Mitmach-Aktionen gegen Rassismus
Deine Stimme gegen den Hass

Startschuss für die Internationalen Wochen gegen Rassismus: 14 Tage lang beziehen Metallerinnen und Metaller Position für Vielfalt und Solidarität. Wie Du mitmachen kannst – online und offline.

12. März 202112. 3. 2021 |
Aktualisiert am 15. März 202115. 3. 2021


Hass spaltet Belegschaften und die ganze Gesellschaft. Die IG Metall steht für Solidarität, fürs Zusammenhalten, für Respekt.

Vom 15. bis 28. März rufen wir alle IG Metall-Mitglieder zu Aktionen für diese Werte auf. Anlass sind die Internationalen Wochen gegen Rassismus, die in diesem Zeitraum stattfinden.

Für diese Aktionen bieten wir euch viel Material und viele Ideen – egal ob für den Betrieb, fürs Netz oder für die Straße.


Das könnt Ihr digital tun:

  • Nutzt den Hashtag #unverhandelbar, für alles, was ihr dazu postet. Der Hashtag verbindet alle eure Aktionen im Internet.
  • Teilt unsere #unverhandelbar-Motive (siehe: „Material“) auf WhatsApp, Telegram, Signal, Facebook, Twitter, Instagram, TikTok.
  • Nutzt die Druckvorlage um Fotos und Videos zu machen und zu sagen, was für euch #unverhandelbar ist.
  • Zeigt bei Videoanrufen, wofür ihr einsteht: mit unseren virtuellen Hintergründen (siehe unten).
  • Wenn ihr etwas auf Instagram postet, könnt ihr gerne die IG Metall taggen. Wir haben so die Möglichkeit, euch im Story-Highlight zu reposten.

Das könnt Ihr vor Ort tun:

  • Nutzt unsere Druckvorlage für starke Statements am schwarzen Brett, im Fenster, an der Autoscheibe.
  • Nutzt unsere (ablösbaren) Sticker, um rassistische Schmierereien zu überkleben oder ein Statement zu setzen. Die Sticker könnt ihr vor Ort eurer IG Metall-Geschäftsstelle anfragen.
  • Nutzt die Plakate mit Statements und hängt sie in euren Betrieben auf, egal ob im Betriebsratsbüro, im Pausenraum oder in den Fahrstühlen. Die Plakate könnt ihr vor Ort in eurer IG Metall-Geschäftsstelle anfragen.


Motive für die sozialen Medien zum Download:

 

Zoom-Hintergünde

Neu auf igmetall.de

Newsletter bestellen