IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
entspannen_am_schreibtisch

Sechs Übungen zur Entspannung am Schreibtisch

Einfach mal fünf Minuten entspannen

05.01.2017 Ι Wer kennt das nicht: Der Kopf ist leer, der Nacken verspannt, und die Buchstaben flimmern über den Bildschirm. Spätestens jetzt sollten Sie mal fünf Minuten entspannen und sich eine kleine Ruhepause gönnen.

Jetzt heißt es, kurz den Stress vergessen und den Gedanken freien Lauf lassen. Unsere kleinen Übungen können Sie an jedem Arbeitsplatz durchführen.

Entschleunigen
Gerade sitzen. Eine Hand auf den Oberbauch legen, die andere auf das Brustbein. Lenken Sie die Atmung zuerst in die Brust, dann in den Bauch - kurz die Augen schließen. Dehnen Sie die Rippen, indem Sie tief einatmen. Konzentration wieder auf beide Hände, ruhig atmen, so dass sich beide Hände gleichmäßig heben und senken.

Augen
Bewusst zurücklehnen - die Augen in die Ferne schweifen lassen. Spannen Sie in Gedanken ein Seil - zuerst den weitesten Punkt suchen - dann einen Punkt etwa
auf der Hälfte der Strecke - jetzt einen ganz nahen Punkt ausfindig machen. Diese Punkte einige Male abwechselnd anvisieren - Ihre Augen wandern fließend von der
Nah- zur Fernsicht. Zum Schluss einmal tief einatmen und langsam und spürbar ausatmen.

Rücken
Ganz aufrecht sitzen, mit den Händen die Armlehnen umfassen und sich aufstützen, bis die Arme gestreckt sind. Wirbelsäule hängen lassen, gerade halten - ca. fünf Sekunden lang. Gleichmäßig atmen. Spannung lösen und wieder hinsetzen. Dreimal wiederholen.

Finger
Auf die Hände schauen - ausschütteln - einige Male zur Faust ballen und wieder öffnen - dann kurz die Finger jeder Hand der Reihe nach mit dem jeweiligen Daumen zusammendrücken, vom Zeigefinger bis zum kleinen Finger und wieder zurück. Danach mit der linken Hand beim kleinen Finger beginnen und gleichzeitig mit der rechten Hand beim Zeigefinger. Die Berührungen laufen einander entgegen. Probieren Sie es auch einmal ohne hinzuschauen.

Muskeln
Aufrecht auf der Stuhlkante sitzen. Arme seitlich strecken, die Handfläche nach außen drehen, die Fingerspitzen zeigen in Richtung Boden. Lehnen Sie den Oberkörper mit gestrecktem Rücken nach vorn und wieder zurück in den aufrechten Sitz. Die Bewegung wird in der unteren Wirbelsäule und den Muskeln spürbar.

Nacken
Aufrecht sitzen, die Hände jeweils über das Ohr legen. Die linke Hand drückt gegen die linke Kopfseite - mit dem Kopf dagegenhalten, ohne die Position zu ändern. Ruhig atmen, die Spannung halten. Dann die Übung auf der rechten Seite. Sie spüren eine Anspannung der Nackenmuskulatur. Mehrfach wiederholen.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich