IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
IG Metall und Volkswagen einigen sich auf Tarifergebnis

IG Metall und Volkswagen einigen sich auf Tarifergebnis

VW-Beschäftigte können sich auf 4,3 Prozent mehr freuen

31.05.2012 Ι In der zweiten Runde haben sich IG Metall und Volkswagen auf einen Tarifabschluss geeinigt. Dieser beschert den rund 102 000 Beschäftigten bei VW und Financial Services 4,3 Prozent mehr Geld ab Juni 2012. Außerdem gibt es Verbesserungen für Auszubildende, Studierende und Leiharbeitnehmer.
In der Nacht vom 30. auf den 31. Mai einigten sich IG Metall und Volkswagen in Hannover auf ein Tarifergebnis: Danach erhalten die Beschäftigten und Auszubildenden bei VW und Financial Services 4,3 Prozent mehr Geld ab 1. Juni 2012. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 13 Monaten und kann erstmals zum 30. Juni 2013 gekündigt werden.

Bessere Bedingungen für Leihbeschäftigte

Zusätzlich konnte die IG Metall die guten Bedingungen für Leiharbeitnehmer bei VW nochmals deutlich verbessern: Sie bekommen im gleichem Umfang wie die Stammbeschäftigten 4,3 Prozent mehr. Außerdem beschert ihnen eine neue Regelung ab Januar 2013 stufenweise das gleiche Geld wie die Stammbeschäftigten. Bis zum dritten Monat ihres Einsatzes bei VW erhalten sie 80 Prozent, ab dem vierten Monat 90 Prozent und ab dem zehnten Monat 100 Prozent gleiches Grundentgelt. Das war vorher erst nach dem 19. Monat der Fall.

VW-Tarifabschluss unter Dach und Fach: VW-Betriebsvorsitzender Bernd Osterloh und IG Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine.
VW-Tarifabschluss unter Dach und Fach: VW-Betriebsvorsitzender Bernd Osterloh und
IG Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine.

Zudem vereinbarten die IG Metall und der Autobauer, Leihbeschäftigte nach 36 Monaten Einsatzdauer in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Für Leiharbeitnehmer, die ab Juli 2012 bei Volkswagen eingesetzt sind, besteht die Chance auf Übernahme nach dem 18. Monat - bei entsprechendem nachhaltigen Personalbedarf und Qualifikation.

Mit der Übernahme in einen festen Job bei VW können 3000 Leiharbeitnehmer bis Mitte nächsten Jahres rechnen. Das beschlossen der Gesamtbetriebsrat (GBR) und Volkswagen am Rande der Tarifverhandlung.

Bonuszahlung für Auszubildende und Studierende

Auszubildende und Studierende im Praxisverbund (Stips) können sich zukünftig auf eine Bonuszahlung im Mai von 200 Euro freuen. Zudem erhalten Studierende und Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr ein Büchergeld von 150 Euro.

Chancen für Jugendliche verbessert

Darüber hinaus erhöht Volkswagen für die nächsten zwei Jahre die Ausbildungsplätze um zehn Prozent auf 1395. Hinzu kommen weitere 50 Ausbildungsplätze bei VW in Osnabrück und in Sachsen. Damit haben insgesamt rund 1600 Jugendliche eine Chance auf einen guten Ausbildungsplatz bei Volkswagen und die unbefristete Übernahme danach. Auch das vereinbarten der GBR und der Autobauer am Rande der Verhandlungen.

IG Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine zeigte sich sehr zufrieden: "Der Erfolg von Volkswagen spiegelt sich im Tarifergebnis wider. Davon profitieren Stamm- und Leiharbeitsbeschäftigte gleichermaßen."

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Wozu sind Tarifverträge gut?

Tarifverträge regeln Löhne, Gehälter und Vergütungen für Auszubildende - aber auch die Zahl der Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und wie lange Beschäftigte arbeiten müssen. Ohne Tarifverträge sind die Arbeitszeiten länger und der Urlaub kürzer - laut Gesetz nur 20 Arbeitstage. Meist gelten die Tarifverträge für ein Jahr oder auch länger. Wenn sie ablaufen, wird über neue verhandelt.

Servicebereich