Jugend Meine IG Metall Mitglied werden

Krankenversicherung
IG Metall-Forderung erfüllt: Kassenbeitrag wieder gerecht

Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen die Krankenkassenbeiträge künftig wieder zu gleichen Teilen tragen. Die Wiederherstellung der sogenannten Parität haben die Gewerkschaften lange gefordert. Nun steht sie im Koalitionsvertrag von Union und SPD.


Bislang waren die Beiträge der Arbeitgeber gedeckelt. Beschäftigte mussten steigende Zusatzbeiträge allein bezahlen. Bereits zum 1.1.2019 soll damit Schluss sein. Die Beiträge werden dann wieder „in gleichem Maße von Arbeitgebern und Beschäftigten geleistet“, wie es wörtlich im Koalitionsvertrag heißt.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat klargestellt, dass Kassenbeiträge „vollständig“ wieder je zur Hälfte finanziert werden sollen. Das heißt: Der individuelle Beitrag jedes Versicherten wird halbiert. Und nicht nur – wie die Arbeitgeber fordern – der durchschnittliche Kassenbeitrag. Die individuellen Kassenbeiträge können sich unterscheiden, weil die gesetzlichen Krankenkassen unterschiedlich hohe Zusatzbeiträge verlangen. Dies wird auch künftig so sein. Spahn hat außerdem angekündigt, dass die Rückkehr zur Parität auch für Rentnerinnen und Rentner gelten wird.

Die IG Metall wird das Vorhaben im Interesse der Beschäftigten begleiten, bis das Gesetz beschlossen ist.