Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Bildung neu aufgestellt

Die IG Metall Küste reformiert die Bildung im Bezirk und holt sie näher an sich heran. Ein neues Team kümmert sich um die neuen Aufgaben.


In der Bildungsarbeit der IG Metall Küste gibt es eine Transformation. Zukünftig übernimmt das Bildungsbüro Küste die Betreuung von allen Bildungsurlaubsseminaren und Bildungsveranstaltungen der Geschäftsstellen. Als Partnerin zur Seite steht dem Büro die Betriebsratsakademie Küste, die die Vermittlung von Angeboten für die Interessenvertretungen übernimmt.

„Mit der neuen Struktur holen wir die Bildungsarbeit wieder näher an uns heran. Ein wichtiger Schritt, der aus den internen Diskussionen der letzten Jahre gewachsen ist“, sagt Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Küste. Die neue Struktur tritt an die Stelle der Zusammenarbeit mit den Bildungswerken von Arbeit und Leben in den einzelnen Regionen an der Küste.


Mehr Vorteile

„Wir wollen nicht nur aktuelle Herausforderungen wie die Digitalisierung gestalten und uns mit dem Klimawandel befassen. Wir wollen auch die Kolleginnen und Kollegen fit für die anstehenden Veränderungen machen. Durch die Neugestaltung der Bildungsarbeit haben wir mehr Spielraum für die Entwicklung von Bildungskonzepten und können auch die Bildungsberatung verstärken“, sagt Geiken. Weitere Vorteile: höherer Stellenwert der Bildung in den Geschäftsstellen, engere Verzahnung von Bildung und politischer Planung sowie mit weiterführenden Seminaren in den Bildungsstätten der IG Metall.


Mehr Personal

Ein neues Team betreut die neuen Aufgaben. Es besteht aus Dominique Lembke, der die Bildung im Bezirk auch bisher betreute. Ihm zur Seite stehen Ines Boernicke, Stefanie Hampe und Annika Mildner für das Bildungsbüro. Für die Betriebsratsakademie sind Jonas Eilinghoff und Edeltraut Löhning zuständig. Die Bildungsberatung für Gremien übernimmt Gisela Griese, die von der IG Metall Kiel-Neumünster ins Bildungsteam wechselt. „Die neue Bildungsstruktur erfordert auch mehr Personal. Mit den neuen Kolleginnen und Kollegen sind wir gut aufgestellt für die Herausforderungen in der Bildungsarbeit“, so Geiken.


Viel Zuspruch

Ehrenamtliche Referentinnen und Referenten begrüßen die neue Bildungsstruktur. „Es ist wichtig, die Bildungsarbeit mitgestalten zu können. Keiner kennt die Anforderungen an diese und die Anforderungen unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer besser als die ehrenamtlichen Referentinnen und Referenten“, sagt Nike Benten, Betriebsrätin von Dräger. Franz Onken, Vertrauensmann mit Schwerpunkt Bildung bei VW in Emden, ergänzt: „Mit der neuen Struktur wird die Bildung gestärkt. Auch in den Geschäftsstellen. Das kommt der Qualität der Seminare zugute.


Neue Programme

Nach wie vor werden Anmeldungen über das Bildungsportal der IG Metall Küste entgegengenommen. Ein Blick auf die neuen Bildungsprogramme für 2020 lohnt sich. So vermittelt die Betriebsratsakademie auch Gremienseminare und individuelle Angebote unter dem Titel „Akademie Spezial“ und berät bei der Bildungsplanung. Zusammen mit den Geschäftsstellen organisiert das Bildungsbüro bei Bedarf auch Wochenend-Seminare und mehrtägige Veranstaltungen vor Ort. Außerdem ist das Bildungsbüro Ansprechpartner für regionale Konferenzen und Tagungen. Das Motto dabei: Wir bilden Zukunft!

alt
Foto: Peter Bisping
Bildung verbindet: Auf der bezirklichen Bildungskonferenz diskutierten Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter die neue Struktur. Sie freuen sich auf die Teilnehmenden in ihren Seminaren.
alt
Die neuen Bildungsprogramme sind in den Geschäftsstellen erhältlich.
alt


Neues im Angebot

Bildungsbüro Küste

  • Aktiv gegen Rechtspopulismus im Betrieb
  • Klimaschutz im Spannungsfeld von Verbraucher- und Verbraucherinneninteresse und Arbeitsplätzen
  • Wege zu einer auskömmlichen Rente

 

Betriebsratsakademie

  • Entgeltexperten und -expertinnen-Reihe
  • Argumentationstrai-ning gegen Rechts­populismus
  • Mobiles Arbeiten
  • Akademie Spezial

 

| Das könnte Dich auch interessieren
Kontakt zur IG Metall

Newsletter bestellen