IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Argument zur Tarifrunde: Rendite und Entgelt

Argument zur Tarifrunde: Rendite und Entgelt

Höhere Löhne schmälern kaum die Gewinne

08.05.2013 Ι Die Metall- und Elektrobetriebe haben im vergangenen Jahr sehr gut verdient. Die Branche hat einen Gewinn von 3,9 Prozent des Umsatzes (nach Steuern) eingefahren. Dazu beigetragen hat auch der private Konsum. Deshalb ist es nur fair und gerecht, wenn die Beschäftigten ihren Anteil bekommen.
Die Unternehmen haben sehr gut verdient. Nicht nur die Bilanzzahlen der Dax-Konzerne sprechen eine deutliche Sprache. Nach Ifo-Erhebungen im Auftrag von Gesamtmetall hat die Metall- und Elektroindustrie 2012 einen Gewinn von 3,9 Prozent des Umsatzes (nach Steuern) erwirtschaftet. Eine solche Rendite wurde bisher nur in den Jahren 2007 und 2011 übertroffen.

Die eher verhaltene wirtschaftliche Situation im Jahr 2012 und die steigenden Lohnstückkosten in der Metall- und Elektroindustrie haben die Profitabilität nicht eingeschränkt. Eine konjunkturgerechte Entgeltsteigerung, die die erfolgreiche Tarifpolitik der IG Metall fortsetzt, stabilisiert die Nachfrage.

Grafik: Höheres Entgelt schmälert den Gewinn nur wenig

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Gute Argumente für 5,5 Prozent mehr


Ein Plus für uns ist ein Plus für alle:
Servicebereich