IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Ausgelernte_in_der_IGMetall

Auszubildende und Ausgelernte in der IG Metall

Was die IG Metall Ausgelernten bietet

28.05.2010 Ι Mit dem Ende der Berufsausbildung beginnt ein völlig neuer Lebensabschnitt - mit vielen Veränderungen - und mit vielen Fragen nach der Zukunft: Wie geht es weiter im Betrieb? Wie sieht es mit meiner Eingruppierung aus? Was passiert, wenn ich die Prüfung nicht bestanden habe? Die IG Metall hilft bei all diesen Fragen weiter. Ein guter Grund, Mitglied der IG Metall zu werden.

Was soll ich in der IG Metall? Ich gehe weiter zur Schule / werde studieren.
Die IG Metall setzt sich auch für bessere Weiterbildungs- / Studienbedingungen ein und die Leistungen bestehen nach wie vor. Auch für Schüler/-innen und Studierende kann z.B. der Rechtsschutz wichtig werden. In den Verwaltungsstellen informiert die IG Metall gerne über BAföG und die sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen. Genauso bietet die IG Metall anschließend beim neuen Job die Prüfung des Arbeitsvertrages. Der Beitrag für Schüler und Studierende beträgt übrigens nur 2,05 Euro.

Ich muss in Kürze zum Wehr- / Zivildienst.
Die Leistungen bestehen nach wie vor. Auch für Wehr-/ Zivildienstleistende kann z.B. der Rechtschutz notwendig werden. Beispielsweise bei Streitigkeiten, die aus dem Dienst hervorgehen (Versorgungssachen, Verweigerung, Rückstellung). Wehr- oder Zivildienstzeit ist übrigens mit entsprechender Bescheinigung beitragsfrei.

Warum in die IG Metall eintreten? Ich bekomme die Leistungen auch so.
Einen Rechtsanspruch auf tarifliche Leistungen haben nur Mitglieder der IG Metall. Wer nicht organisiert ist, lebt von der Gunst und Gnade des Chefs und lässt die anderen die Kohlen für sich aus dem Feuer holen. Wenn alle so denken würden, würde sich in den Betrieben nie etwas ändern. Also: Mitmachen, davon profitieren alle!

Der Beitrag ist mir zu hoch.
Die Höhe des Bruttoverdienstes hat die IG Metall gegenüber den Arbeitgebern durchgesetzt. Und das war auch nur möglich durch die Beiträge und den Einsatz ihrer Mitglieder. Auch in Zukunft hängt die Durchsetzungsfähigkeit der IG Metall von ihrer Finanzkraft ab. Das ist ein Prozent vom Lohn wert. Und außerdem: Die Tariferhöhungen, die durch die IG Metall erkämpft werden, sind immer höher als ein Prozent. Und dem Beitrag stehen zudem etliche Leistungen gegenüber: Streikunterstützung, Rechtsschutz, Freizeitunfallversicherung und vieles mehr.

Wenn ich in die IG Metall eintrete, mache ich mich bei meinen Vorgesetzten unbeliebt.
Wenn du es deinem Vorgesetzen nicht selbst erzählst, wird er von deiner IG Metall-Mitgliedschaft nicht erfahren. Die IG Metall nimmt den Datenschutz sehr ernst. Und was ist von solchen Vorgesetzten zu erwarten, die nicht einmal das Grundrecht der Koalitionsfreiheit (Grundgesetz, Artikel 9) respektieren und Gewerkschaftsmitglieder benachteiligen? Vorgesetzte, die so Druck ausüben, werden immer wieder Zugeständnisse fordern.
Wer seine Rechte nicht in Anspruch nimmt, verliert sie. Und neue bekommt er schon gar nicht. Wenn alle Beschäftigten so denken würden, gäbe es keine Gewerkschaften, keine Tarifverträge, keine Schutzgesetze und somit weitaus schlechtere Arbeitsbedingungen.

Man hört immer, Gewerkschaften machen Firmen kaputt.
Im Gegenteil, die IG Metall setzt sich für Sanierungsprogramme ein und verhandelt mit den Arbeitgebern darüber, möglichst viele Arbeitnehmer/-innen im Betrieb weiterzubeschäftigen. Darüber hinaus bietet die IG Metall Wirtschaftsfachleute, die Betriebsräte beraten.

Links und Zusatzinformationen
Wer ist für mich zuständig?

Die IG Metall ist mit etwa 155 Geschäfts- stellen bundesweit vertreten - eine davon ist auch in Ihrer Nähe.

Wir. Die IG Metall

Unser Infopaket für Nichtmitglieder bestellen.