IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Kraftfahrzeughandwerk Schleswig-Holstein: zweite Verhandlung ohne Ergebnis vertagt

Kraftfahrzeughandwerk Schleswig-Holstein: zweite Verhandlung ohne Ergebnis vertagt

Hängepartie für Kfz-Beschäftigte geht weiter

14.07.2010 Ι Die zweite Tarifverhandlung für die Beschäftigten der Kfz-Branche in Schleswig-Holstein endete ebenfalls ohne Ergebnis. Die IG Metall Küste verhandelt erstmals mit der neu gegründeten Tarifgemeinschaft für das Kfz-Gewerbe und fordert Einkommenserhöhungen wie sie in anderen Bundesländern bereits vereinbart wurden. Die Arbeitgeber wollen dagegen den Beschäftigten wesentlich weniger zugestehen und gleichzeitig die Arbeitsbedingungen drastisch verschlechtern.

Bereits in der ersten Verhandlung mit der neuen Tarifgemeinschaft für das Kfz- Gewerbe am 8. Juni provozierte die Arbeitgeberseite damit, etwaige Tariferhöhungen durch die Verschlechterung bestehender tariflicher Ansprüche kompensieren zu wollen. Nur neun von ehemals 1000 Kfz-Betrieben in Schleswig-Holstein gehören der neuen Tarifgemeinschaft an. Die bisherigen Tarifpartner, der Landesinnungsverband und Landesverband des Kfz-Gewerbes, hatten im letzten Jahr sämtliche Tarifverträge gekündigt und sich für weitere Tarifverhandlungen nicht mehr zuständig erklärt.

Einkommenserhöhungen wie in den anderen Bundesländern
Die IG Metall Küste will einen Tarifabschluss erreichen, der Einkommenserhöungen wie in den anderen Bundesländern vorsieht. Danach sollen Löhne und Gehälter um insgesamt 4,1 oder 4,3 Prozent steigen, verteilt auf drei oder vier Stufen. Die Arbeitgeber lehnen das ab und wollen den Beschäftigten wesentlich weniger zugestehen. Gleichzeitig wollen sie die Arbeitsbedingungen drastisch verschlechtern. So sollen Arbeitnehmer, die Weiterbildungsmaßnahmen besuchen, 2,5 Stunden zusätzlich im Monat ohne Bezahlung arbeiten. Die Quote der Arbeitnehmer, die statt 36 Stunden 40 Stunden in der Woche arbeiten, soll von 18 auf 35 Prozent erhöht werden. Das wurde in den anderen Bundesländern von den Arbeitgebern nicht gefordert.

Die Tarifpartner vertagten die Verhandlung auf den 27. August 2010.

Bewertungsportal für Kfz-Betriebe
Um für mehr Transparenz in der Kfz-Branche zu sorgen, hat die IG Metall Küste Anfang Mai ein Bewertungsportal für Betriebe im Internet gestartet: www.autohaus-fair.de. Hier können Beschäftigte ihren Arbeitgeber bewerten . Inzwischen finden sich dort rund 110 Betriebe aus Schleswig-Holstein und Hamburg mit mehr als 400 Bewertungen.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Tarifinfo
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu? Achtung: Nur Gewerkschaftsmitglieder haben einen Rechtsanspruch auf tarifliche Leistungen.

Servicebereich