichheit 2015

Frauen endlich fair bezahlen

09.10.2015 Ι So nervenaufreibend wie das Foul im Fußball: Frauen verdienen noch immer fast ein Viertel weniger als ihre Kollegen. Am 9. Oktober könnten sich Männer schon den Rest des Jahres frei nehmen. Sie haben dann so viel verdient, wie Frauen bis zum Jahresende. Auf diese Ungerechtigkeit weisen heute in vielen Betrieben Metallerinnen und Metaller hin. mehr...
Copyright: PantherMedia / Diego Cervo

Bundesverfassungsgericht kippt Betreuungsgeld

IG Metall fordert: Mehr Geld für Kitas

21.07.2015 Ι Das Betreuungsgeld ist verfassungswidrig. Das hat der erste Senat des Bundesverfassungsgerichts nun entschieden. Der Bund besitze nicht die Kompetenz, um ein solches Gesetz zu erlassen. Die IG Metall begrüßt diese Entscheidung. Wirkliche Wahlmöglichkeiten für Eltern schafft nur der Ausbau von Kitas. mehr...
vb_stimmung_frauenkonferenz_2015

20. Frauenkonferenz der IG Metall in Willingen

Neue Arbeitszeiten braucht das Land

23.04.2015 Ι Arbeitszeit und wie sie in Zukunft gestaltet werden sollte - war eines der Kernthemen auf der IG Metall Frauenkonferenz. Die Delegierten fordern ein Gesetz zur Familienarbeitszeit und sie sprachen sich für Arbeitszeiten aus, die die verschiedenen Lebensphasen der Beschäftigten berücksichtigt. mehr...
vb_frauenkonferenz_logo

Auftakt IG Metall Frauenkonferenz in Willingen

Frauen gleichstellen - 365 Tage im Jahr

20.04.2015 Ι Die IG Metall wird weiblicher. Tatsächlich treten immer mehr Frauen der Gewerkschaft bei. Auch, weil sie die Themen Gleichstellung, Entgeltgerechtigkeit und Vereinbarkeit aus der "Frauenecke" in die Mitte der Gewerkschaft gerückt hat. Auf ihrer Konferenz in Willingen setzen die IG Metall-Frauen ihre Ziele für die nächsten vier Jahre. mehr...
Interview mit Christiane Benner. Foto: Frank Rumpenhorst

Interview mit Christiane Benner

Frauen gehören zu den Besten

11.03.2015 Ι "Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten", sagen die Frauen in der IG Metall. Vorstandsmitglied Christiane Benner will, dass das endlich in den Betrieben erkannt wird und sie gleiche berufliche Chancen erhalten wie Männer. mehr...
Betriebsrätinnen zum Frauentag 2015, Foto: Jo Röttgers, Graffiti

Betriebsrätinnen zum Frauentag 2015

Immer am Ball bleiben

10.03.2015 Ι Der Internationale Frauentag ist mehr als nur ein Anlass zum Blumenschenken. Viel wichtiger ist es, faire Bezahlung und bessere Entwicklungsmöglichkeiten für Frauen einzufordern. Das geht nicht ohne die aktiven Betriebsrätinnen der IG Metall in den Unternehmen. mehr...
Gastkommentar von Christiane Benner im Handelsblatt. Foto: IG Metall

Gastkommentar von Christiane Benner im Handelsblatt

Das ist erst der Anfang

09.03.2015 Ι Deutschland bekommt die Frauenquote. Und macht damit einen großen Schritt: hin zu einer neuen Normalität in der Arbeitswelt, die in anderen Ländern längst Alltag ist. Mit der Quote pünktlich zum Frauentag wurden Wertschätzung und greifbare Perspektiven in Gesetzesform gebracht. Das schreibt Christiane Benner geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, in ihrem Gastbeitrag für das Handelsblatt. mehr...
vb_frauentag_2015

Internationaler Frauentag 2015

Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten

06.03.2015 Ι Die gesetzliche Frauenquote für Aufsichtsräte ist beschlossen. Doch zufrieden sind Frauen noch lange nicht. Damit in Deutschland endlich Chancengleichheit herrscht, brauchen Frauen bessere Entwicklungsmöglichkeiten in den Betrieben, in der Gesellschaft und in den Familien. Und die packt die IG Metall an - gemeinsam mit ihnen. mehr...
Terre des Femmes - Jahrestag 20123

Terre des Femmes - Jahrestag 2014

Frauen vor Gewalt schützen

25.11.2014 Ι Am internationalen Tag "NEIN zu Gewalt an Frauen" zeigt die IG Metall Flagge und beteiligt sich an der Fahnenaktion von "Terre des Femmes". Die Gewerkschaft solidarisiert sich so mit den Frauen, die hierzulande und weltweit tagtäglich Gewalt erfahren. mehr...
Entgeltgerechtigkeit für Frauen

Entgeltgerechtigkeit für Frauen

Es geht um mehr als ein paar Euro

10.10.2014 Ι Die Höhe des Einkommens darf nicht vom Geschlecht abhängen. Das fordert die IG Metall. Doch der heutige Tag der betrieblichen Entgeltgleichheit zeigt, wieviel noch zu tun ist, damit Frauen für gleichwertige Arbeit das gleiche Entgelt bekommen. Im Schnitt müssen Frauen mehr als 50 Tage länger arbeiten als Männer, um auf das gleiche Geld zu kommen. mehr...
Frauen in der IG Metall. Foto: Panthermedia, Johannes Walther

Frauen in der IG Metall

Gemeinsam für Chancengleichheit

14.08.2014 Ι Superwoman ausgebremst: Sie leisten viel, manchmal mehr als ihre männlichen Kollegen. Trotzdem sollen Frauen im Job engagierter und beim Gehalt bescheidener als Männer sein. Nicht selten verzichten sie sogar auf eine Karriere. Die IG Metall will, dass Frauen die gleichen Chancen erhalten. mehr...
Equal Pay Day 2014

Equal Pay Day 2014

Equal Pay - ohne Wenn und Aber

21.03.2014 Ι Das Geschlecht hat keinen Einfluss auf die Höhe des Einkommens. Gerecht wäre das. Doch tatsächlich werden Frauen beim Entgelt noch immer benachteiligt. In diesem Jahr müssen sie über das Jahresende hinaus bis zum 21. März arbeiten, um auf das Jahresgehalt eines Mannes zu kommen. Heute am Equal Pay Day demonstrieren bundesweit Frauen für Entgeltgleichheit. mehr...
Weltfrauentag: Frauen werden auch 2014 immer noch benachteiligt

Forsa-Umfrage zum Internationalen Frauentag

Frauen von der Reservebank holen

07.03.2014 Ι Eigentlich machen sie alles richtig. Junge Frauen sind gut ausgebildet und starten motiviert ins Berufsleben. Doch die Realität holt sie schnell ein. Während junge Männer die Karriereleiter erklimmen, verharren sie oft jahrelang auf der Startposition. Was bringt Frauen im Berufsleben voran? Die IG Metall hat sie befragt. mehr...
armut120

Prekäre Beschäftigung von Frauen führt zu Altersarmut

Damit die Gleichstellung von Frauen eine Chance hat

05.03.2014 Ι Kinderbetreuung darf nicht zur Sackgasse werden. Deshalb brauchen Frauen bessere berufliche Entwicklungsperspektiven, Entgeltgleichheit und Maßnahmen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessern. Das will die IG Metall gemeinsam mit den Frauen durchsetzen - in den Unternehmen und in der Gesellschaft. mehr...
Meisterinnenförderprogramm bei Airbus

Meisterinnenförderprogramm bei Airbus

Frauen werden zu Überfliegerinnen

04.03.2014 Ι Die Werkshalle - ein Ort, an dem bislang fast ausschließlich Männer das Sagen hatten. Nun erobern ihn auch Frauen. Mit einem Förderprogramm können sie sich bei Airbus zu Meisterinnen qualifizieren. Ein gutes Beispiel für die Gleichstellung von Frauen, sagt die IG Metall. Sie fordert ein Recht auf Weiterbildung und garantierte Lernzeiten - für alle. mehr...
Aktions- und Werbemonat für Frauen. Foto: Theresa Rundel

Aktions- und Werbemonat für Frauen

Unser Jahr hat 365 Frauentage

03.03.2014 Ι "Wir wollen mit Frauen zusammen mehr für sie erreichen. Und wir haben die Kompetenz dafür." Das sagt Christiane Benner, im IG Metall-Vorstand für Frauen und Gleichstellung zuständig. Sie will mehr Frauen für die IG Metall gewinnen. mehr...
Bild_Comeback_ATZ

Bewertung des Koalitionsvertrages zum Thema Gleichstellung

Vereinbarkeit und Gleichstellung gestärkt

11.12.2013 Ι In Sachen Gleichstellung der Geschlechter und Vereinbarkeit Beruf und Familie zeichnen sich einige positive Veränderungen ab. Union und SPD haben neben einer Frauenquote im Koalitionsvertrag auch das Recht auf befristete Teilzeit für Beschäftigte vereinbart ebenso wie das sogenannte "ElterngeldPlus". Von diesen Vorhaben werden viele Beschäftigte profitieren und das begrüßt die IG Metall. mehr...
katharina_von_hebel_120

Interview mit Katharina von Hebel, Aufsichtsratsmitglied bei FORD

Viele Frauen fühlen sich ermutigt

28.11.2013 Ι SPD und Union wollen eine Frauenquote in Aufsichtsräten. Auch die IG Metall hat ehrgeizige Pläne, die bisher fast reinen Herrenclubs weiblicher zu machen. Ford-Aufsichtsratsmitglied Katharina von Hebel sagt, warum das gut und machbar ist. mehr...
Traxler120

Frauen im Handwerk

Gemeinsam an einem Strang ziehen

18.11.2013 Ι Jugendliche im Betrieb für die IG Metall begeistern, ist das Ziel von Jutta Traxler. Mädchen macht die Betriebsrätin der Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim Mut, ihre Chancen in technischen Berufen zu nutzen. mehr...
frauen_bosch

Fachkräftebindung junger Frauen in technischen Berufen

Weibliches Potenzial nicht einfach ziehen lassen

08.11.2013 Ι Wenn gut ausgebildete junge Frauen nach der Abschlussprüfung nicht im gelernten Beruf bleiben, ist das verlorenes Potenzial. Betriebsrat und Geschäftsleitung von Ford in Köln wollten dem nicht länger zusehen. Gemeinsam haben sie sich in der Produktion auf Ursachenforschung begeben. mehr...
Gleichstellung - eine Frage der Vielfalt und Kreativität. Foto: panthermedia

Gleichstellung - eine Frage der Vielfalt und Kreativität

Für eine neue Führungskultur

07.11.2013 Ι Job und Familie - der Spagat zwischen diesen beiden Lebensbereichen belastet Frauen wie Männer. Viele fühlen sich einfach nur noch gestresst. Wenn dann auch noch die Grenzen verschwimmen und Dienstliches in der Freizeit erledigt werden muss, wollen die Mitarbeiter oft nur noch abschalten - auch das Diensthandy. mehr...
Produktion bei Airbus

Meisterinnenförderprogramm bei Airbus

Kompetente Frauen auf dem Sprung nach oben

05.11.2013 Ι In Führungsebenen dominieren Männer. Frauen schaffen nur selten den Sprung nach oben. Das gilt erst recht in der von Technik dominierten Flugzeugproduktion. Der Betriebsrat bei Airbus Operation hat daher ein spezielles Förderprogramm für Frauen initiiert, dass es ihnen ermöglichen soll, sich zur Industriemeisterin zu qualifizieren. mehr...
Die Bedingungen für die Gleichstellung in den Unternehmen verbessern. Foto: Christiane Benner

Bedingungen für Gleichstellung in Unternehmen verbessern

Auf Augenhöhe

04.11.2013 Ι Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Zumindest rein rechtlich ist das längst schon so. Aber die betriebliche Realität sieht oft anders aus. Dabei geht es nicht nur um die Bezahlung, sondern auch um Arbeitsplätze, Arbeitszeiten und Karrieremöglichkeiten. Die IG Metall will die Gleichstellung von Frauen voranbringen. mehr...
logo_gleichstellen_120

Projekt Gleichstellen

Kulturwandel gegen Beharrungsvermögen

30.07.2013 Ι Gleiche Chancen für Männer und Frauen sind in den meisten Betrieben kein Randthema mehr. Viele zählen es zu ihren Unternehmenszielen. Doch oft reicht es über Lippenbekenntnisse nicht hinaus. In dem IG Metall-Projekt im Rahmen der Bundesinitiative "Gleichstellen" beschäftigten sich Betriebsrätinnen und Betriebsräte damit, was sich ändern muss, um Chancengleichheit zu schaffen. mehr...
Abstimmung über eine gesetzliche Frauenquote im Bundestag

Abstimmung über eine gesetzliche Frauenquote im Bundestag

Frauenquote à la CDU

18.04.2013 Ι Nun will auch die CDU eine Frauenquote. Allerdings möglichst spät und unverbindlich. Der Kompromiss der Union, die Frauenquote ins Wahlprogramm zu schreiben, bedeutet vor allem eines: Das Thema wird auf die lange Bank geschoben. mehr...
Initiative der IG Metall: "Auf geht`s - Faires Entgelt für Frauen"

Aktionen zum Equal Pay Day 2013

Endlich ein gleich großes Stück vom Kuchen

22.03.2013 Ι Ob Smartmob oder Sitzblockade - am Equal Pay Day kämpfen Metallerinnen bundesweit mit kreativen Aktionen für gerechte Entgelte von Frauen in den Betrieben. Denn der Lohnabstand zu Männern schmilzt viel zu langsam. mehr...
Entgeltlücke: Geschlecht beeinflusst immer noch das Gehalt. Foto: Fotolia

Equal Pay Day 2013

Engeltgleichheit - Nur fair und gerecht

21.03.2013 Ι Sie ist so überflüssig wie das Foul beim Fußball: Die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern liegt bei 22 Prozent. Daher werden heute bundesweit Frauen auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam machen. mehr...
Zu Besuch bei Birgit Burgmeier. Foto: Gerhard Blank

Zu Besuch bei Birgit Burgmeier

Studium und Beruf? Auch das geht!

13.03.2013 Ι Erst eine Berufsausbildung und darauf aufbauend berufsbegleitend noch ein Studium. Das ist hart. Aber es geht. Mit viel Ehrgeiz und Engagement hat eine junge Betriebsrätin Karriere gemacht. Sie arbeitet als Meisterin bei BMW in Landshut. mehr...
Frauen in Aufsichtsräten

Frauen in Aufsichtsräten

Mut machen und Vorbild sein

07.03.2013 Ι Es ist höchste Zeit für mehr Frauen in den Führungsgremien von Unternehmen. Im Organisationsbereich der IG Metall haben Frauen ihre Präsenz in Aufsichtsräten weiter ausbauen können. 2013 stehen wieder viele Wahlen für Aufsichtsräte an, in denen der Frauenanteil erhöht werden muss. mehr...
Praxisbeispiel Entgeltgleichheit Bosch in Bamberg. Foto: Andrea Helmrich-Haselbauer

Praxisbeispiel Entgeltgleichheit Bosch in Bamberg

Exakt festlegen, wo etwas passieren muss

04.03.2013 Ι Das Gleichstellungsaudit ist für den Betriebsrat bei Bosch in Bamberg eines der wichtigsten Instrumente zur Frauenförderung. Einmal im Jahr setzen sich Werksleitung und Betriebsrat konkrete Ziele, wie der Anteil von Frauen auf höherwertige Arbeitsplätze gesteigert werden kann. mehr...
Festo_Monika_Heim_120

Entgeltgerechtigkeit bei Festo

Kulturwandel für mehr Chancengleichheit

01.03.2013 Ι Betriebsrätinnen bei Festo in Esslingen kämpfen für mehr Chancengleichheit und Entgeltgerechtigkeit von weiblichen Beschäftigten. Für ihr Engagement wurden sie beim deutschen Betriebsrätepreis ausgezeichnet. Mit neuem Schwung gehen sie nun weitere Schritte wie eine Betriebsvereinbarung zu Homeoffice an. Es geht langfristig um einen Kulturwandel. mehr...
rentnerin_mit_gehstock_120

Auf Niedriglohnbeschäftigung folgt eine niedrige Rente

Altersarmut ist überwiegend weiblich

28.02.2013 Ι Gut versorgt im Alter? Davon können viele Frauen nur träumen. Obwohl sie ihr Leben lang hart gearbeitet haben, müssen sie fürchten, im Alter arm zu werden. Die IG Metall fordert einen gesetzlichen Mindestlohn und bessere Rahmenbedingungen für Familie und Job. Davon würden viele Frauen profitieren. mehr...
Gespräch mit Christiane Benner. Foto: Frank Rumpenhorst

Gespräch mit Christiane Benner

Mitmachgewerkschaft für Frauen

27.02.2013 Ι Die IG Metall möchte mehr Frauen gewinnen. Christiane Benner, die im Vorstand für Frauen und Gleichstellung zuständig ist, will mit ihnen gerechtere Entgelte, mehr Chancengleichheit und eine bessere Balance zwischen Arbeit und Privatleben erreichen. mehr...
Video zu Frauenthemen

Video zu Frauenthemen

Was Frauen in der IG Metall bewegen

27.02.2013 Ι Sabine Pfleghar, Joanna Schuler und Heidi Schenk sind aktive Metallerinnen und Betriebsrätinnen. In ihren Firmen setzen sie sich für ein faires und gleiches Entgelt für Frauen, Chancengleichheit und familienfreundliche Bedingungen ein. In unserem Video zeigen wir, wie sie in ihren Betrieben die Frauenthemen in den Fokus rücken. mehr...
Praxisbeispiel Entgeltgerechtigkeit bei VW Wolfsburg. Foto: Gabriele Trittel

Praxisbeispiel Entgeltgerechtigkeit bei VW Wolfsburg

Wenn die Frauen verschwinden

16.11.2012 Ι Bei VW in Wolfsburg haben die Betriebsrätinnen bereits erste Erfolge beim Thema Entgeltgleichheit. Systematisch durchforsten sie die Entgeltberichte und überprüfen Erwerbsverläufe von Männern und Frauen. In der Kommission Frauenförderung setzen sie sich dafür ein, dass mit konkreten Maßnahmen der Frauenanteil in den höheren Entgeltstufen erhöht wird. mehr...
Frauenpower

Beschluss der EU-Kommission für eine Frauenquote

Europas Frauen haben die erste Hürde genommen

14.11.2012 Ι Es an der Zeit für mehr Frauen an der Spitze eines Unternehmens. Die IG Metall begrüßt daher die Entscheidung der EU-Kommission für eine verbindliche Frauenquote. Bis 2020 sollen die Aufsichtsräte von börsenorientierten Unternehmen einen Frauenanteil von 40 Prozent vorweisen. mehr...
Altersarmut für Frauen. Foto: IG Metall

Altersarmut von Frauen

Schluss mit dem Geknauser

14.11.2012 Ι Frauen müssen im Alter oft jeden Cent umdrehen. Der Grund für die sehr niedrigen Frauenrenten sind geringere Einkommen und weniger Versicherungsjahre. Die Kampagne der IG Metall "Gute Arbeit - gut in Rente" zeigt auf, wo sich etwas ändern muss, damit die Knausrigkeit im Alter aufhört. mehr...
Entgeltgerechtigkeit für Frauen - die IG Metall packt das Thema an. Foto: IG Metall

Entgeltgerechtigkeit für Frauen - die IG Metall packt das Thema an

Schönen Worten müssen Taten folgen

12.11.2012 Ι Das forderte Christiane Benner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall zum Thema Equal Pay für Frauen. Frauen verdienen hierzulande 22 Prozent weniger als Männer. Diese Ungerechtigkeit will die IG Metall an der Wurzel packen. Mit der Intiative "Auf geht's - faires Entgelt für Frauen" wird sie die Situation in den Unternehmen analysieren und angehen. mehr...
Zu Besuch bei Petra Deichmann. Foto: Frank Rumpenhorst

Zu Besuch bei Petra Deichmann

Die Rüsselsheimerin

23.10.2012 Ι Petra Deichmann ist ein hessisches Urgestein. In Rüsselsheim geboren und aufgewachsen, amtet und lebt sie Opel. Ihr Grundsatz als Betriebsrätin und Aufsichtsrätin: "Wenn nötig keine Konflikte scheuen. Konstruktive Lösungen im Sinne der Beschäftigten hartnäckig verfolgen und durchsetzen." mehr...
monika_tielsch_120

Entgeltgleichheit bei Frauen - Beispiel Daimler

"Die Ziele werden leider nicht immer erreicht"

11.10.2012 Ι Eine Kinderkrippe, die Förderung weiblicher Nachwuchskräfte und flexible Arbeitszeiten - Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit werden bei Daimler groß geschrieben. Trotzdem werden Frauen beim Entgelt und der Karriere abgehängt - das wurmt die Betriebsrätin Monika Tielsch. Sie fordert vom Managment exakte Zahlen zu den Effektivgehältern von Männern und Frauen. mehr...
Initiative "Auf geht's - faires Entgelt für Frauen". Foto: IG Metall

Initiative "Auf geht's - faires Entgelt für Frauen"

Die Lücke schließen

09.10.2012 Ι Erfahrung und eine gute Ausbildung schützen Frauen nicht vor niedrigerer Bezahlung im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen. In diesem Jahr haben Männer bereits am 9. Oktober so viel verdient, wie Frauen erst am Jahresende. Durchschnittlich liegt das Entgelt von Frauen etwa 22 Prozent zurück. mehr...
IG Metall erhöht Frauenquote in Aufsichtsräten

IG Metall erhöht Frauenquote in Aufsichtsräten

Mehr Frauen an die Spitze - die IG Metall ist dabei

24.09.2012 Ι Die IG Metall begrüßt das Votum des Bundesrats nach einer verbindlichen Frauenquote. Und sie tut auch selbst etwas. Nämlich den Anteil der Frauen in Aufsichtsräten erhöhen. Der liegt bei den neu gewählten Aufsichtsratsmitgliedern, die von der IG Metall entsendet werden, bereits bei 31,8 Prozent. mehr...
junge_frau_pc_120

Fachkräftesicherung: Arbeitswelt frauenfreundlich gestalten

Frauen sichern die Basis von morgen

24.08.2012 Ι Der demografische Wandel wird die Arbeitswelt ordentlich durcheinander wirbeln. Die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften steigt, schon klagen manche Firmen über fehlende Fachkräfte. Doch statt Klagen sind Taten angesagt. Gut qualifizierte Frauen könnten den Unternehmen aus der Klemme helfen. Flexible Arbeitszeiten und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind jetzt notwendig. mehr...
Gesetzlich gegen die Ungleichheit beim Entgelt vorgehen. Foto: Panthermedia

Gesetzlich gegen die Ungleichheit beim Entgelt vorgehen

Ein erster Schritt in Richtung Fairness

23.08.2012 Ι Frau oder Mann? Das ist nicht egal. Obwohl beide den gleichen Job machen, werden Frauen hierzulande häufig schlechter bezahlt. Noch immer beeinflusst das Geschlecht den Status und das Gehalt eines Arbeitnehmers. Deshalb fordert die IG Metall ein Entgeltgleichheitsgesetz. mehr...
Mädchen in Kfz-Berufen; Foto: Fotolia

Mädchen in Kfz-Berufen

Lippenstift und Motoröl

22.08.2012 Ι Von technischen Berufen lassen Mädchen lieber die Finger, weil sie sich das nicht zutrauen und weil sie glauben, dass Jungs das ohnehin besser können. Erfahrungen von Kfz-Mechatronikerinnen belegen hingegen, dass Mädchen in diesem typischen Männernberuf durchaus ihre Frau stehen und erfolgreich sind. mehr...
Gleichstellung von Frauen überfällig

Gleichstellung von Frauen überfällig

Jung, weiblich, voller Hoffnung und prekär

20.08.2012 Ι Frauen steigen auf - fast überall, nur nicht in die Führungsetagen großer Konzerne. Dort sind sie höchstens im Vorzimmer zu finden. Gerade mal in drei von zehn Chefsesseln der Top-200-Unternehmen sitzt eine Frau. Dabei ist die Debatte um Gleichstellung und eine Frauenquote in vollem Gange. mehr...
Frauen

IG Metall-Vorstand unterzeichnet Berliner Erklärung

IG Metall für verbindliche Frauenquote

25.06.2012 Ι Mehr Frauen in den Chefetagen - das ist längst überfällig. Doch Jahrzehnte freiwilliger Selbstverpflichtung haben uns diesem Ziel nicht näher gebracht. Eine verbindliche gesetzliche Frauenquote muss her. Das fordert die IG Metall. Dafür setzt sich auch ein breites überparteiliches Bündnis mit der "Berliner Erklärung" ein. Unterstützen auch Sie die Forderung mit Ihrer Unterschrift. mehr...
IG Metall gewinnt Personalmanagement-Award. Foto: panthermedia

Personalmanagement-Award 2012: IG Metall unter den Besten drei

Ausgezeichnet "weiblich"!

22.06.2012 Ι Vor nicht allzu langer Zeit zählten Frauen in Führungspositionen der IG Metall zu den Exotinnen. Seither hat sich viel getan. Die IG Metall setzt sich aktiv für die Gleichstellung von Frauen und Männern gerade in den eigenen Reihen ein. Und dafür wurde sie jetzt für den "Personalmanagement Award 2012" nominiert. mehr...
Frauen endlich eine faire Chance geben

Gleichstellung: Frauen eine faire Chance

Gas geben statt Schneckentempo

05.03.2012 Ι Entgeltgerechtigkeit, Aufstiegschancen und eine bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Leben - diese Themen brennen jungen Frauen unter den Nägeln. Forderungen, die angesichts von Euro- und Finanzkrise bedeutungslos sind? Für die IG Metall nicht. Sie greift die Defizite bei der Gleichstellung von Frauen und Männern auf. mehr...
Forschungsergebnisse der Hans-Böckler-Stiftung. Foto: Marco Menne/Panthermedia.net

Forschungsergebnisse der Hans-Böckler-Stiftung

Frauen in der Minijobfalle

22.02.2012 Ι Frauen wollen den gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit. Doch für 3,2 Millionen Frauen, die nur einen Minijob haben, gibt es kein gerechtes Entgelt, sondern Niedriglöhne, ohne Absicherung. Die meisten sind keine Luxus-Zuverdienerinnen, sondern dringend auf ihren kleinen Lohn angewiesen. Und sie kommen kaum heraus aus der Minijobfalle. mehr...
Berliner Erklärung zur Einführung einer Frauenquote. Foto: Christiane Benner

Berliner Erklärung zur Einführung einer Frauenquote

Verbindlich statt freiwillig

16.12.2011 Ι "Die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote für Aufsichtsräte und Vorstände ist längst überfällig", sagt Christiane Benner, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. Sie hat als eine der ersten die Berliner Erklärung für eine verbindliche Frauenquote unterzeichnet. mehr...
Frauenlogo

Frauen in Aufsichtsräten: IG Metall ergreift Initiative

Frauenanteil von 30 Prozent in Aufsichtsräten angestrebt

17.10.2011 Ι Während die 30 deutschen Dax-Unternehmen erst heute ihr Konzept zur Frauenquote vorstellen, hat die IG Metall bereits die Initiative ergriffen: Im September wandte sich der IG Metall-Vorstand an die Betriebsratsvorsitzenden, mit dem Ziel, den Frauenanteil von 30 Prozent in den externen IG Metall-Vertretungen in Aufsichtsräten anzustreben. mehr...
frauen_bosch

Keine Chancengleichheit von Frauen und Männern in der Privatwirtschaft

Chancenungleichheit trotz Selbstverpflichtung

05.07.2011 Ι Frauen verdienen noch immer rund ein Viertel weniger als Männer und sind auch noch längst nicht in gleicher Anzahl in Führungspositionen vertreten. Das zeigt die Vierte Bilanz zur Vereinbarung zwischen Bundesregierung und Wirtschaftsverbänden zur Chancengleichheit von Frauen und Männern. Eine Selbstverpflichtung reicht also nicht aus. mehr...
frauen_bosch

Erster Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

Stellungnahme der Bundesregierung ist enttäuschend

17.06.2011 Ι Gestern wurde der Bundesregierung das Gutachten "Neue Wege - gleiche Chancen. Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf" vorgelegt. Der Einkommensunterschied liegt laut Gutachten noch immer bei 23 Prozent. Handlungsbedarf scheint die Regierung aber dennoch nicht zu sehen. mehr...
Equal Pay Day

Equal Pay Day

Gleiches Entgelt? Da fehlt doch was

24.03.2011 Ι Frauen verdienen auch im Jahr 2011 rund ein Viertel weniger als Männer. Um auf das gleiche Gehalt zu kommen, müssen sie fast drei Monate länger als ihre männlichen Kollegen arbeiten. "Das ist diskriminierend und hat mit Gerechtigkeit nicht viel zu tun", kritisierte Detlef Wetzel, Zweiter Vorsitzender der IG Metall. Die IG Metall fordert eine gesetzliche Regelung, um die schlechtere Bezahlung von Frauen zu unterbinden. mehr...
Ehegattensplitting. Foto: IG Metall

Ehegattensplitting

Die Herdprämie passt nicht mehr

11.03.2011 Ι Das auch als Herdprämie betitelte Ehegattensplitting steht seit einiger Zeit bei Gewerkschaftsfrauen unter Beschuss. Die IG Metall unterstützt die Frauen. Denn mit dieser Art der Einkommensbesteuerung wird die Hausfrauenehe gefördert. Gleichzeitig werden die Frauen bestraft, die eine anspruchsvolle Erwerbsarbeit anstreben. mehr...
Internationaler Frauentag 2010. Foto: picasaweb.google.com

8. März 2011: Internationaler Frauentag

Heute für morgen Zeichen setzen

08.03.2011 Ι Entgeltgleichheit, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und eine Frauenquote für Führungsposten - diese Themen stehen seit Jahren ganz oben auf der frauenpolitischen Agenda. Denn auch nach 100 Jahren Kampf um politische Beteiligung und ökonomische Unabhängigkeit ist das Ziel der Gleichberechtigung bis heute nicht erreicht. Gerade deshalb ist das Motto des diesjährigen Frauentages so zutreffend: "Heute für morgen Zeichen setzen". mehr...
Mangerin des Alltags. Foto: Jürgen Seidel

Jeder Tag ist eine Herausforderung

Managerin des Alltags

02.03.2011 Ι Wenn Frauen Kinder, Ehemann und Beruf unter einen Hut bringen wollen, ist jeder Tag eine neue Herausforderung. Das kennen viele Mütter, auch Nicole Saletin. Sie stellt sich der Aufgabe gern. Denn am Ende des Tages fühlt sie sich richtig gut, wenn mal wieder alles beinahe reibungslos gelaufen ist. mehr...
frauen_wollen_mehr

Chancengleichheit von Frauen und Männern

Frauen wollen mehr

28.02.2011 Ι Von wegen Gleichstellung - für Frauen sind heutzutage Job und eigenes Einkommen selbstverständlich. Trotzdem geht es mit der Gleichberechtigung kaum voran. Frauen werden schlechter bezahlt als Männer, stecken in Minijobs oder machen Teilzeit. Zudem haben sie weniger Chancen auf eine Karriere. Aber die Frauen werden nicht klein beigeben. Dabei bekommen sie Unterstützung von der IG Metall. mehr...
technikerin_auf_welttour

Da geht was

Technikerin auf Welttour

28.02.2011 Ι Von wegen Frau und Technik: Marie-Louise Rathfelder ist Kfz-Mechatronikerin bei Mercedes. Und sie ist in ihrem Job so gut, dass sie an den Auto-Prototypen mit Wasserstoffantrieb schraubt und jetzt als Technikerin sogar auf Welttour geht. mehr...
Interview zum Thema Frauenquote mit Christiane Benner. Foto: IG Metall

Frauenquote: Interview mit Christiane Benner

Aufsichtsräte werden weiblicher

09.02.2011 Ι Frauen in Führungspositionen - wo andere warten, schafft die IG Metall Fakten: Der Vorstand der IG Metall hat eine Frauenquote für Aufsichtsräte beschlossen. Damit jedoch Frauen auf allen Ebenen der Hierarchie bessere Chancen haben, müssen sich auch die Leistungs- und Arbeitsbedingungen in den Firmen ändern - darüber sprachen wir mit Christiane Benner, Expertin für Frauen- und Gleichstellungspolitik bei der IG Metall. mehr...
Frauen- und Gleichstellungspolitik in der IG Metall

Frauen- und Gleichstellungspolitik in der IG Metall

Frauen sind noch immer häufig benachteiligt

Die IG Metall verfolgt als Interessenvertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer seit vielen Jahren das Ziel Chancengleichheit für Frauen und Männer. Wir fördern aktiv die Gleichstellung der Frauen in der Gesellschaft, Betrieb und Gewerkschaft. Dieses Ziel ist in der Satzung der IG Metall verankert und in zahlreichen Beschlüssen und Publikationen dokumentiert. mehr...

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Wer die besten will. Foto: IG Metall
re_box_faires_entgelt_frauen
Wer ist für mich zuständig?

Die IG Metall ist mit etwa 155 Geschäfts- stellen bundesweit vertreten - eine davon ist auch in Ihrer Nähe.

Wir. Die IG Metall

Unser Infopaket für Nichtmitglieder bestellen.

Servicebereich