Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Aktionen für die unbefristete Übernahme
Dampf und die richtige Medizin für die Übernahme

Nächste Woche gehen die Metall-Tarifverhandlungen in die dritte Runde. Mit fantasievollen Aktionen für die unbefristete Übernahme und feste Jobs begleiteten junge Metallerinnen und Metaller die bisherigen Runden. Was in den letzten Wochen abging – ein Überblick in Bildern und Videos.



Rund 3000 Metallerinnen und Metaller waren am 9. März bei der ersten Verhandlungsrunde für Bayern in Nürnberg dabei, zuvor 900 in Frankfurt für Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen, 200 in Hannover zum Tarifauftakt für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Hochzeitsprozessionen und gute Medizin

In Frankfurt am Main und in Radebeul bei Dresden feierten junge Metallerinnen und Metaller bei der ersten Runde „Hochzeit“.


Damit nahmen sie den Heiratsvergleich der Metall-Arbeitgeber aufs Korn. Der Arbeitgeberverband hatte die unbefristete Übernahme der Azubis mit der Heirat eines Unbekannten gleichgesetzt.

Hochzeitsfeier der IG Metall-Jugend zum Auftakt in Sachsen. Foto: André Wirsig


Trillerpfeifen zu einer bunten Jugend-Aktion schrillten in Hannover am 6. März zum Tarifauftakt für Niedersachsen.



Auch in der Windindustrie stehen die Azubis auf für ihre Übernahme. Hier beim Windkraftanlagenhersteller REpower in Trampe/Eberswalde hieß es „Hupen für die Übernahme“.



Die richtige Medizin gegen künftigen Fachkräftemangel verabreichte ein „Ärzteteam“ am 27. März in Düsseldorf den Arbeitgebern in der zweiten Runde für Nordrhein-Westfalen: Die unbefristete Übernahme – dosiert in großen Spritzen.

In Düsseldorf gab's in der zweiten Runde die richtige Medizin für die Arbeitgeber. Foto: Thomas Range
Neu auf igmetall.de

Newsletter bestellen