IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Holz-Tarifrunde: Nach zehn Stunden Ergebnis erreicht. Foto: Christian Iwanowski

Holz-Tarifrunde: Nach zehn Stunden Ergebnis erreicht

Drei Prozent mehr für Holz- und Kunststoff-Beschäftigte

23.05.2014 Ι Geschafft: Nach zehn Stunden Tarifpoker konnte die IG Metall in Herford einen Abschluss für die Holz- und Kunststoff-Beschäftigten in Westfalen-Lippe erzielen. Die Einkommen steigen ab September um drei Prozent. Für Mai bis August gibt es einmalig 160 Euro und für die Auszubildenden 50 Euro.
Noch bis zum Verhandlungsstart hielten die Arbeitgeber ein Angebot zurück. Doch die zahlreichen Aktionen der Beschäftigten in den letzten Tagen zeigten offensichtlich Wirkung und lockerte ihre Blockade. Etwa 70 Holzwürmer legten gestern vor der dritten Runde in Herford noch etwas nach und verschafften der IG Metall den nötigen Rückenwind. Nach zehn Stunden Tarifpoker konnte sie sich mit den Arbeitgebern auf einen Tarifabschluss einigen.

Teilhabe gesichert

Das Ergebnis für die 40 000 Holz- und Kunststoff-Beschäftigten in Westfalen-Lippe: Ab September 2014 steigen die Löhne und Gehälter um drei Prozent. Für die Monate Mai bis August gibt es einmalig 160 Euro, die spätestens im Mai 2015 ausgezahlt werden. Die Auszubildenden bekommen ebenfalls drei Prozent mehr und einmalig 50 Euro. Der neue Tarifvertrag gilt bis Ende Dezember 2015.

Christian Iwanowski, der für die IG Metall in Herford verhandelte, wertete das Ergebnis als einen "tragfähigen Kompromiss". Es sichere den Beschäftigten ihre Teilhabe an der allgemeinen Einkommensentwicklung und passe zur wirtschaftlichen Lage der Branche. Zu den Einmalzahlungen sagte Iwanowski: "Sie berücksichtigt alle Arbeitnehmer in gleicher Höhe, unabhängig von ihrem Einkommen. Somit ist uns auch hier eine soziale Komponente gelungen."

Aktionen machte Abschluss möglich

Die zweite Runde am 13. Mai hatten die Tarifpartner ergebnislos abgebrochen. Dort hatten die Arbeitgeber ein Angebot verweigert und stattdessen erklärt, nur einen Inflationsausgleich zahlen zu wollen. Erst die Aktionen der vielen Beschäftigten machte den Abschluss möglich. Die IG Metall hatte ein Einkommensplus von 4,5 Prozent für zwölf Monate gefordert.

Nun stehen noch die Abschlüsse in den anderen Tarifgebieten an. Am 28. Mai treffen sich die Tarifpartner in Niedersachsen zum dritten Mal und am 3. Juni in Baden-Württemberg. Dort wurde ebenfalls zweimal ohne Ergebnis verhandelt.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Mit Tarifvertrag geht's gerechter zu:

beim Entgelt, beim Urlaub, bei der Arbeitszeit - und es gibt Rechtsschutz. Aber: Nur Mitglieder haben einen Anspruch darauf.

Die wichtigsten Infos immer dabei
Servicebereich