Checkliste: Studium ohne Abitur
Studium ohne Abitur

Studieren ist auch ohne Abitur möglich. In unserer Checkliste bieten wir eine Übersicht zu den einzelnen Möglichkeiten an.


Studium auf Probe

In einigen Bundesländern wird für Personen ohne Hochschulreife ein Probestudium angeboten. Das bietet Absolventen mit Berufserfahrung die Möglichkeit, innerhalb von zwei bis vier Semestern zu beweisen, ob sie ein Studium aus ihrem Berufsgebiet bewältigen können. In manchen Bundesländern ist der Start ins Studium entweder sofort möglich oder nach einem Beratungsgespräch.


Meisterstudium

Viele Bundesländer haben ihre Hochschulen auch für Personen mit abgeschlossener Meisterprüfung geöffnet.
Ob Meister an allen Hochschulen oder nur an Fachhochschulen zugelassen sind, variiert von Bundesland zu Bundesland. Dein Jugend- und Auszubildendenvertreter oder deine IG Metall vor Ort kann dir hier weiterhelfen.
Für die Zulassung genügt in der Regel eine bestandene Meisterprüfung. Eventuell werden in einigen Bundesländern noch eine abgesclossene Berufsausbildung oder Berufserfahrung vorausgesetzt.


Weiterbildung im Ausland

Mit Auslandserfahrung kann man in der Regel bei jedem Arbeitgeber punkten. Folgende Programme bieten sich an:

  • Programme der INWENT (Internationale Weiterbildung und Entwicklung GmbH):
    Hier können junge Berufstätige und Studenten auf der ganzen Welt unterschiedlich lange an beruflichen Weiterbildungen teilnehmen. Gefördert wird abhängig vom jeweiligen Programm.
  • EU-Programm Leonardo da Vinci:
    Mit diesem Programm fördert die EU Auslandsaufenthalte zur beruflichen Bildung. Es werden Zuschüsse für den Aufenthalt, sprachliche, interkulturelle und fachliche Vorbereitung sowie die Organisation gewährt. Die Höhe der zuschüsse hängt ab vom Zielland und der Aufenthaltsdauer.
  • EU-Programm SESAM:
    Durch SESAM soll eine praktische Weiterbildung im Ausland erfolgen. Gefördert wird ebenfalls aus EU-Mitteln und zwar bis zu 26 Wochen und in allen EU-Staaten. Die Förderung beträgt 300 Euro Zuschuss für einen Sprachkurs sowie 4 772 Euro für Fahrt-/Aufenthalts- und Versicherungskosten.
Junge Beschäftigte - Fragen und Antworten
Neu auf igmetall.de

Newsletter bestellen