Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Arbeit im Betrieb sicherer machen

Bettina Schramm ist bei Montiererin bei Bosch Siemens Haushaltsgeräte. Für den Umgang mit Gefahrstoffen in ihrem Arbeitsalltag hat die EU wichtige Voraussetzungen geschaffen.


Die EU sorgt für erhebliche Verbesserungen bei der täglichen Arbeit. Ich kümmere mich bei uns im Betrieb um Arbeitsschutz. Um Gefahren abzustellen, schalte ich bei Bedarf die Berufsgenossenschaft ein, damit Messungen gemacht werden. Ein wichtiges Kapitel sind Gefahrstoffe. Damit Beschäftigte nicht zu Schaden kommen, sind oft umfangreiche Schutzmaßnahmen notwendig. Leider weiß man oft noch viel zu wenig über die Wirkung von Stoffen, die eingesetzt werden. Das ist vor allem bei Krebs erzeugenden Stoffen ein Problem. Deshalb ist es wichtig, dass die EU die Voraussetzungen dafür verbessert hat, dass die Hersteller von Stoffen den Anwenderbetrieben bessere Informationen zur Verfügung stellen müssen. Gerade bei Gefahrstoffen brauchen wir Regelungen, damit Wettbewerb nicht zu Lasten der Gesundheit der Beschäftigten geht. Die Europäische Dimension ist beim Arbeitsschutz extrem wichtig.


Bettina Schramm, 44, Montiererin, Bosch Siemens Hausgeräte, Dillingen

 

Kontakt zur IG Metall

Newsletter bestellen