IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
IG Metall gewinnt Personalmanagement-Award. Foto: panthermedia

Personalmanagement-Award 2012: IG Metall unter den Besten drei

Ausgezeichnet "weiblich"!

22.06.2012 Ι Vor nicht allzu langer Zeit zählten Frauen in Führungspositionen der IG Metall zu den Exotinnen. Seither hat sich viel getan. Die IG Metall setzt sich aktiv für die Gleichstellung von Frauen und Männern gerade in den eigenen Reihen ein. Und dafür wurde sie jetzt für den "Personalmanagement Award 2012" nominiert.
Vorbei ist es mit der Männerdomäne "Gewerkschaft". Die IG Metall hat sich zu einer modernen Organisation, in der Frauen und Männer gleichberechtigt vertreten sind, gemausert. Frauen in der IG Metall leiten heute Abteilungen, Verwaltungsstellen, sie sitzen in Aufsichtsräten oder im Vorstand der Organisation - und das ist auch gut so.

Frauenförderung groß geschrieben
Der Frauenanteil macht aktuell mehr als ein Viertel der politischen Sekretärinnen und Sekretäre innerhalb der IG Metall aus, mit weiter steigender Tendenz. In Vorstand und Beirat sind es 25 bzw. 29 Prozent. Auch jede siebte Führungsposition in der IG Metall ist inzwischen weiblich besetzt. Und es sollen mehr werden.

Bis zum Jahr 2014 will die IG Metall einen Frauenanteil von 30 Prozent für den politischen Bereich erreichen. Diese Zielzahl gilt auch für den Führungskräftebereich der IG Metall und für ihre Vertretungen in den Aufsichtsräten. Auch diese Positionen will die IG Metall bis zu den nächsten anstehenden Wahlperioden zu 30 Prozent mit Frauen besetzen.

In Sachen "hausinterner Gleichstellung" hat die Gewerkschaft einiges auf die Beine stellen können: Sei es die Umsetzung eines Frauenförderplans, die Einführung eines Führungskräfteprogramms, die gezielte Nachwuchsförderung, die Durchführung von Traineeprogrammen oder die Umsetzung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

IG Metall unter den Besten drei
Die IG Metall stellt sich zunehmend weiblicher dar. Und für ihre konsequente gleichstellungsorientierte Personalpolitik wurde sie jetzt belohnt. In der Kategorie "Organisationen und Verbände" wurde die Gewerkschaft mit ihrem Projekt "Frauen in Fach- und Führungspositionen" unter den drei Besten für den "Personalmanagement Award 2012" platziert.

Frauen sind uns wichtig
"Der Vorstand der IG Metall hat die Einführung der Zielquoten bewusst mit dem strategischen Ziel der Modernisierung der IG Metall verbunden. Eine bessere Präsenz von Frauen in unseren eigenen Reihen ist uns wichtig, wir wollen und werben Frauen, der Gerechtigkeit willen und um in Betrieben noch besser Fuß zu fassen, unterschiedliche Beschäftigtengruppen erfolgreich anzusprechen und Mitglieder zu gewinnen.", sagt Detlef Wetzel, Zweiter Vorsitzender und für Personalpolitik verantwortliches geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Was tut die IG Metall für dich?
Wer ist für mich zuständig?

Die IG Metall ist mit etwa 155 Geschäfts- stellen bundesweit vertreten - eine davon ist auch in Ihrer Nähe.

Wir. Die IG Metall

Unser Infopaket für Nichtmitglieder bestellen.

Servicebereich