Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Volkswagen
VW-Aufsichtsrat weist Piechs Vorwürfe zurück

Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG weist die Behauptung des ehemaligen Aufsichtsratschefs Ferdinand Piech, er habe mehrere Aufsichtsräte des Autobauers frühzeitig über den Abgasskandal informiert, mit allem Nachdruck als falsch zurück.



Berthold Huber, ehemaliger Erster Vorsitzender der IG Metall und Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats der Volkswagen AG, – beide zum fraglichen Zeitraum Aufsichtsräte des Unternehmens – erklären zu den Vorwürfen Piechs: „Diese Behauptung ist unwahr. Hätte uns Dr. Piech in Kenntnis gesetzt, dann hätten wir das Unternehmen und die Belegschaften vielleicht vor großem Schaden bewahren können. Jetzt erwarten wir, dass der Vorstand umgehend prüft, ob er gegen Piech vorgehen muss.“

Die Pressemitteilung des Aufsichtsrats der Volkswagen AG vom 8.2.2017 lesen Sie hier im Wortlaut.

Newsletter bestellen