Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Wir gestalten den Wandel

Am 29. Juni waren über 50000 Metallerinnen und Metaller in Berlin, um für einen fairen und ökologischen Wandel in der Transformation auf die Straße zu gehen. Auch die IG Metall-Jugend aus dem Bezirk Mitte war mit vielen Kolleginnen und Kollegen vertreten.


Mit zwei von ihnen haben wir gesprochen: Was waren die Gründe, für die sie die Fahrt auf sich genommen haben? Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Welche Themen sind ihnen besonders wichtig?

„Ich hatte eigentlich keine Ahnung, was mich in Berlin erwartet, weil ich vorher noch nie auf einer Demo war. Dass man Politik mitgestalten und selbst Einfluss nehmen kann, war eine neue, tolle Erfahrung für mich. Besonders wichtig ist mir, dass der Wandel, der gerade in den Betrieben passiert, fair gestaltet wird und alle mit einbezogen werden. Es dürfen nicht einfach Jobs von Robotern ersetzt werden. Nach dem Aktionstag bin ich noch zu einem Jugend-I-Seminar in Berlin geblieben. Bestandteil des Seminars war auch eine Führung durch den Bundestag. Diese Verbindung von politischen Inhalten im Seminar und der praktischen Politik auf der Straße beim Aktionstag und im Bundestag hat mir sehr gut gefallen“, schildert Lea Obermaier, Auszubildende bei John Deere, ihre Eindrücke.

Beeindruckt zeigt sich auch Isabel Heise, Auszubildende bei König und Neurath: „Mich haben die Inhalte des Aktionstages motiviert, den langen Weg nach Berlin auf mich zu nehmen. Insbesondere der ökologische Wandel und das Thema Umwelt liegen mir sehr am Herzen. Die Betriebe müssen endlich umweltfreundlicher produzieren, sonst müssen die heutige und die kommenden Generationen die Zeche zahlen. Bei uns im Betrieb wird beispielsweise viel weggeschmissen, obwohl es eigentlich noch verwendet werden könnte.

In Berlin hat es mich total überrascht, wie gut die Leute drauf waren: Alle waren motiviert, gut gelaunt und hilfsbereit. Ich war schon auf vielen Demos, sich zusammen mit dieser Gemeinschaft und Stimmung, für einen fairen und ökologischen Wandel einzusetzen, war schon etwas Besonderes.“

alt
alt
Junge IG Metall aus dem Bezirk Mitte in Aktion.
alt
Fotos: IG Metall
Demo-Zug der IG Metall Jugend.

#ALLEFÜRSKLIMA dritter globaler Klimastreik am 20. September 2019

Die globale »Fridays For Future« - Bewegung (FFF) hat das Thema Klimaschutz und -politik in den letzten Monaten wirkungsmächtig in die öffentliche Debatte getragen. Mit ihren wöchentlichen Schulstreiks stehen die »Fridays for Future« für eine junge Generation, welche die Verantwortung für ein gutes Leben und eine gute Zukunft selbst in die Hand nimmt. Die IG Metall Jugend ist sich der doppelten Verantwortung von Klimaschutz und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen bewusst und unterstützt die Anliegen der Bewegung. Wenn Du Dich am 20. September 2019 beteiligen möchtest, findest Du hier weitere Informationen für Deine Stadt/Region:

fridaysforfuture.de

| Das könnte Dich auch interessieren
Kontakt zur IG Metall

Newsletter bestellen