IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
dmv_gruendung_120

Die Gründung des DMV

"Vereinigt Euch"

Im Juni 1891 vereinigen sich Metallarbeitervereine aus ganz Deutschland zum Deutschen Metallarbeiter-Verband

Vom 1. bis 6. Juni 1891 treffen sich Vertrauensleute von Metallarbeitervereinen aus ganz Deutschland in Frankfurt am Main: Fabrikarbeiter, Former, Klempner, Schlosser, Schmiede, Maschinenbauer und Feilenhauer. Sie gründen den Deutschen Metallarbeiter-Verband (DMV), die größte Vorgängergewerkschaft der IG Metall.

 

Selbsthilfe der Arbeiter

Bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gründeten Arbeiter "Suppenvereine" und  Krankenunterstützungskassen, um sich gegenseitig zu helfen, sowie Arbeiterbildungsvereine, um sich Zugänge zu Bildung zu verschaffen. Ab der Revolution von 1848 entstehen dann die ersten Gewerksgenossenschaften, die auch Unterstützung bei Streik leisten. Etwa 1869 die Metallarbeiter-Gewerksgenossenschaft in Nürnberg.

 

Immer öfter streiken sie gegen die unmenschlichen Arbeitsbedingungen. Sie wollen Tariflöhne durchsetzen, damit die Arbeitgeber die Arbeiter nicht mehr gegeneinander ausspielen können. Und sie wollen die Arbeitszeit verkürzen, von oft 14 bis 16 Stunden am Tag auf zuerst 10 und dann 8 Stunden.

 

 

Die Wirtschaftskrise der 1870er-Jahre stoppt dann den Aufstieg der Gewerkschaften. Reichskanzler Bismarck setzt 1878 die sogenannten Sozialistengesetze durch. Gewerkschaften sind verboten. Die Arbeiter jedoch organisieren sich getarnt weiter, etwa in regionalen Unterstützungsvereinen und Arbeitersportvereinen.

 

Die Gewerkschaften wachsen rasch

1890 laufen die Sozialistengesetze aus, derWeg zur Gründung großer überregionaler Gewerkschaften ist frei. Bereits einige Wochen vor dem DMV gründet sich 1891 auch der Deutsche Textilarbeiter-Verband, die spätere Gewerkschaft Textil und Bekleidung, die 1998 mit der IGMetall fusioniert. 1893 entsteht der Deutsche  Holzarbeiter-Verband, die spätere Gewerkschaft Holz und Kunststoff, die 2000 mit der IG Metall zusammengeht.

 

In den Jahren nach ihrerGründung wachsen die neuen Gewerkschaften rasch. Bei seiner Gründung 1891 hat der DMV 30 000 Mitglieder. 1901 sind es 100 000, 1911 dann 500 000 Mitglieder. In der Weimarer Republik werden die Gewerkschaften zu einer echten Macht im Staat.

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich