Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Bayerns Bildungs-ABC

Was Auszubildende und dual Studierende jetzt wissen müssen.


Ausbildungsvertrag

Er muss regeln: Beginn, Dauer, Art und Ziel der Ausbildung, die Dauer von Probezeit, täglicher Arbeitszeit und Urlaub, Höhe der Ausbildungsvergütung. Was dem Gesetz widerspricht, bleibt ungültig!

Bewegung

Deine IG Metall Jugend setzt sich auch gegenüber der Politik dafür ein, dass Du ein gutes Leben hast. Mach mit!

Camp

Alle zwei Jahre veranstaltet die IG Metall Jugend Bayern das große „Camp de la Revolución“. Zum Vernetzten, Spaß haben, für Workshops und zum Austausch.

Dauer

Ausbildung: In bestimmten Fällen kann sie kürzer oder länger werden. Wenn Du Deine Prüfung vorziehst, endet sie mit bestandener Abschlussprüfung. Fällst Du durch die Prüfung, verlängert sie sich bis zur Wiederholungsprüfung, maximal um ein Jahr.

Duales Studium

In der Regel beim Bachelorstudium drei bis vier Jahre. Plane für einen Master noch ein bis zwei weitere Jahre ein.

Engagement

Das Jugendarbeitsfreistellungsgesetz bietet die Möglichkeit, Dich von der Arbeit und Ausbildung zeitweise freizustellen: für ehrenamtliche Jugendarbeit in Feuerwehr, Sportverein – oder in der IG Metall Jugend!

Fahrtkosten

In der Metall- und Elektroindustrie muss der Ausbildungsbetrieb laut Tarifvertrag „unvermeidbare Kosten“ erstatten – also auch Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Berufsschule. Als IG Metall sind wir der Meinung: Das müssen auch andere Branchen so halten! In beiden Fällen gilt: Frag Deine Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) oder den Betriebsrat nach der Regelung. Ohne Erstattung kannst Du Fahrten zu Betrieb und Berufssschule in Deiner Steuererklärung geltend machen.

Geld

Wie viel auf Dein Konto wandert, kommt auf Gesetz oder Deinen Tarifvertrag an: Im Schreinereihandwerk  sind es 600 Euro Ausbildungsvergütung im 1. Ausbildungsjahr, in der Schreib- und Zeichengeräte-Industrie mindestens 830 Euro und im Kfz-Handwerk mindestens 859 Euro. Spitzenreiterin ist die gut  organisierte Metall- und Elektroindustrie mit 1035 Euro im ersten Ausbildungsjahr.

Hochschulinformationsbüro

In 55 gewerkschaftlichen Hochschulinformationsbüros (HiB) oder Campus Offices (CO) direkt an Deiner Hochschule unterstützt Dich die IG Metall auch im Studium und beim Berufseinstieg: hochschulinformationsbuero.de

ISIC

Diese Karte ist der internationale Studierendenausweis, gilt aber auch für Auszubildende, Schülerinnen und Schüler. Damit erhältst Du in 130 Ländern exklusive Vergünstigungen in Museen, für Unterkünfte, beim Carsharing und bei Sprachkursen. Für IG Metall-Mitglieder kostenlos!

JAV-Wahl 2020

Im Herbst kannst Du mitbestimmen: bei der Wahl zu Deiner Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV). Sie vertritt speziell die Interessen der Jugendlichen und Auszubildenden im Betrieb und wacht darüber, dass Du korrekt behandelt wirst. Wahlberechtigt sind alle zwischen 18 und 25. Auch Du kannst Dich  wählen lassen, wenn Du bei der Wahl noch keine 25 Jahre alt (oder Betriebsratsmitglied) bist.

Kontakt

Ob Fragen zur Ausbildung, dem Leben danach oder Stress mit dem Ausbilder – mit 21 Geschäftsstellen in ganz Bayern hat die IG Metall auch für Dich mit den Jugendsekretärinnen und Jugendsekretären vor Ort persönliche Ansprechpartner.

Lernzielkontrolle

Wer kann zum Beispiel Dein „Denkvermögen“ bewerten? Der Beurteilungsbogen zu Deinen Ausbildungsabschnitten spiegelt oft nur den persönlichen Eindruck der Ausbildenden wider, weniger die
Realität. Deshalb haben wir als IG Metall in vielen Betrieben eine Lernzielkontrolle durchgesetzt: Sie  überprüft , ob Du die im Ausbildungsrahmenplan vorgeschriebenen Sachen erlernt hast. Damit ist der Ausbildungsstand gut nachvollziehbar. Erkundige Dich bei Deiner JAV!

Mindestausbildungsvergütung

Als Gewerkschaftsjugend haben wir das Gesetz zum 1. Januar 2020 durchgesetzt! Es regelt jetzt die Vergütung, die Auszubildenden mindestens zusteht: im ersten Ausbildungsjahr 515 Euro/Monat. Sie
wird bis 2023 stufenweise erhöht.

Nachtarbeit

Grundsätzlich sollte die Ausbildung tagsüber stattfinden. Wenn Du unter 18 Jahre alt bist, darfst Du für Arbeiten zwischen 20 und 6 Uhr nicht eingesetzt werden, bei Schichtarbeit aber bis 23 Uhr. Bedingung: Nur, wenn Du am nächsten Tag nicht schon vor 9 Uhr zur Arbeit oder zur Berufsschule musst. Für volljährige Auszubildende ist Nachtarbeit grundsätzlich erlaubt. Durch die aktuelle Pandemie kann die Ausbildung in Schichten aber auch nötig sein, um Hygienemaßnahmen einhalten und Ausbildung oder duales Studium überhaupt durchführen zu können. Nähere Infos haben Deine JAV und Betriebsrat.

Ortsjugendausschuss

Der OJA ist Dein lokales Forum für gewerkschaftliches Engagement. Junge Metallerinnen und Metaller aus Deiner Gegend kommen hier regelmäßig zusammen, tauschen sich aus, diskutieren, planen und machen
gemeinsam Aktionen. Nähere Infos bei Deiner IG Metall-Geschäftsstelle.

Prüfung

Wir haben 2018 durchgesetzt, dass Du in der Metall- und Elektroindustrie am Tag vor der Abschlussprüfung für letzte Vorbereitungen oder zum Abschalten frei bekommst – bis zu drei Mal!

Qualität trotz Corona

JAV und Betriebsrat haben Mitbestimmungsrechte, um die Qualität der Ausbildung und des dualen Studiums für Dich mitzugestalten. Sie kümmern sich darum, dass die Qualität nicht unter der Covid 19-Pandemie leidet.

Rechtsschutz

Ob ungerechtfertigte Kündigung oder Verstoß gegen die Ausbildungsordnung: Als IG Metall-Mitglied hast Du Rechtsschutz. Wir haben die Fachleute und übernehmen Anwalts- und Prozesskosten in allen
Bereichen rund um Dein Arbeitsleben.

Seminare

Wissen macht Ah! Die IG Metall ist einer der größten Bildungsträger in der Republik – mit Seminaren von Rhetorik über Wissenswertes zu Lernstrategien und Berufseinstieg bis hin zu politischen Themen. Für Mitglieder ist die Teilnahme in der Regel kostenfrei.

Tarifverträge

Arbeitszeit, Geld, Urlaub, Übernahme, Weiterbildung: Im Gesetz stehen dazu nur Mindestbedingungen – oder gar nix. Gewerkschaften und Arbeitgeber handeln darüber hinaus die Arbeitsbedingungen aus! Ergebnis: Tarifverträge. Einen Rechtsanspruch auf die Leistungen aus Deinem Tarifvertrag hast Du nur als Gewerkschaftsmitglied. Je mehr Mitglieder, desto besser der Tarifvertrag!

Urlaub

Laut Gesetz stehen Auszubildenden unter 18 Jahren 25 Tage, unter 17-Jährigen 27 und unter 16-Jährigen 30 Werktage Urlaub im Jahr zu. Volljährige haben Anspruch auf 24 Werktage Urlaub. Mit einem IG Metall-
Tarifvertrag sind es dagegen meist 30 Arbeitstage – also volle sechs Wochen, unabhängig vom Alter.

Vertrauensleute

IG Metall-Mitglieder im Betrieb wählen Vertrauensleute. Sie sind Deine Verbindung zur IG Metall und  nominieren Kandidatinnen und Kandidaten für den Betriebsrat. Auch Jugendliche können Vertrauensleute werden.

Weiterbildung

Dafür bieten wir Dir verschiedene Seminare an. Planst Du nach Ausbildung oder Studium weitere Qualifizierungsschritte, informiert Dich über alle Themen rundrum unser Magazin „Bildung geht weiter“. Erhältlich bei Deiner IG Metall vor Ort.

X statt U

Lass Dir kein X für ein U vormachen! Deshalb: Wenn Dir rund um Deine Ausbildung oder Dein Studium etwas komisch vorkommt, helfen Deine JAV oder Dein Betriebsrat gerne weiter.

Young?!

In der IG Metall sind die meisten jung im Kopf, aber nur bis zum 27. Lebensjahr darfst Du Dich zur IG Metall Jugend zählen!

Zuhause

musst Du auf Deine IG Metall Jugend nicht verzichten. Hier kannst Du sehen, was wichtig ist und gerade läuft: Web: igmetall-jugend-bayern.de; Facebook: igmetalljugendbayern; Instragram: igmetalljugendbayern

 

| Das könnte Dich auch interessieren
Kontakt zur IG Metall

Newsletter bestellen