Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

1. Mai 2020
Solidarisch ist man nicht alleine!

Wegen der Corona-Krise wird es zum ersten Mal seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949 in diesem Jahr am 1. Mai keine Demos und Kundgebungen geben. Doch trotz Abstandsgebot werden wir unseren Tag der Arbeit gemeinsam feiern – digital, bunt, politisch, musikalisch und interaktiv.


Der DGB hat wegen der Corona-Krise alle öffentlichen Veranstaltungen zum Tag der Arbeit abgesagt. Dennoch wollen wir das diesjährige Mai-Motto „Solidarisch ist man nicht alleine!“ auf neue Art mit Leben füllen.

Alternativ zu den Mai-Kundgebungen werden wir mit einer DGB-Live-Sendung online gehen. Gemeinsam wollen wir am 1. Mai digital für Solidarität und soziale Gerechtigkeit demonstrieren – mit Musikern, Comedians, Talks, Interviews und Solidaritätsbotschaften aus ganz Deutschland.

Mitmachen bei Botschaften und Statements

Ab 11 Uhr geht’s am 1. Mai los: Dann startet unter dgb.de/erstermai ein interaktives Livestream-Event aus dem DGB-Gewerkschaftshaus in Berlin. Geplant sind etwa 120 bis 180 Minuten mit wechselnden Videobotschaften. Hier ist Mitmachen gefragt.

Dabei geht es um die Frage: „Was bedeutet Solidarität für Dich?“ – Solidarität mit Beschäftigten, die in der Corona-Krise für uns da sind? Solidarität mit Nachbarinnen und Nachbarn? Solidarität mit Geflüchteten? Sagt es uns. Wir wollen die Botschaften nutzen, um Stimmen und Meinungen insbesondere von Kolleginnen und Kollegen aus den Betrieben einzufangen.

Wie das geht? Ganz einfach: Postet Euer Statement, Foto oder selbst aufgenommenes Video mit dem Hashtag #SolidarischNichtAlleine oder schickt es per E-Mail an den DGB. Weitere Infos dazu findet Ihr hier.


Sing mit beim virtuellen Chor

Mitmachen oder besser mitsingen könnt Ihr auch beim virtuellen Chorprojekt zum 1. Mai. Das Ziel: Für den Song „You‘ll never walk alone“ (“Solidarisch ist man nicht alleine“) sollen sich möglichst viele Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland zu einem großen digitalen Chor der Solidarität vereinen. Wie Ihr dabei sein könnt, erklärt der DGB hier in drei einfachen Schritten.


Mai-Nelke für Metallerinnen und Metaller

Natürlich wollen wir als Metallerinnen und Metaller auch an diesem 1. Mai präsent sein und Flagge zeigen. Wenn schon nicht auf den Plätzen und bei Kundgebungen, dann zumindest mit dem nötigen Abstand in der Öffentlichkeit und digital im Netz.

Dafür gibt es von uns eine Vorlage mit der Mai-Nelke 2020 – zun Ausdrucken, Ausschneiden und Anheften. Am Fahrrad, am Auto, am Rucksack oder am Hut. Und natürlich auf unserer Social Wall.

Deine Mai-Nelke zum Ausschneiden (PDF)

Weitere Infos zum 1. Mai gibt es unter: dgb.de/erstermai

Mitglied werden
Werde Teil einer starken Gemeinschaft

Von Rechtsschutz in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten bis zu gerechten Löhnen und Gehältern – wir kümmern uns persönlich und zuverlässig um unsere Mitglieder.

Online beitreten

Unsere Social Wall zum 1. Mai 2020

In Zeiten von Corona heißt Solidarität: Abstand halten. Trotzdem wollen wir am 1. Mai gemeinsam demonstrieren und feiern – digital, bunt, politisch, musikalisch und interaktiv. Zeigt, dass wir solidarisch zusammenstehen – mit Euren Bildern, Videos und Botschaften. Postet Eure Fotos an unserer Social Wall! Auf Instagram oder Twitter: Postet Eure Fotos unter #SolidarischNichtAlleine. Auf Facebook: Postet Eure Fotos und markiert sie mit @igmetall. Oder nutzt das Upload-Formular.
IG Metall-App
News direkt aufs Smartphone

Nachrichten zu aktuellen Themen, Ratgeber, Tariftabellen, Streikgeldrechner und Vieles mehr – hol' Dir die IG Metall-App für Android oder iOS!

Mehr
Corona-Krise

Newsletter bestellen