IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
gewerkschaftstag_2011

23. Ordentlicher Gewerkschaftstag der IG Metall

Das Parlament der Arbeit

12.10.2015 Ι Langweilig wird es den 500 Delegierten sicher nicht, wenn sie nächste Woche auf dem Gewerkschaftstag in Frankfurt zusammenkommen. Auf sie warten spannende Themen - gefasst in 500 Anträgen und Entschließungen. Aber auch die Bilanz der letzten vier Jahre sowie die Wahl eines neuen Vorstandes stehen auf der Agenda.

Wie können die problematischen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt korrigiert werden? Was ist notwendig, um eine solidarische Alterssicherung für alle Altersgruppen zu erreichen? An Themen mangelt es nicht auf dem 23. Ordentlichen Gewerkschaftstag vom 18. bis 24. Oktober in Frankfurt. Unter dem Motto "Gute Arbeit. Gutes Leben. IG Metall" beraten rund 500 Delegierte über mehr als 500 Anträge und Entschließungen. Dabei geht es um die Themen Arbeitszeit und eine gute Balance von Arbeit und Leben ebenso wie um die Outsourcing, Werkverträge und eine neue Ordnung auf dem Arbeitsmarkt.


Jenseits dieser gesellschaftlichen Themen stehen noch betriebs- und tarifpolitische Schwerpunkte auf der Agenda: Wie stark ist die Gewerkschaft in den Betrieben und was kann sie dort für ihre Mitglieder erreichen? Was muss in den Betrieben bei den Arbeits- und Leistungsbedingungen verändert und wie  kann es besser werden? Aber auch wie neue Mitglieder für die IG Metall gewonnen werden können. Denn eine Gewerkschaft ist dann stark, wenn sie viele Mitglieder hat.

Viele Anträge beschäftigen sich mit der Arbeitszeit und der Digitalisierung von Arbeit sowie "Industrie 4.0". Bringen diese Veränderungen nur Risiken oder bieten sich auch Chancen? Und wie können diese Chancen für die Beschäftigten genutzt werden. Dazu wird eine ausführliche Diskussion erwartet. Dass das Thema Beteiligung einen hohen Stellenwert hat, zeigt sich daran, dass dies in 27 Anträgen behandelt wird. Die Beschlüsse werden die Politik der IG Metall in den nächsten vier Jahren bestimmen.

 

 

Inhaltliche Debatte vor dem Gewerkschaftstag

Ohne Beteiligung geht bei der IG Metall nichts mehr. Die Mitglieder werden kontinuierlich einbezogen - bei jeder Tarifrunde, in Befragungen und natürlich auch im Vorfeld des Gewerkschaftstags. Denn Entscheidungen werden bei der IG Metall nicht in Hinterzimmern getroffen. Daher hat der Vorstand im Frühjahr 2015 ein Debattenpapier vorgelegt. So konnten sich alle Mitglieder an der Themensetzung für den Gewerkschaftstag beteiligen. Dieses Meinungsbild ist in die Entschließungen und Leitanträgen eingeflossen, über die die Delegierten ab nächster Woche diskutieren und entscheiden werden.

 

Wahlen

Einer der Höhepunkte auf dem Gewerkschaftstag sind die Vorstandswahlen. Die IG Metall bekommt dann eine neue Führungsspitze. Erster Vorsitzender, Zweiter Vorsitzender, Hauptkassierer, vier weitere geschäftsführende und 29 ehrenamtliche Vorstandsmitglieder - so setzt sich der Vorstand der IG Metall zusammen. Alle Vorstandsmitglieder werden voraussichtlich am 20.Oktober gewählt. Die Wahl der geschäftsführenden Vorstandsmitglieder erfolgt in geheimer Abstimmung. Der amtierende Vorstand hat im Juli einen Personalvorschlag vorgelegt.

Nichts verpassen

Alle die nicht dabei sein können: Die Debatten, die Wahlen, viele Bilder und Videos bieten wir auf unserem Portal: http://www.igm-gewerkschaftstag-2015.de/.  Hier können Sie sich auch jetzt schon über alles Wichtige rund um den Gewerkschaftstag informieren. Außerdem  können Sie den Kongress über unseren Livestream ab 18. Oktober miterleben.

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
Rückblick Gewerkschaftstag 2015

box_newesletter_hellgrau
Servicebereich