Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Startschuss für ORGANiCE

DIe IG Metall Jugend macht mit neuer Kampagne Druck für gute Lebensbedingungen.


Vernetzter, kurzfristiger, dezentraler: ORGANiCE heißt die neue Kampagne der IG Metall Jugend. Der bundesweite Startschuss erfolgt Mitte Januar mit Aktionen in Frankfurt am Main. Die jungen Metallerinnen und Metaller wollen durch einen kontinuierlichen Verständigungs-, Diskussions- und Lernprozess gemeinsam Antworten auf dringende Entwicklungen wie die Transformation der Industrie oder den Klimawandel finden. „Wir wollen dabei so viele Leute wie möglich mitnehmen und Lust auf die IG Metall Jugend machen“, sagt Marco Reinders, Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei Bosch in Bamberg.

Die Schwerpunkte und Ziele der IG Metall Jugend sind regional unterschiedlich. Dem trägt das Konzept der Kampagne Rechnung: Unter ORGANiCE werden unterschiedliche Themen gebündelt, was gleichzeitig Spielraum für Eigenständigkeit und Präzisierung lässt. „Dadurch kann die Kampagne vor Ort mit ganz viel Leben gefüllt werden“, sagt Marie Sophie Grigo, 23, Betriebsrätin bei ZF Active Safety in Koblenz. „Wir merken einfach, das momentan reichlich Themen brennen: Die Digitalisierung in der Ausbildung nimmt zu; die Qualität muss insgesamt steigen. Wir brauchen tarifliche Regelungen für dual Studierende, die unbefristete Übernahme für alle und einen kostenlosen öffentlichen Personennahverkehr.“ Dieser erleichtere jedem Menschen, auch denen in der Ausbildung, einen wichtigen täglichen Beitrag zum Klimaschutz.


 

Marco Reinders ist Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei Bosch in Bamberg. (Foto: Oliver Karl)


Sicherheit und Perspektiven

Die IG Metall Jugend startet deshalb ihre Kampagne, die sich mit solchen Zukunftsfragen beschäftigt. Druck machen die jungen Metallerinnen und Metaller für gute Arbeit, Bildung und Lebensbedingungen – auch in der Transformation. Ziel ist es, allen Beschäftigten Sicherheit und Perspektive zu bieten. Natürlich gibt es auch in der jungen Generation Befürchtungen und Unsicherheiten mit Blick auf Transformation und Digitalisierung der Arbeits- und Lebenswelt. Viele Branchen und Betriebe stehen unter großem Veränderungsdruck. „Die IG Metall Jugend ist dabei kein Zuschauer, mit der Kampagne wollen wir die Zukunft mitgestalten“, sagt Marco Reinders von Bosch Bamberg.

Im Jahr 2020 wird der bundesweite Schwerpunkt von ORGANiCE beim Thema Lernen liegen: Die Ausbildungsqualität soll insgesamt besser werden. „Auch die dual Studierenden brauchen endlich flächendeckend Sicherheit und Perspektiven, deshalb setzen wir uns für tarifliche Regelungen ein“, sagt Marco Reinders. ZF-Betriebsrätin Marie Sophie Grigo liegt die Ausbildung 4.0. besonders am Herzen: „Bereits in der Ausbildung muss man die Technologien von heute und von morgen kennenlernen. In jeder Ausbildungswerkstatt sollte zum Beispiel ein 3-D-Drucker stehen.“ Außerdem brauche es dringend Investitionen für die Berufsschule. „Es gibt zu wenig Lehrpersonal und die Ausstattung ist oft miserabel.“


 

Marie Sophie Grigo, 23, ist Betriebsrätin bei ZF Active Safety in Koblenz. (Foto: IG Metall)

 

Neue Beteiligungsformate

Bundesjugendsekretärin Stefanie Holtz sagt zur Kampagne: „Unser Anspruch ist es, vernetzter, kurzfristiger und dezentraler zu denken und zu handeln.“ Eine digitale Aktionskarte liefert künftig einen Überblick über die Kampagnenaktivitäten bundesweit. Der digitale Kampagnen-Newsletter informiert über aktuelle Materialen, Aktionen und Aktivitäten. Ein digitales Kampagnen-Kit wird Druckvorlagen, Aktionsmaterial und Social-Media-Vorlagen im Kampagnendesign zur individuellen Anpassung und Produktion vor Ort enthalten.

Im Rahmen der Kampagne werden neue Beteiligungsformate für ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen geschaffen. Ein Podcast, der auf allen geläufigen Streaming-Plattformen veröffentlicht werden soll, ist zentrales Tool zur Qualifizierung der Aktiven.

Dem Startschuss für die Kampagne geht eine intensive Vorbereitung voraus – die Ortsjugendausschüsse, die Bezirksjugendausschüsse und der Jugendausschuss auf Bundesebene haben dazu diskutiert und Ideen für die Kampagne entwickelt. Eine bessere Verteilungsgerechtigkeit zählt ebenso zu einem Kernanliegen von Deutschlands größtem politischen Jugendverband wie eine demokratische, bunte und offene Gesellschaft.

| Das könnte Dich auch interessieren
Kontakt zur IG Metall

Newsletter bestellen