IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:

© IG Metall

Inhalt
     
Tarifrunde_2018_Anzeigen_Teaser_150X150_Kaiser

© Stephen Petrat

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie: Schichtarbeit

Wenn Schichtarbeit das Leben belastet

"Ich arbeite in drei Schichten, Nacht-, Früh- und Spätschicht. Früher war das okay, aber heute weiß ich: Der Mensch ist nicht dafür geschaffen, nachts zu arbeiten. Mit der Nachtschicht wirst Du aufgewühlter, reizbarer. Das kriegt dann auch die Familie zu spüren. Je älter Du wirst, desto wichtiger wird dir die Gesundheit."

~ Andreas Kaiser, 48, Energieanlagenelektroniker,
Amcor Flexibles, Teningen

 

Bei Schichtarbeit leidet die Gesundheit und die Familie

Schichtarbeit stellt für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine große Belastung dar. Sie müssen ihr Leben ständig nach dem Schichtrhythmus ausrichten und auch nachts oder am Wochenende arbeiten. Hinzu kommt, dass Schichtpläne häufig nur kurzfristig angekündigt werden.


Oftmals leidet die Gesundheit der Beschäftigten, denn Schichtarbeit ist für den Körper besonders belastend. Beschäftigte, die regelmäßig in Schicht arbeiten oder versetzte Arbeitszeiten haben, berichten häufiger von gesundheitlichen Beschwerden als Beschäftigte, die normale Arbeitszeiten - zwischen 7 und 19 Uhr - haben. Vor allem bei Schichtarbeit nimmt die gesundheitliche Belastung zu und zeigt sich deutlich in Form von Rückenschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung. Außerdem können die Beschäftigten ihr Privatleben schlecht planen und haben kaum Zeit für Familie und Freunde.


Arbeitszeiten, die zum Leben passen

Die Beschäftigten brauchen Arbeitszeiten, die zum Leben passen. Dazu gehört, die Arbeitszeiten auch mal an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können. Flexibilität darf nicht länger nur zu Gunsten der Unternehmen gestaltet sein und vor allem in Verlängerung der Arbeitszeit bestehen. Wir wollen einen Anspruch für alle Beschäftigten, ihre Arbeitszeit eine Zeit lang zu reduzieren - ohne Angabe von Gründen gegenüber dem Arbeitgeber. Rückkehrrecht auf Vollzeit inklusive. Das nennen wir: Wahloption auf kurze Vollzeit.


Zuschuss für Beschäftigte mit belastenden Arbeistzeiten

In bestimmten Fällen ist die Möglichkeit, die Arbeitszeit eine Zeit lang zu verkürzen, besonders wichtig. Zum Beispiel zum Ausgleich für belastende Arbeitszeiten wie Schichtarbeit, für Kinderbetreuung oder Pflege. Daher fordert die IG Metall einen Entgeltzuschuss, wenn Beschäftigte aus diesen Gründen ihre Arbeitszeit verkürzen. Denn Gesundheit und Vereinbarkeit dürfen nicht vom Einkommen abhängig sein.


Mehr erfahren:

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
Servicebereich