IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Argument zur Tarifrunde: Konjunkturzuschlag

Argument zur Tarifrunde: Konjunkturzuschlag

Warum ein Plus von 5,5 Prozent?

06.05.2013 Ι In der aktuellen Metall-Tarifrunde fordert die IG Metall 5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Warum 5,5 Prozent? Bei ihrer Forderung orientiert sich die IG Metall am "verteilungsneutralen Spielraum". Dieser setzt sich zusammen aus Preisanstieg und Produktivitätszuwachs. Oben drauf kommt noch ein Konjunkturzuschlag, damit sich die Menschen auch mehr leisten können.
Lohnerhöhungen sollen steigende Preise ausgleichen und die Beschäftigten am wachsenden Wohlstand beteiligen. Die Entgeltforderung der IG Metall begründet sich daher aus einem Ausgleich für die zu erwartende Inflation und aus der gesamtwirtschaftlichen Produktivitätsentwicklung plus einem konjunkturgerechten Zuschlag.

Lohnzuwächse über den verteilungsneutralen Spielraum aus Preis- und Produktivitätssteigerung hinaus schaffen zusätzliches Einkommen. Das ist 2013 der richtige Weg. Der konjunkturgerechte Zuschlag wirkt in der gegenwärtigen Situation wie ein Stabilitätsanker für die gesamte Wirtschaft. Deshalb ist ein Plus für uns ein Plus für alle.

Grafik: So begründet die IG Metall ihre Forderungen

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Gute Argumente für 5,5 Prozent mehr


Ein Plus für uns ist ein Plus für alle:
Servicebereich