IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
gericht_urteil

Gut zu wissen: Der Rechtsschutz für Gewerkschaftsmitglieder

Beratung und Hilfe durch Experten im Arbeits- und Sozialrecht

13.05.2014 Ι Es gibt viele gute Gründe bei der IG Metall mitzumachen. Für viele besonders wichtig sind die umfangreichen Leistungen. Der Rechtsschutz bei allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen ist einer davon. Wer im Rahmen der Mitgliederwerbeaktion "Team verstärken" neue Mitglieder für die IG Metall begeistern will, hat damit ein wichtiges Argument parat.

Metaller bekommen in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen kostenlose Rechtsberatung. Und wenn es vor Gericht geht, auch Prozessvertretung - wenn nötig durch alle Instanzen. Wenn es um den Arbeitsplatz und damit um die wirtschaftliche Existenz geht, sollten Arbeitnehmer sich im Fall des Falles darauf verlassen können, dass sie den besten Rechtsschutz haben. Metallerinnen und Metaller haben diese Gewissheit. Sie können auf die Experten der IG Metall setzen und sich kostenfrei beraten lassen. Bei Streitigkeiten vor Gericht werden sie durch spezialisierte Juristinnen und Juristen vertreten. Diese haben im Rahmen des gewerkschaftlichen Rechtsschutzes im vergangenen Jahr in 37 427 Verfahren Mitglieder der IG Metall vertreten. 151 Millionen Euro sind dabei erstritten worden.

Der Rechtsschutz beginnt mit der Beratung
Dazu kommen noch einmal fast 5000 Verfahren, in denen außergerichtliche Einigungen gefunden werden konnten. Für die betroffenen Arbeitnehmer wurden in diesen Verfahren noch einmal mehr als 3,7 Millionen Euro herausgeholt. Eine normale Rechtsschutzversicherung wäre da gar nicht erst tätig geworden. Denn anders als bei einer Versicherung beginnt der gewerkschaftliche Rechtsschutz schon bei der Beratung über einen Sachverhalt. Gemeinsam mit dem Betroffenen wird dann über mögliche weitere Schritte entschieden.

Ein Sachverhalt, mit dem sich fast jeder Arbeitnehmer im Laufe seines Berufslebens auseinandersetzen muss, ist der Arbeitsvertrag. Ob er in Ordnung ist, prüfen die Experten der IG Metall vor Ort. Gleiches gilt für Aufhebungsverträge. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten einer juristischen Beratung in solchen Fällen nicht. Sie erteilt dem Anwalt oft nur dann eine sogenannte Deckungszusage, wenn eine rechtswidrige Handlung durch den Arbeitgeber vorliegt.

Die Experten in den zuständigen IG Metall- Verwaltungsstellen helfen aber auch, wenn kein Streitfall zu Grunde liegt. Sie checken Lohn- und Gehaltsabrechnungen und fordern mögliche Ansprüche für ihr Mitglied ein - zunächst außergerichtlich, notfalls auch vor Gericht. Ob Prüfung und Beratung, Prozessvertretung vor Gerichten oder Behörden: Mitgliedern entstehen keinerlei Kosten.

Gerechtigkeit ist unsere Sache
Der Rechtsschutz für die Mitglieder ist ein wichtiger Beitrag der IG Metall zur Sicherung des demokratischen Grundprinzips der Rechtsstaatlichkeit. Wer eine gute juristische Vertretung und Beratung im Streitfall hat, ist nicht der Willkür ausgesetzt. Neue Entwicklungen in der Arbeitswelt führen oft zu Unsicherheiten und zu Streitigkeiten zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern.

Für Rechtsstaatlichkeit und gegen Willkür stehen auch die mehr als 3000 ehrenamtliche Arbeits- und Sozialrichterinnen und Sozialrichter ein, die auf Vorschlag der IG Metall bei Gericht eingesetzt sind. Ihre Stimme hat dasselbe Gewicht wie die der Berufsrichterinnen und Berufsrichter.

Arbeitsrechtliche Streitigkeiten
Die IG Metall ist auch dann zur Stelle, wenn kein Streitfall vorliegt. Wir helfen unseren Mitgliedern, ihre Ansprüche durchzusetzen. Die Themen, die Gegenstand gerichtliche Auseinandersetzungen werden, sind breit gestreut: Beispiele dafür sind: 

  • Abmahnungen oder Kündigungen
  • Durchsetzung von Tarif- oder Sozialplanansprüchen
  • Fragen der Eingruppierung oder zur Lohnabrechnung
  • Zulässigkeit von befristeten Arbeitsverhältnissen
  • Urlaubsansprüche
  • die Höhe des Rentenbescheids, des Erwerbslosen- oder Krankengelds.

Bei einem arbeits- oder sozialrechtlichen Problem gilt: Erste Anlaufstelle für Mitglieder ist die zuständige IG Metall vor Ort. Wer Rat benötigt, wendet sich rasch an Verwaltungsstelle. Kontaktdaten finden sich auf dem Mitgliedsausweis der IG Metall.

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
Mitgliederwerbeaktion
Mit Tarifvertrag geht's gerechter zu:

beim Entgelt, beim Urlaub, bei der Arbeitszeit - und es gibt Rechtsschutz. Aber: Nur Mitglieder haben einen Anspruch darauf.

Servicebereich