BR-Seminare der IG Metall
Jetzt auf IG Metall-Seminaren fit machen für den Betriebsrat

Viele neugewählte Betriebsräte waren gerade auf ihrem ersten IG Metall-Seminar. Sie wollen sich für ihre Arbeit im Betriebsrat machen. Wir wollten wissen: Was hat Euer BR1-Seminar gebracht? Was hat Euch überrascht? Und warum geht Ihr nicht zu anderen Anbietern, sondern auf Seminare der IG Metall?

6. September 20226. 9. 2022


Bei den Betriebsratswahlen 2022 im Frühjahr sind sehr viele neue Betriebsratsmitglieder erstmalig gewählt worden. Um sich für ihre Arbeit fit zu machen, gehen viele der neuen Betriebsräte auf Seminare der IG Metall.

Es geht los mit dem Seminar „Einführung in die Betriebsratsarbeit“ (BR1), das in der Regel in Eurer Region angeboten wird.

Wir haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer von BR1-Seminaren der IG Metall gefragt: Warum seid Ihr auf dem Seminar? Was wollt Ihr damit im Betrieb angehen? Und warum geht Ihr nicht zu anderen Anbietern, sondern auf Betriebsräte-Seminare der IG Metall? Und habt Ihr schon weitere Seminare geplant – etwa aus der IG Metall-Ausbildungsreihe BR-kompakt?

 

 

Diana Schubert, Ficosa, Wolfenbüttel, im Betriebsrat seit März 2022

.

„Wir waren frustriert: Verlagerungen – aber Samstagsarbeit, versetzte Schichten - und dann wieder mal Kurzarbeit. Ohne dass wir informiert oder gar gefragt werden. Ich habe für die Kolleginnen mitgesprochen und unseren Betriebsratsvorsitzenden mal auf den Pott gesetzt. Er sagte: Kandidiere, Diana. Jetzt bin ich im Betriebsrat und habe mich direkt für drei IG Metall-Seminare angemeldet. Ich will ja was wissen – und nicht nur so larifari das Händchen heben. Ich bin gerade auf meinem Betriebsräte 1-Seminar in Hustedt. Viele hier haben ähnliche Probleme – und ich weiß schon mal besser, was wir anpacken müssen.“

 

Stefan Klotz, Otto Christ, Benningen, im Betriebsrat seit April 2022

.

„Unser Betriebsratsvorsitzender hat mich schon öfter gebeten, mich aufstellen zu lassen. Aber meine drei Kinder waren noch klein. Jetzt war ich auf meinem ersten Seminar. Ich will mich reinarbeiten, etwa um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Mir hat bei den ganzen Paragrafen schon der Kopf geraucht. Aber ich war positiv überrascht, wo wir als Betriebsräte überall mitbestimmen können – und von den Referentinnen der IG Metall. Eine von ihnen ist erst 26 Jahre alt, aber sie macht das wie ein alter Hase. Ich will mich bald zum nächsten Seminar anmelden. In IG Metall-Bildungszentren wie Inzell kann man auch Kinder mitnehmen. Eine gute Option.“

 

Silke Mönnich, Funktel, Salzgitter, im Betriebsrat seit März 2022

.

„Seit 38 Jahren arbeite ich hier als Informationselektronikerin, bin mit der Firma aufgewachsen. Vor zwei Jahren ist dann unser Arbeitgeber aus dem Verband und dem Tarif ausgetreten – und ich bekam einen Mutausbruch: Ich wurde Vertrauensfrau, Schwerbehindertenvertretung und Betriebsrätin. Ich bin jetzt auf meinem Betriebsräte 1-Seminar, weil ich sicherer in der Argumentation und in der Rechtslage werden will. Schon nach dem ersten Tag war mein Engagement gestärkt – doch auch meine Defizite werden mir hier klar. Ich kann aber alles ansprechen, bekomme immer Hilfe. Damit kann ich dann zurück im Betrieb auf Augenhöhe auftreten.“

 

Angelo Caramazza, Dillinger Hüttenwerke, im Betriebsrat seit März 2022

.

„Wir stehen jetzt vor der Transformation, vor der Umstellung auf Elektroöfen. Da müssen wir uns als Betriebsräte gut schulen, damit wir mitreden können, etwa bei der Weiterbildung. Ich war schon als IG Metall-Vertrauensmann auf IG Metall-Seminaren: Die Lehrgänge sind gut aufeinander abgestimmt. Und ich habe der IG Metall viel zu verdanken. Ich konnte mich etwa als gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann zum Feuerwehrmann, Rettungssanitäter und Werkschützer fortbilden.“

 

Tanja Brand, Himolla Polstermöbel, Taufkirchen, im Betriebsrat seit April 2022

.

„Ich habe mich zur Kandidatur entschieden, um ein richtiges BR-Mitglied zu werden. Zuvor war ich bereits Assistentin des Betriebsrats. Ich bin gerade auf meinem ersten Betriebsratsseminar, dem BR1 im IG Metall-Bildungszentrum Inzell. Ich habe meine beiden Kinder dabei. Die Kinder werden hier bestens betreut. Sie unternehmen tolle Ausflüge. Ohne die Kinderbetreuung hätte ich eher nicht an dem Seminar teilnehmen können.“

 

Thorsten Hüne, Mahr, Göttingen, im Betriebsrat seit März 2022

 

.

„Ich bin erstmals als ordentliches Betriebsratsmitglied gewählt und jetzt Bildungsbeauftragter. Wir haben vereinbart: Bis zur nächsten Betriebsversammlung Ende September sollen alle neuen BR-Mitglieder ihr BR1-Seminar gemacht haben. Wir sind hier mit einer größeren Gruppe angereist. Warum Seminare bei der IG Metall und nicht woanders? Wir arbeiten ja auch im Betrieb gut zusammen. Du hast Ansprechpartner vor Ort. Und Du kannst mit anderen Betriebsräten kommunizieren: Was ist bei Euch los? Habt Ihr Betriebsvereinbarungen, die wir eventuell kopieren können? Die Transformation ist da, auch bei uns. Mein Appell ist: Nehmt das ernst. Geht alle zu Seminaren der IG Metall - und bringt Eure Arbeit im Betrieb nach vorne.“

Schwerpunktthemen